Beiträge von Zwerg-im-Bikini

    Der Vollständigkeit halber: Willkommen im Forum! :wink:


    Es gibt natürlich viele kleine Nerv-Dinge, aber ich lasse mich von wenig Eigenschaften ernsthaft in den Wahnsinn treiben. Was mir aber einfällt ist, wenn jemand in Diskussionen laut wird. Da ich selber eher leise bin, habe ich schon zu oft schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, die meinen, dass sie bloß deshalb Recht haben, weil sie immer lauter werden. Nicht nur, weil man halt aufgeregt ist, sondern um den anderen bewusst klein zu machen. Ich kann mir deshalb auch keine Talkshows ansehen. Unzivilisiert diskutierende Leute erzeugen bei mir direkt einen Fluchtreflex. Cholerisches Herumbrüllen wäre die nächste Stufe. Egal ob es sich gegen mich, gegen andere Anwesende oder nur einen schlechten Film oder ein verlorenes Fußballspiel richtet - ich kann Choleriker nicht ertragen. Also solche, die dann ernsthaft die Kontrolle über sich verlieren. Das kurz im Scherz zu machen ist natürlich etwas anderes.


    Du darfst eine Pflanze (egal wie groß, egal wie exotisch) pflanzen, die durch magische Erde garantiert großartig gedeihen wird, ohne dass du dich darum kümmern musst. Welche wählst du?

    Mittelalterliche Fantasywelt: Perspektive, Baby! Das ist eines der wenigen Dinge, die ich noch ohne Google und meine Notizen zusammenbekommen würde. Ich könnte mich damit zum Auftragsmaler zu Hofe mausern und ein angenehmes und sicheres Leben führen, weil ich bestimmt einen selbstverliebten König finden würde, der das mittelalterliche Kindergartengekrickel satt hat. Im Gegenzug würde ich außerdem gerne vom Hofmagier ein paar praktische Tricks lernen. Man muss ja außerdem immer auf der Hut sein, dass man sich mit einem zu gewagten Wissensvorsprung nicht auf den Scheiterhaufen katapultiert. Die Gefahr sehe ich hier weniger. Und jaaa... es heißt manchmal, dass das Wissen über Perspektive nach der Antike nie völlig verschwunden war, und absichtlich ignoriert wurde. Aber das glaube ich erst, wenn sie es mir selber ins Gesicht sagen und die Mistgabeln auspacken.


    Früh neuzeitliche Fantasywelt: Je nachdem wie aufgeklärt sie sind, würde ich mich trauen, von Darwin zu klauen und DAS Standardwerk über die Entstehung der Fantasy-Arten schreiben. Naja, soweit ich das hinbekomme... aber alleine die Idee ist ja schon viel wert. Mein Schwerpunkt würde dann auf der Erforschung der Drachen liegen, und ich hätte selbstverständlich selber einen zahmen Zwergdrachen als Reittier. Da Magie bei der Entshehung gewisser Arten eine Rolle gespielt hat, wäre auch hier ein gewisses Maß an Zauberei nötig.


    Welche Berufsgruppe (anwesende Personen selbstverständlich ausgeschlossen) verachtest du am meisten?

    Für Flo: Neben Paketauslieferern.

    Was in Zukunft rauskommt.

    Natürlich würden mir meine Lieblingsfilme und Teile meiner nicht abgearbeiteten Watchlist fehlen, aber ich bin eher neugierig auf Neues, als dass ich an schon bekannten Filmen/Spielen/Serien hänge. Und gerade im Spielebereich gibt es ja häufig hochwertige Fortsetzungen - dadurch müsste ich auf Animal Crossing, Anno oder Diablo nicht verzichten. Die Qual ist außerdem viel größer, wenn alle von einer neuen Sache schwärmen, die ich dann meiden müsste. Das hält doch niemand auf Dauer aus.


    Lieber heute AstraZeneca oder in 2 Monaten ein Impfstoff Deiner Wahl?

    Am 16. Januar 2013 in Frankfurt. Ich habe tatsächlich ein Foto gefunden! :D Es war aber nur ein sehr kleines Schneepersönchen...


    Da mich der gute spa heute etwas gefragt hat, leite ich das einfach mal weiter:

    Wenn du einen Laden eröffnen würdest, aber nicht zu sehr aufs Geld achten müsstest... was würdet du am liebsten verkaufen?

    (bei ihm waren es Bücher, bei mir Brettspiele)

    Auf jeden Fall klein, weil das im Alltag deutlich einfacher ist. Wo soll ich sonst wohnen? Klamotten, Nahrung, Fernseher und alles andere in passender Größe/Menge wären unbezahlbar. Meine Hobbies könnte ich vergessen und würde wahrscheinlich in einen Zoo verfrachtet werden. Es wäre außerdem sehr einsam da oben, mal abgesehen davon, dass mich Fremde ständig angaffen würden. In Mausgröße kann ich nach wie vor hier wohnen bleiben und bräuchte höchstens ein kleines Megaphon, damit man mich noch versteht. :) Ich hätte außerdem coole Miniaturmöbel, die wir von dem Geld kaufen würden, das wr an Essen einsparen. Nur mit Aaron und den Nachbarskatzen müssten wir etwas aufpassen...


    Poster rahmen oder so an die Wand hängen?

    Ich würde Freunde einladen. Verreisen ist ja eh nie meins gewesen, und ich muss gestehen, dass ich diesen einen Aspekt an der Pandemie gerade sehr genieße, dass ich eine Ausrede fürs Zuhause bleiben habe. Vor allem beruflich, denn ich habe nie einen Vorteil darin gesehen, für ein Gespräch extra zu Kunden zu fahren. Psychologisch gesehen ist es wahrscheinlich bedenklich, dass ich mich über diese Ausrede freue, aber es ist doch besser als wenn ich hier wegen der Reiseeinschränkungen betrübt herumsitzen würde. Und was Erholung im Urlaub angeht brauche ich dafür keine Strände oder Berge, sondern kann mich gut zu hause entspannen. Das einzige was ich wirklich vermisse, ist, Freunde zu treffen.


    Würdest du lieber das ganze Jahr lang ausufernde Weihnachtsdeko oder Halloweendeko in deiner Wohnung haben?


    (bei uns ist beides noch da...)

    sp-s-remake-launch-300x300.jpg


    GESCHAFFT!


    Die Offline-Funktion macht zwar noch Probleme, aber online sollte alles funktionieren. Mobile Version, Desktopversion, 1500 Items, die neue "Sperren" Funktion zum Kombinieren von Items, mehr Einfräb-Möglichkeiten und so weiter... Viel Spaß mit dem komplett neuen SP-Studio. :)

    Danke :) Bin sehr froh, dass es morgen so weit ist - aber auch unglaublich müde. Alles, was ich für Dezember eigentlich geplant hatte, habe ich abgesagt... keine Plätzchen gebacken, keinen Baum aufgestellt, kein Film-Stream bei Twitch, keine große Gloomhaven-Runde mit Sven... dafür 5 Stunden Schlaf maximal die letzte Woche. Das schreibe ich nur, damit es als Entschuldigung für eventuell übersehne Bugs gelten kann.

    Weil ich an Weihnachten endlich meinen Urlaub genießen und die Füße hochlegen möchte. :) Außerdem hatte Lars (der Programmierer) den Termin vorgeschlagen. Montag und Dienstag werde ich dann mit Social Media beschäftigt sein, weil ich das neue SP-Studio besser bewerben will als das alte. Ich will für Fragen zur Verfügung stehen, wenn es welche gibt. Und womöglich wird es ja auch ein paar Bugs geben, um die ich mich kümmern muss.

    Ich weiß, dass das Interesse hier im Forum nicht so groß ist, aber ich will zumindest erklären, weswegen ich mich nicht mehr blicken lasse. Sorry dafür, aber ich arbeite momentan Tag und Nacht am SP-Studio, weil... MONTAG DER GROSSE TAG IST! :waah:WAH, SCHON! Danach habe ich dann wieder mehr Zeit für anderes.

    Heute gab es Probleme mit der Beitragserstellung. Anscheinend liegt das daran, dass die Forensoftware nicht mit einem PHP-Update des Servers klar kam. Ich konnte noch auf die alte PHP-Verison zurückstellen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben... demnächst steht wohl ein größeres Foren-Update auf die aktuelle Version an, damit wir dann wieder eine Weile Ruhe haben.

    Hier gibt es ein Video zu der Stelle, aber wenn es nur um die Umsetzung geht, hilft das wahrscheinlich nicht.

    Vielleicht mal testweise zwischen Tastatur und Joypad-Steuerung wechseln, falls ihr ein Joypad für den PC habt? :gruebel: Gut möglich, dass die Steuerung hier ungenau funktioniert.

    Fast 2 Jahre kein Update her... vielleicht fragen sich einige ja doch, was aus dem neuen SP-Studio geworden ist. :hm:


    2018 ging es gut voran, aber 2019 hatte ich wegen Umzug, Arbeit und anderer Geschichten ziemlich viel um die Ohren. Weil auch der Angular-Entwickler, der für die Programmierung zuständig war, viel zu tun hatte, pausierten wir eine Weile. Ich baute inzwischen aber an den Grafiken weiter. Diesen Januar waren wir dann wieder in Kontakt und es sollte weiter gehen. Leider passierte dann irgendetwas... ich weiß nicht genau warum, aber er reagierte nicht mehr auf meine E-Mails.


    Nach einigen Monaten des Abwartens begann ich, nach einem neuen Entwickler zu suchen, weil das Ende von Flash am 31. Dezember unaufhaltsam näher rückte. Einen öffentlichen Aufruf wollte ich erst einmal vermeiden, weil ich mich noch daran erinnert habe, dass sich bei solchen Themen sehr viele angebliche Profis melden, bei denen ich aber nur schwer abschätzen könnte, wer mir Nonsens erzählt. Über mehrere Ecken geriet ich an seinen sehr netten Informatik-Studenten, der sich mit Angular auskannte. Wir überlegten, ob er das Projekt übernehmen könnte... und dann war wieder Funkstille. Das alleine führte schon dazu, dass ich in ein Loch fiel, aber dann stellte sich auch noch heraus, dass er schwer erkrankt war. Diesen Grund wünscht man sich am allerwenigsten, wenn sich jemand nicht mehr meldet. Weil er längere Zeit ausfallen würde gab er mir noch einige Denkanstöße zu möglichen Angular-Alternativen mit, und ich machte mich wieder auf die Suche.


    Ich trieb mich dann eine Weile in verschiedenen Foren und auf Discord Servern herum, um mir darüber klar zu werden, ob ich überhaupt bei Angular bleiben sollte. Denn damit gab es einige bislang unlösbare Probleme. War ein auf Spiele spezialisiertes JS Framework vielleicht die bessere Wahl? Oder eine ganz andere Engine? Ich sah mir Phaser an... installierte sogar Unity... kapierte nicht viel... und war inzwischen ziemlich panisch. Ich konnte nicht mehr schlafen und hatte oft schlechte Laune. Meine größte Angst war, dass ich die vielen SP-Studio Besucher enttäuschen würde, die für das Remake Geld gespendet hatten. Und natürlich wollte ich es selber auch nicht verlieren, nach der ganzen Arbeit die ich hineingesteckt hatte. Aber mir wurde immer klarer, dass ich nicht mal eben programmieren lernen kann. Ich brauchte eine passende Sprache und einen passenden Programmierer. So sehr auf Hilfe angewiesen zu sein kannte ich bisher noch nicht, weil ich eigentlich immer gerne selber die Dinge in die Hand nehme. Ich bin normalerweise ein ziemlicher Optimist, aber wegen dieser ganzen Sache ging es mir richtig dreckig...


    Dann hatte ich letzte Woche auf einmal Glück, denn über Twitter schrieb mich jemand an, der in React programmiert. Und das ziemlich gut. Ich berichtete ihm von den Problemen, vor denen wir mit Angular gestanden hatten - und er hatte innerhalb kürzester Zeit eine Lösung parat! Da wusste ich, dass er nicht nur leere Versprechungen macht, sondern wirklich Ahnung hat. Außerdem ist er sehr motiviert und hat mir in den letzten Tagen bereits eine Demo zusammengebastelt. Ich hoffe, dass es so gut weitergeht. :)


    Wenn alles wie vorgesehen klappt, wird gegen Ende des Jahres tatsächlich das neue SP-Studio ohne Flash online gehen können. Möglicherweise werden wir wegen des knappen Zeitplans einige Funktionen streichen und später nachliefern müssen, aber ich denke das wird verkraftbar sein. Immerhin muss die Programmierung von Null starten. Aber es wird dafür einige interessante neue Funktionen und eine noch schickere mobile Version geben. Bald gibt es Neues zu zeigen. :)


    Jetzt bin ich erst einmal unheimlich erleichtert, dass die Sache doch noch eine gute Wendung zu nehmen scheint. Und ich bin sehr dankbar, dass die SP-Studio Besucher Geduld mit mir hatten. Schließlich kann man ja nicht wissen, ob jemand einfach die Füße hochlegt und sich auf dem Geld ausruht, das man gespendet hat.

    Die Idee finde ich richtig gut, denn du hast mit den Flovataren schon lange bewiesen, dass du's drauf hast!


    Und ich kann das Gefühl gut nachvollziehen, dass man seine Kreativität in die Welt hinaus tragen möchte. So schön es ist, etwas einfach für sich selber oder eine Hand voll Leute in einem leicht angestaubten South Park Forum ohne Druck von außen zu machen, ist es doch trotzdem eine besondere Motivation und Bestätigung, Feedback von neuen Seiten zu bekommen. Ich weiß nicht, ob ich dem SP-Studio über all die Jahre treu geblieben wäre, wenn da nicht diese verdammt niedlichen E-Mails von Grundschullehrern gewesen wären, die mir gezeigt haben, wie sie "meine" Figuren für Projekte mit den Kindern benutzen. Man hat das Gefühl, anderen ein bisschen Freude bringen zu können - was gerade in diesem Jahr gar nicht so wenig Wert ist. Und deine Flovatare schlagen in die selbe Kerbe, denn es macht alleine schon Spaß, sie anzusehen. Außerdem haben sie einen eigenen Charakter, was man von den meisten South Park Figuren, die eher auf Akkuratheit der Show gegenüber aus sind, nicht unbedingt sagen kann. Damit hast du finde ich schon ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal, mal abgesehen davon, dass du sie gut zeichnest. In der Masse untergehen wirst du damit jedenfalls nicht, weil es weder eine 100%ige South Park Kopie noch Anime-Stil ist. ;)


    Also mach mal! :thumbup: