Beiträge von ManBearPig

    Der Kampf von Garrisson mit der Frau in der Bar war imo das lustigste.
    Wo er mittendrinn mit scissorn angefangen hat... :rofl:
    //edit: Jetzt nach dem zweiten Anschauen hat mir die Folge schon besser gefallen.

    South Park soll wieder lustig werden :( . naja, die Osterepisode war zumindest lustig imo also könnt noch was gehen.
    ansonsten gute 300 Verarsche...
    Wenn man 300 nicht gesehen hat, dann schaut man bei der Folge glaub ich ziemlich in die Röhre.

    Ja, mit Nero geht das auch.
    Allerdings hab ich eher mäßige Erfahrungen damit gemacht. Teilweise waren nämlich dann die Stimmen nicht mehr Lippensynchron und manchmal gabs Ruckler soweit ich mich erinnern kann.
    Zum Glück kann der eine DVD Player von uns problemlos avis und mgpgs lesen. Da geht das brennen auch viel schneller, weil nichts umgewandelt werden muss und die Dateien sind kleiner als umgewandelt.

    Ich gebe Hollow17 recht, seriell hätte keiner gerafft.
    Ernte ist wohl die beste Lösung.
    Zaubern können die Leute ja nicht.
    Wer das beste South Park Erlebnis haben will, muss halt auf die englischen Folgen zurückgreifen.

    Zitat

    Original von kid.
    Kann ich überhaupt nicht zustimmen! Erstens finden das deine "humorbezüglich konservativen" Leute ohnehin nur albern und zweitens wäre eine noch absurdere Wendung (vgl. crab people) schon gefährlich nahe an Family Guy'schen random jokes. Bitte nicht!


    Ich muss betonen dass ich auch gegen Family Guy Jokes in South Park bin. Außerdem gebe ich sogar zu evtl. unrecht zu haben, da die brutalen Szenen eigentlich auch den mainstream abschrecken und dennoch sind sie drinn....
    wahrscheinlich hast du Recht ;)

    Erstmal, ich fand die Folge gut bis sehr gut.
    ABER: Ich finde, South Park hätte mehr Potential, wenn Trey/Matt nicht versuchen würden, nach außen hin als "genial" dazustehen.
    Ich meine in dieser Folge die Wendung mit den Britten ( die ich eigentlich ganz toll fand, aber: )
    Wie bereits erwähnt wurde, hätte South Park-typisch eigentlich noch etwas viel absurderes passieren können. Nur wäre das dann der breiten nicht-southparkfan-Masse als zu blöd erschienen.
    Ich glaube Trey und Matt wollen auf Kosten von alten Fans noch mehr, konservativere (humorbezüglich) Leute ansprechen.

    war doch mal wieder eine ganz ordentliche Folge.
    Selbst als nicht-24 Kenner hab ich nichts drann auszusetzen ;)
    Naja, zum Ende hin ist der Folge Luft ein bisschen ausgegangen imo...
    von der tollen Stroywendung mit den Britten mal ganz abgesehen ;)

    Zitat

    Original von Zero
    Ich meine wo ist die Anspielung auf irgendein verhalten von ihm? Oder sonst was? Glaube das ist zu hoch für mich...


    Naja, das ManBearPig/Mannbärschwein ist offensichtlich eine Metapher für den Treibhauseffekt, von dem AL Gore ja (zurecht) dauernd predigt. In der Folge wird das ganze so dargestellt, als wäre AL Gore nur ein Aufmerksamkeits-suchender Spinner.
    EXCELSIOR!

    Zitat

    Original von Bryanfury
    @ ManBearPig , wieso bezweifelst du von vornherein das die stimme ans original rankommt. matt/trey (weiss nich welcher von den beiden ihn gesprochen hat) sprechen gore auch nich so besonders toll. warum sollte das ein deutscher sprecher , der auch noch sprecherfahrung aus filmen, serien etc. hat, nicht hinbekommen?


    Ich finde in dem Fall hat es Matt/Trey schon sehr gut gemacht, weil pure dummheit rübergekommen ist und bei "Excelsior" bin ich abgebrochen.
    Natürlich KANN es auf deutsch auch so gut oder besser sein, aber wenn man als erstes das Original gesehen hat, empfindet man die deutsche Folge meistens subjektiv als schlechter.
    Außerdem, da Trey und Matt ja die Macher der Serie sind, glaube ich auch dass sie meistens die Stimmen am besten so rüberbringen wie sie es sich vorgestellt hatten.
    Ich finde deshalb grundsätzlich Originalfolgen besser (bis auf wenige Ausnahmen, zum Beispiel der neue Freund von Sharon in der Clubhouse Folge war auf deutsch zum brüllen).
    Es gehen bei Übersetzungen so gut wie immer bestimmte Ausdrücke und Witze die man als Macher in der Folge haben wollte, verloren.

    I'm super serial
    Excelsior!


    hm, habs auf deutsch nicht gesehen aber dass es an die geile Al Gore Stimme vom Original rankommt, wage ich zu bezweifeln ;)
    ernte find ich trotzdem gut gewählt, was sollte man für serial schon sonst nehmen...

    Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini
    Aber in den letzten Folgen gab es doch überhaupt keine größeren Anspielungen? Und Film- und Serienanspielungen gibt es schon seit der 1. Staffel, man denke nur an die Godzilla-Folge :)


    Hast auch wieder Recht :rolleyes:
    Naja, trotzdem gefällt mir die 11. Staffel bis jetzt nicht gut genug. Muss einfach nicht so wie früher lachen. Aber ich hab noch viel Hoffnung, da mir einige Folgen der 10. Staffel schon gefallen haben.

    Ich habe nie eine einzige 24 Folge gesehen. Entsprechend habe ich nichts davon, wenn die Folge vor 24 Anspielungen strotzt.
    Ganz allgemein muss ich sagen, dass mir die Richtung die South Park einschlägt nicht so ganz gefällt. Ein bisschen sozialkritisch ist ja gut, aber wenn es in South Park nur noch um Anspielungen geht, dann ist das kein South Park mehr im klassischen Sinne. Ich will wieder richtig kranke, lustige Folgen, die man auch lustig findet wenn man keine bestimmte andere Serie guckt.
    //edit: Folgen wie Cartmanland oder Casa Bonita oder das mit den Crab People oder Scott Tenorman must Die etc.etc. waren doch auch lustig...

    Zitat

    Original von Sperlingsprinz
    Wenn Cartman selber Läuse hatte, warum stachelt er es dann an...?


    Weil er genau weiß, dass sein "Test" absoluter Blödsinn ist ;) (und evtl. hat er den Test für Kenny manipuliert)