Beiträge von King Nothing

    Ich habe so eine Folge nicht erwartet.


    Meiner Meinung nach ist es die Beste der jetzigen Staffel - besser als Lice Capades.


    Jeder Gag sitzt. Vorallem der ständige - ich nenne es mal - Konflikt zwischen Kyle und Stan.


    Ich war lange nicht mehr sprachlos (vor Lachen) bei einer South Park-Folge gewesen. Aber hier fand ich alles so genial, dass ich dazu keine weiteren Worte mehr verschwende.


    10/10




    Wann wird die zweite Hälfte ausgestrahlt?


    MFG : oc

    Ich sehe es wie Zwerg-im-Bikini.


    Mir hat die Parodie sehr gut gefallen, mehr aber nicht.



    Die Ironie dabei ist, dass ich genau vier Stunden, nachdem ich die South Park-Folge gesehen habe, zu 300 ins Kino ging.


    Daher musste ich bei den entsprechenden Szenen im Saal auch lachen, da ich mich an die Folge erinnert habe - die anderen Besucher haben mich dann immer von der Seite angeschaut.



    Nun gut, nicht die beste Folge der elften Staffel, dafür aber eine solide Parodie von 300.


    7/10


    MFG : leonidas

    Da ich ein großer Twentyfourfan bin, kann ich mich den positiven Kritiken nur anschließen.


    Einfach toll.



    Obgleich mich die Clintongeschichte etwas gestört hat. Die zweitbeste Folge der elften Staffel.


    9/10



    Jack Bauer ist tot, lang lebe Eric Cartman.


    MFG : terrorists win

    Ich hatte jetzt erst die Möglichkeit, mir die Folge anzuschauen.


    Und ich kann den Meisten hier nur zustimmen. Für mich die bisher beste Folge von der elften Staffel. Einfach genial.



    Ich vergebe ungern gleich zu Anfang diese Punkte, aber meiner Meinung nach ist sie verdient. 10/10



    Vorallem hatte ich eine Gänsehaut, aus der Sicht der Laus das Auge des Doktors zu sehen. So unheimlich genial dargestellt. Kompliment an die Zeichner!


    MFG : eye witness

    Kenne ich nicht, besitzt aber einen Zitat aus dem RA-Forum.


    Falls du dort User bist, kannst du gar nicht mal so übel sein, da ich auch in diesem Forum recht aktiv bin.


    MFG : richard

    In den ersten Staffeln war Kenny stark ausgeprägt und war prägnant für South Park -
    ich vermute, man hat entweder über die neuen Ausdrücke, die man durch die Serie beigebracht bekommen hatte, oder eben über Kennys Tode geredet. Ansonsten war die Serie erstmal nur eine Modeerscheinung.


    Mit der Zeit hat sich das Ganze dann auch ausgebaut und etabliert, sodass ich fast jeden Charakter, jedes Stilmittel, ach, sagen wir einfach, die ganze Serie geliebt und zu schätzen gelernt habe.



    Wie oben schon geschrieben, in den ersten Staffeln hat mich Kenny ziemlich faszinierend; Butters kam ab und an vor, war für mich aber immer eine etwas merkwürdige und nervige Nebenfigur.


    Nach Kennys Tod wurde Butters gut eingesetzt. Aber auch hier blieb er für mich einfach nur nervig.


    Wenn man nach der Frage geht, ob Butters in der Zeit von Kennys Tod ein guter Ersatz gewesen ist, kann ich nur sagen - zu Anfang ja, zum Ende nein.



    In den letzten Staffeln jedoch hat sich Butters so herausgezeichnet, im wahrsten Sinne des Wortes, dass er einer meiner Lieblingscharakter wurde. Hier haben Trey und Matt wirklich ein klasse Timing und eine gute Hand für Charakterentwicklung bewiesen, dass man einfach nicht anders kann, als zu sagen -


    ja, Butters ist seit seiner richtigen Entwicklung immer ein Schmaus für die Augen, Ohren und Lachmuskeln.



    Ich würde also Nummer Drei anklicken, werde es aber nicht tun, da bisweilen eigentlich nur eine Minderheit wirklich auf die Frage geantwortet hat, sondern eher darauf hinaus, ob Butters in der gesamten Serienzeit ein besserer Kenny geworden ist.


    Meine Meinung kennt man jetzt.




    Und kurz nebenbei -


    hier vergleicht man tatsächlich Äpfel mit Birnen.


    MFG : i've got some apples

    Ich muss gestehen, dass mir die Folge nicht ganz zugesagt hat.


    Kann dabei auch keine wirklichen Störfaktoren nennen, die die gesamte Folge überzogen und somit auch in einem negativen Licht stehen ließ.


    Einzig der Anfang mit dem genialen Wortspiel und die erste und letzte Lachsalve von Cartman haben mir einen guten Start in die elfte Staffel beschert.


    Zum Glück ist das - ich nenne es mal vorsichtig - Niveau mit der nächsten Folge gestiegen.


    Von mir leide schwache 4/10.


    MFG : bad start

    Butters kennt ja schon den härtesten Pornofilm, den es gibt -


    träumt dementsprechend auch davon. Und da der Traum parallel zur Rumfummelei verläuft, nimmt er die äußere Störung gar nicht wahr.


    Fehlte also nur noch die Ejakulation.




    Ansonsten kann ich mich kid. nur anschließen.


    Eine fantastische Folge - 9/10.



    MFG : spritzer

    Ich hoffe, dass ich mit dem Thread niemanden sauer aufstoße -


    ich wüsste nur gerne, welche Kombination von den Hauptcharakteren ihr gerne in South Park seht und euch am Besten gefallen.


    Bei mir ist es auf jeden Fall Cartman und Butters, da ich die Folgen mit ihnen als die besten Folgen einstufe.



    Timmy und Jimmy habe ich nicht mit angeführt, weil ich keine Option mehr übrig hatte - sie dürfen, wie auch andere Kombinationen, im Thread geschrieben werden.


    MFG : question!

    Ach, okay - verstehe.


    Ich dachte nur, dass man User, die im Planearium tätig sind, auch hier dafür strafen kann.



    Na ja, dann auch mal meinen Glückwunsch.


    MFG : erleuchtung