Beiträge von Schramme

    So sehr ich mir Tiny Houses gerne ankucke und es cool fände ein mobiles Tiny House eventuell als Zweit-Unterschlupf, Urlaubsmöglichkeit, oÄ zu besitzen, hab ich einfach viel zu viel Zeugs das ich loswerden müsste, bevor ich komplett in einem einziehen könnte. Die reine Ästhetik ist es mir nicht wert, da bin ich einfach zu materialistisch für, also das große Haus ohne Putzhilfe. Je nachdem wie runter gekommen das Haus ist fände ich es als Renovierungsprojekt auch sehr interessant und würde da wahrscheinlich lieber Zeit und Geld reinstecken, als das Tiny House längerfristig instand zu halten.



    Bleiben wir bei kleinen Behausungen:

    Würdest du lieber in einem kleinen Wohnwagen / Wohnmobil / etc. mit stabilem 5G leben wollen, aber alle 2 Wochen weiterziehen müssen, oder in einem gleichgroßen Hobbithäusschen mit schickem Garten, dafür aber nur eine wackelige 2 - 5 Mbit-Leitung ohne Verbesserungsmöglichkeiten leben wollen?

    So, da bin ich wieder!

    Erstmal zu euren Fragen:


    Zwerg-im-Bikini : Ich war zwei Mal im Meer, es war beide Male war es einfach nur scheiße Kalt. Einige haben dann mit Wim Hof-Technik angefangen und es gab die tägliche Meditation und "Eisbaden"-Gruppe, aber da hab ich doch etwas besseres zu tun als um halb 7 in der früh mir eine Unterkühlung zu holen :D


    Jesus : Im besten Fall 26 Stunden mit 7 Mal umsteigen durch halb Europa mit der Bahn klingt für dich vielleicht nach einem Abenteuer, aber für mich ist das eine Höllenprozedur. Ja, Fliegen sollte bei Kurzstrecken vermieden werden, aber 1. empfinde ich eine Strecke von 2320km nicht kurz und 2. so selten wie ich das mache, sollte ich als Vegetarier schon einen ausreichenden Umwelt-Credit score aufgebaut haben um das auszugleichen ;)


    JohannaG : Portugal, weil die Organisatoren halt aus Portugal sind. Es gibt im Frühjahr eventuell (je nach Corona-Situation) ein zweites Event in Japan, spezialisiert auf Storytelling, und jetzt im Herbst sollen hier und da mal ein paar lokale Wochenend-Events in den Großstädten mit den meisten Mitgliedern (Berlin, London, Warschau, etc) stattfinden.
    Al als emotional support husband mitzunehmen klingt für mich natürlich ganz angenehm und er hätte durch das +1-Ticket auch viel mit mir abhängen können, aber das wäre für ihn halt schnell langweilig geworden und hätte mich dann vielleicht sogar daran gehindert anständig die Leute da kennen zu lernen. Ich bin also alleine hin, aber zu keinem Zeitpunkt war ich einsam.

    Die Atmosphäre ist richtig, richtig angenehm, man muss sich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl bekommen dass man nicht mit jemandem reden sollte weil die Person zB "berühmt", oder super-talentiert, oder sowas ist (außer das eigene Hirn redet dir das ein lol). Ich habe zB sehr oft mit einer fest etablierten Gruppe an Freundinnen zusammen gesessen und am Ende hatte ich in einem Gespräch mit jemandem erfahren, dass viele dachten ich wäre Teil dieser Gruppe, weil es von außen so aussah als wären wir seit Jahren auf einer Wellenlänge (und weil das eigentlich letzte Mitglied der Gruppe nicht da sein konnte, wodurch es noch mehr aussah als wäre die Gruppe vollständig).


    Ich habe tatsächlich unglaublich viel gelernt. Die Talks und Drawing Demos waren richtige eye-opener für mich und ich fühle mich seit einer langen Zeit wirklich wieder richtig inspiriert.

    Ich muss noch ein paar Dinge anständig sitzen lassen und verarbeiten. Vor allem das merkwürdige Gefühl, als ich wieder in Frankfurt war und ich am Gepäck auf meinen Koffer gewartet hab, das ich nicht anders als Heimweh beschreiben kann. Ich kann es kaum erwarten nächstes Jahr wieder hin zu gehen.

    Ich verabschiede mich mal für eine Weile (1 Woche? 10 Monate...? Ihr entscheidet!) ins Künstler-Exil nach Portugal. Vielleicht komm ich mit nem coolen Job in der Entertainment-Branche zurück, vielleicht auch nicht. So oder so wird's cool und meine Panik vor'm ersten Mal alleine ins Ausland fliegen überdecke ich aktuell mit der Vorfreude dort Boba Tea zu trinken, mit der Fähre über's Meer zu fahren und dann einige meiner großen Künstler Idole zu treffen... auch wenn der Punkt natürlich wieder ein großer Punkt ist Panik zu schieben, aber den überdecke ich mit der Aussicht mal wieder am Stand zu sein und mich mit einer dicken Schicht Tropical-Insektenschutz vor Mutanten-Moskitos und Dengu Fieber zu schützen... AAAAAAAAaaaaber ich sollte aufhören zu weit zu denken und mehr den Moment genießen.




    Ich bin selbstverständlich weiterhin über verschiedene Social Media Portale zu erreichen, bin schließlich immer noch ein Handyabhängiger Millennial lol

    Also selbstverständlich erst Mal in ein paar Teile zerschneiden und dann in einem großen Radius verteilen. Vielleicht ein Teil in irgend ein Gewässer und ein anderes bei einer zufälligen Person in den Mülleimer. Mit dem Rest geht's in verschiedene Naturschutzgebiete (am besten da wo ein oder zwei bedrohte Tierarten leben) in tiiieeefe Löcher. Etwas Erde drauf, dann ein totes Tier drauf. Nochmal Erde und dann ein dickes Päckchen zeitgenössischer harter Droge. Schließlich die letzte Schicht Erde und je nach Lokalität eine sehr gefährdete Pflanze dort pflanzen. Die Reihenfolge der Leichen-Lasagne kann und sollte natürlich variieren. Als letzte Schicht kann man dann natürlich auch einen Grabstein für das Tier oder ein kleines Vagabunden Lager herrichten.

    Das letzte Teil wird halbherzig im Garten meines zweit-größten Feindes versteckt, damit er dann per anonymen Hinweis mindestens ein paar sehr nervige Tage erleben muss.


    PS.: Obligatorisches "rein theoretisch" weil wenn ich eines durch Katze im Garten begraben gelernt hab, dann ist es das ein tiefes Loch zu buddeln viel zu anstrengend ist. Außerdem müsste ich ja auch noch Auto fahren...ugh nee


    Neue Frage:

    Beim Straße überqueren hast du nicht aufgepasst und ein Truck hat dich erwischt. Sehr tragisch, aber zum Glück hat das Universum Mitleid mit dir und du wirst in einer typischen mittelalterlichen / früh neuzeitlichen Fantasy-Welt mit all deinem bereits erlernten Wissen als durchschnittlicher Otto Normal-Person wieder geboren.
    Welches moderne Wissen kannst du anwenden um dir das Leben deiner Träume zu klar zu machen?

    Die eigene Kunst ist wahrscheinlich zu sehr klischeehaft, daher würde ich eher meine Cottagecore-Witch Ästhetik endlich voll ausleben wollen und selbst angebaute Kräuter, Obst, Gemüse, Pilze und vielleicht auch ein paar Hühnereier verkaufen.
    Die Kunst kann man ja im Winter dann noch ausstellen oder so.


    Ist mir egal ob es faul ist, ich finde die Frage richtig gut und würde gerne noch eine Antwort dazu hören, also:
    Wenn du einen Laden eröffnen würdest, aber nicht zu sehr aufs Geld achten müsstest... was würdet du am liebsten verkaufen?

    Tatsächlich war das Nicht-Postens meinerseits nie ein wirkliches abschwächen von Interesse (also vielleicht seit diesem Jahr, eh ihr wisst was ich meine), sondern mehr ein endloser Kreis in dem ich anfange einen Post zu schreiben, ich mich irgendwo zwischen dem ersten und 500. Satz frage ob es denn wirklich irgendwen interessiert was ich zu sagen habe und dann einfach alles lösche und was anderes mache. Ist mit diesem Post nicht anders, das ist jetzt mein 9. Versuch. Mal sehen ob Dieser es überlebt oder nicht.

    Beim Forum achte ich mehr darauf ob dieser Wortschwall denn wirklich Sinn macht, ob alles ordentlich geschrieben ist und vor allem ob ich damit die Diskussion qualitativ weiterbringe. Mit der Telegram Gruppe kann man kurz und bündig, ohne viel darüber nachzudenken, seinen Senf zum letzten Gespräch abgeben und einfach mit seinem Tag weiter machen. Das wurde hier ja auch schon gesagt, ich muss mich beim Forum wirklich mal hinsetzten und was schreiben. Das dauert halt einen Moment seine Zeit, aber die hab ich sowiso.


    Und was das Zeigen der Talente angeht, sieht es bei mir nicht anders aus. Was wollte ich schon so lange meinen "Geschrammeltes"-Thread erstellen und da meine neusten Kreationen vorstellen, aber yo - beim Zeichnen sieht es ja nicht anders aus. Vielleicht schaffe ich es ja in meinem Urlaub diese Disziplin die ich für's Forum aufbringen kann dann auch in anderen Bereichen überschnappen zu lassen.


    Wie auch immer... genug Selbstmitleid, mehr Schreiben! :thumbup:

    Also Book of Mormon ist doch schon ne ziemlich große Produktion, falls es tatsächlich in Frankfurt aufgeführt wird, spekuliere ich schon eher auf die Alte Oper. Wenn Rocky Horror Show, Lion King und Chicago da spielen wüsste ich keinen Grund warum BoM da nicht laufen sollte.

    Wenn's sowas wie ne Wanderaufführung wird und die damit durch Deutschland touren, also vielleicht nur ne Woche pro Stadt spielen, kann ich mir auch die Jahrhunderthalle gut vorstellen.

    So oder so wäre ich dabei. Haben's ja leider in London damals nicht hinbekommen, da sollte es doch diesmal mal klappen :thumbup:

    Ja man, absolut. Mir ist es dabei echt egal was an diesem Tag befeiert oder betrauert wird. Buß und Bettag wäre ganz nett, weil der dann alle paar Jährchen an meinem Geburtstag wäre. Aber ich vertrete da auch gerne den Standpunkt, dass ein Jüdischer oder Muslimischer Feiertag dafür herhalten kann, wie zum Beispiel Jom Kippur oder der letzte Tag von Ramadan. Mehr Feiertage sind besser.


    Zur vorherigen Frage möchte ich kurz nochmal ansetzten: Kanntet ihr noch diese Ufo-Förmigen Früchtequarks von Anfang/Mitte der 90er? Da war in der Mitte ein kleines Spielzeug drin und das war für mich das beste Zeugs überhaupt. Was würde ich geben, den noch einmal essen zu können. ;(



    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die hier aktiven Leute in ihrer Schulzeit gerne mal gemobbt wurden. Daher würde mich mal interessieren ob du jemals jemanden gemobbt hast?
    (Falls nicht, was war dann das fieseste Aktion die du einem deiner Mitschüler angetan hast?)

    Obere Wohnung.
    Abgesehen von der Geräuschkulisse, bin ich doch etwas paranoid was Erdgeschoss-Wohnungen angeht. Ich denke zwar, dass man sich relativ bald an die Lautstärke gewöhnen würde, aber Abgas-Luft und neugierige Blicke müsste ich nicht so unbedingt in meiner Wohnung haben. Dafür würde ich es auch absolut in Kauf nehmen, bei eventuellem Aufzug-Ausfall auch mal gigantische Mengen an Treppen zu laufen.
    Außerdem hat man bestimmt eine fantastische Aussicht von da oben.



    Der Sommer naht und du musst unbedingt noch deinen Körper Strandreif bekommen. Während eine gesunde Mischung von beidem nätürlich am besten wäre, würdest du eher versuchen durch Cardio (Spinning, Jogging, Aerobics) Fett zu verbrennen, oder durch Krafttraining (Gewichte / Körpergewicht heben, pressen etc.) Muskeln aufzubauen?

    Ich wäre grundsätzlich auch gerne dabei, allerdings bin ich die nächsten 2 Wochen ausgebucht. Einen Charakter hab ich mir schon mal vor einiger Zeit gebastelt, wäre schon cool den endlich mal spielen zu können. =)

    Ah, chic chic! :thumbup:
    Mir gefällt das neue Design. Ich hab ein bisschen nach dem "Beiträge als gelesen markieren"-Button gesucht, aber ich finde es doch richtig gut, dass man alles wichtige direkt oben in einer Leiste findet.


    Um es eiskalt zu sagen: Ja. Und mittlerweile habe ich alle möglichen Strecken von hier aus bis nach Frankfurt durch. Letztes Jahr war noch mal Glück, dass es zeitlich mit meinem Frankfurt-Urlaub gepasst hat [...]

    Wow...gut zu wissen dass wir dir als billige Unterkunft noch gut genug waren.


    Man muss sich auch von alten Projekten verabschieden können und neue Wege gehen.

    Bye bye! :wink:



    Was die Versionen angeht: Unabhängig von den Kosten, welche Version ist denn für dich denn vom Zeitaufwand am angenehmsten? Oder gibt es da keinen großen Unterschied?

    Was war das für eine geile Folge. Klar war sie nicht perfekt, aber ich habe seit langem nicht mehr so herzhaft über eine Episode lachen können! Als "Say something I'm giving up on you" lief hatte ich Tränen in den Augen und Bauchschmerzen vor Lachen. Alte Scheiße, dieses Timing, das Spiel zwischen tiefster Trauer und 'unfreiwilliger' Komik, das schrecklich-geniale Lied selbst! Mann was das geil! Achterbahn der Gefühle! :thumbup:
    Überhaupt ist die ganze Staffel bis jetzt absolut fantastisch gewesen. Principle Tumblr PC Principle ist einer meiner absoluten Favoriten, die Kontinuität und die Themen haben mich direkt gepackt und ich hab mich schon seit langem nicht mehr so auf neue Episoden gefreut wie in dieser Season.


    Dies gesagt, verstehe ich nicht warum ihr so ein Problem mit der Episode habt. Meiner Meinung nach war alles (Naja ok, außer Cupid-Me und Cartman...wtf?) schlüssig. Alle Beteiligten wurden mit Problemen konfrontiert, die durch die verwendete Moral gelöst wurde. Das ganze Yaoi-Thema war hierbei nichts weiter als ein lustiges Plotdevice, und sogar das wurde anständig erklärt.


    [Ich gehe mal etwas genauer auf manche Szenen ein, daher vorsichtshalber mal den Spoiler]

    Aber vielleicht interpretiere ich da auch nur zu viel hinein... :rolleyes:


    Allem in Allem:
    :9/10: