908 - Two Days before the Day After Tomorrow

  • Ich fand die Folge auch richtig gut. Nur die Cartman/Kyle-Szene war etwas übertrieben und eine klarere Position zur globalen Erwärmung hätte ich mir gewünscht. Gerade in Amerika nimmt man diese ja leider nicht allzu ernst, also hätte da ruhig mal ein Denkanstoß kommen können.
    Über Kennys Abwesenheit hab ich mich auch gewundert, aber dafür scheinen Matt & Trey zunehmend Gefallen an Randy zu finden. Mir soll's recht sein. :D

  • Spoiler!


    Das beste wurde ja schon gesagt, aber dass ich mit den Crab people rechthatte hat mir schon zu denken gegeben. :D Jetzt wo's vorbei ist muss ich sagen dass die Folge recht durchschaubar ist, dafür bleibt sie auch in ein paar Jahren noch aktuell.

  • Zitat

    Original von kid
    Ich fand die Folge auch richtig gut. Nur die Cartman/Kyle-Szene war etwas übertrieben und eine klarere Position zur globalen Erwärmung hätte ich mir gewünscht. Gerade in Amerika nimmt man diese ja leider nicht allzu ernst, also hätte da ruhig mal ein Denkanstoß kommen können.


    Zitat aus den Comments auf SP Alliance (vor der Folge):
    "Spontaneous Combustion wasn't really making fun of the idiots who all believe that global warming is a real phenomenon, though. This one will."
    Zum Glück kam es wenigstens nicht so ;)

  • Ich finde, das Warten hat sich gelohnt. Die Folge ist zwar keine Spitzenfolge aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam. :) Gut fand ich wieder die Anspielungen auf aktuelle Ereignisse und die Medienkritik, insbesondere jene an der Sensationsgier in Form von Übertreibungen (hunderte Millionen Tote in einer 8000 Einwohner Stadt, 600 Milliarden Tote in Chicago) und Übernahme unbestätigter Gerüchte (Plünderungen, Vergewaltigungen, Fälle von Kannibalismus) in der Katastrophenberichterstattung.


    Zitat

    Reporter: No, no we haven't actually seen it Tom, we're just reporting it.


    Stan: But, ahm, somebody is gonna help the people off their...their rooftops, right?
    Randy: That's not important right now, son. What's important is figuring out who's fault this is.


    Ich habe The Day After Tomorrow nicht gesehen, daher haben mich die Szenen mit der imaginären Bedrohung mehr an die entsprechenden Szenen in Evil Dead erinnert, wo das Böse die Menschen verfolgt. ;)

    Wir haben ein paar Kinder gefunden. Sind das Ihre? - Nein. - Bringt sie nach Hause.


    Im Blick zurück entstehen die Dinge, die dazu führen, dass wir uns finden.

  • Ehrlich gesagt fand ich die Folge mehr als mäßig. Sie hatte einige Szenen, die wirklich nicht schlecht waren, aber insgesamt fand ich sie sehr durchschnittlich. Schade, ich denke da wäre mehr drin gewesen.


    Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini
    Wo war eigentlich Kenny? Auf dem Teaser-Pic war er doch noch mit im Boot...


    Naja das kommt ja öfters vor. Bei einer der letzten Folgen gab's ein Teaser-Pic, welches gar nicht in der Episode vorkam ...

    Green Bills. Supermarket. Consume. Buy. Suspicious. Paranoid. Shopping Bag.
    Look Rich. Pom-Pom. Honest Citizen. I Pay My Taxes. Depresses Me. Paid. Pay
    Somebody Back. Everywhere. Everybody. Lying In A Bathtub With A Pillow Behind
    My Head Makes Me Feel Rich. Cents. Change. Hunt. Hunt. Hunt. Moment. Mood.
    Get It. Cheap.

  • Ja, aber so macht es den Eindruck, als hätten sie ihn absichtlich im Nachhinein noch rausgeschnitten. Ich wüßte gerne, ob das irgendwas zu bedeuten hat.


    Oh, und in einem Interview erzählten Trey una Matt, dass sie die Idee zu einer Folge über Brustkrebs haben. Falls das tatsächlich umgesetzt wird, könnte Mr Garrisons Szene aus dieser Folge ein Hinweis darauf gewesen sein ;)

  • Ich fand die Folge sehr gut. War wieder ein schön aktuelles Thema, welches wie schon öfter total überdramatisiert wurde :D Sowas mag ich.
    Das wichtigste wurde schon gesagt, aber schön lustig fand ich unter anderem die ganze Panik vor der globalen Erderwärmung, die wie ein Moster die Menschen "verfolgt", oder zumindest glauben sie das :D Randys Zeichnugnauf der Karte; Randy, Gerald und Dingensda, denen langsam warm wird und sie glauben, dass sie bald erfrieren werden; "Craaaab People" :D; "I broke the dam"... Alles sehr gut gelungen :D
    Was mich ein wenig genervt hat war die "Jewgold"-Szene... War total vorraussehbar und kam mir wie ein Lückenfüller vor... Naja, was solls ;)
    Ich fand die Folge sehr gut, ich freu mich auf die nächste.

  • man man, keiner trifft mich genauer als bob ;) er spricht mir aus der seele ... auch wenn ich es etwas dumm fand das day after tomorrow angesprochen wurde, denn ich fand den film richtig scheiße, habe mir nur die coolen animationen angesehen die schön gemacht waren, der rest war mist :D


    Für den start der zweite hälfte war es gelungen, aber ich glaube nicht das es so bleiben wird, jetzt wird es nur noch schlechter ;)

  • Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini


    "Spontaneous Combustion wasn't really making fun of the idiots who all believe that global warming is a real phenomenon, though. This one will."


    Unglaublich! Das sind die Leute, für die "liberal" ein Schimpfwort ist.

  • Ich kann mich echt nur (fast) euch allen anschließen, sehr schöner Einstieg in die zweite Hälfte, sehr lustige Anspielungen (wurden alle schon bereits genannt)...


    Ich weiss nicht, ob das zu weit hergeholt ist, aba am Ende hörte ich nur noch "I broke Saddam!" ... :D

  • Sehr gelungene Folge, richtig geil, vor allem die Zahlenübertreibungen.


    die meisten dinge wurden schon gesagt. :


    Auch geil war, dass bei den Heli-rettungsaktionen von den Dächern nur die Weissen abgeholt wurden, und der eine schwarze keine Rettungsleiter bekam.


    Teilweise sollen sich bei dem "Hurricane Kathrina" Schwarze beschwert haben, dass weiße bevorzugt wurden.


    Allerdings denk ich nicht, dass die Folge immer aktuell bleiben wird. Ich denk mir, dass man über die Folge in ein paar Monaten nicht so drüber lachen kann, wie jetzt nach den schlimmen Ereignissen in den USA.

  • Hab sie soeben gesehen. Irgendwie, war nix besonderes, aber 'n paar lustige Stellen gab's schon, z.B. mit dem Jew Gold. :lol: Aber ich finde, die Ereignisse in Beaverton waren keine sooo gelungene Anspielung auf die Situation in New Orleans.
    Aber was ich mich vor Allem frage: Where the f*** was Kenny?!? :eek:
    Man hat ihn nicht mal gesehen!

  • Ich habe die Folge heute auch gesehen.Am besten gefiel die bereits erwähnte Flucht vor der globalen Erderwärmung und das Ende wo Stan zwar gestand,aber man ihn nicht so richtig wahr nahm... "I broke the dam!" "No,I broke the dam!" , "We broke the dam" .... :lol:

  • also am anfang konnte ich fast garnicht lachen
    später wars dann witziger ^^
    ich hab von day after.. nur den prosieben trailer gesehen kannte aber jede nachgemachte szene ^^


    ich hoffe crab people kommen öfter vor xD
    ich mag die stimme im hintergrund Craaaaaaab People bumm bumm Craaaab People ....


    ist schon was über die nöchste bekannt?

  • ...wurde ja fast alles schon gesagt.


    Nach diesem langen Entzug, was ich traurig als sie schon wieder zu ende war.




    Ich find Cartman und Stan sind irgendwie ein cooles team. Die sieht man ja sonst nicht oft ohne Kyle. Kenny hab ich auch vermisst.


    Ich freu mich schon auf die nächste.

    Wenn ist das Nunstruck git und Slotermeyer? Ja!...
    Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!

  • Zitat

    Original von KGF
    Hab sie soeben gesehen. Irgendwie, war nix besonderes, aber 'n paar lustige Stellen gab's schon, z.B. mit dem Jew Gold. :lol: Aber ich finde, die Ereignisse in Beaverton waren keine sooo gelungene Anspielung auf die Situation in New Orleans.


    Bin ich auch der Meinung. Fand die Episode garnicht so dolle. Von 10 Punkten nur 4. Hmmmm...vielleicht habe ich auch zu viel erwartet

  • ich fand die folge auch gut, vorallem weil ich mir in weiser vorahnung am tag davor noch schnell the day after tomorrow angeschaut hab. hätte nich gedacht, dasses gleich so viele anspielungen darauf geben wird (die konferenz mit randy am anfang, die flucht vor der wärme, die zeichnung auf der karte, das telefonat im wasser, die "kälte"(oder wars da noch hitze ?() die auf die tür zufliegt, die wanderung in der "kälte", und wahrscheinlich noch mehr, was ich jetzt vergessen hab).
    bisschen gefehlt hat mir die moral. ok, es gab zwar sowas wie: wir hätten nich den schuldigen suchen sollen, sondern die leute retten. soweit so gut, aber eigentlich wurde in den usa ja hauptsächlich der schuldige gesucht, warum die rettungsaktion so spät anlief (erst bush, dann fema). zu global warming hätt ich mir auch n bisschen mehr erwartet.
    nuja, trotzdem wars eine gelungene folge und ein guter einstand in die zweite hälfte.