Beiträge von abyss

    Zitat

    The Annual Strong Woman Competition pushes everyone to their limits. In the season opener, an even stronger woman causes big problems for PC Principal. Cartman, Stan, and the rest of the boys meet their match when some of the girls join their board gamers club


    Teaser

    11.11SP.jpg


    Brettspiele / Pen & Paper! Yaayy!

    Ich bin auch etwas verwirrt... aber echt gespannt, wie es jetzt weitergeht...

    Vielleicht bekommen wir wieder ein "klassisches" South Park?

    Der Anfang war übrigens mein persönliches Highlight! Sie haben Boardgame Breakfast (The Dice Tower) parodiert! :D

    Zwerg-im-Bikini Ich wünsche euch wirklich, dass ihr irgendwann noch einmal die Gelegenheit bekommt, euch das Musical anzusehen, und es dann auch tatsächlich nachholen könnt. Ich war heute drin und habs gefeiert, es war großartig, habe es keine Minute bereut.

    Es trägt unverkennbar die Handschrift von Trey Parker und Matt Stone, aber wenn man Avenue Q kennt, überrascht auch Robert Lopez kein Stück. Man merkt, dass sich da genau die Richtigen gefunden hatten. Ich kannte zwar die meisten Songs schon von der CD, aber die Dialoge sind nicht minder mit fiesen Gags gespickt, und so manche Dinge kommen auch erst dann richtig rüber, wenn man das Bild von der Bühnenperformance vor sich hat.

    Und interessanterweise hatte der Darsteller von Elder Price in dieser Produktion sogar eine starke optische Ähnlichkeit zum Original-Broadway-Darsteller Andrew Rannells.

    Ich war am Sonntag drin! :)

    Bestes Musical, was ich bisher gesehen habe. Dialoge, Musik und Thematik waren hervorragend. Bühnenbild und Tanzperformance waren gut. Ich habe selten ein Publikum so schnell aufspringen sehen für Standing Ovations. Überraschenderweise ist auch niemand frühzeitig gegangen, ich hatte gedacht, dass vielleicht hier und da ein paar Leute nach Hasa Diga Eebowai aus dem Saal flüchten.

    Ansonsten, das was Lugo sagt! ;)


    Für mich war sie tatsächlich im Vergleich zu den vorherigen Episoden unterhaltsamer. Ich hoffe nur, dass es diese Season endlich mal wieder eine geben wird, die mich begeistern wird. :hm:

    Ich bin erstaunt... scheinbar bin ich zu dumm für South Park geworden oder schaue die Episoden nicht aufmerksam genug. Wie bei Son of Witches musste ich erst die Metaphern erklärt bekommen. Neben letztere Episode auch diese wieder eine sehr solide mit schönem Thema! :)


    Hier auch eine nette Zusammenfassung:

    Ich fand die Episode recht solide.
    Ich würde bezüglich Botschaft zu Facebook/Fake News nicht zu viel reindeuten, es geht vermutlich eher darum über eigene Verhaltensweisen nachzudenken. Ich bezweifle, dass die beiden den Fehler nur bei den Nutzern sehen. Insgesamt halte ich Botschaften in South Park eher für Impulsgeber. ;)
    Zuckerbergs Stimme fand ich auch sehr verwirrend, ich dachte erst es wären orgrinal Zitate und dann war ich nur noch verstört. Sollte er eine Art Roboter sein?
    Zu "spielerisch": Wo du es ansprichst, wird es mir auch erst bewusst, dass ich tatsächlich die Kampfszene mit am lustigsten fand. Dennoch fand ich ihr Verhalten recht lustig und halte es nicht für abwägig, dass Kinder auch so etwas "spielen". Aber ich verstehe, was du meinst. Ich sehne mich auch nach einer "Good Times with Weapons" Episode.

    Hmmm... ich sollte wieder anfangen Texte komplett zu lesen und nicht zu überfliegen...

    Ich habe was für euch gebastelt... :)
    Neulich dachte ich mir beim Durchstöbern alter Fotos: Mensch, das waren schon ein paar ziemlich merkwürdige Aktionen damals. Bödömbödöm... sentimentalen Momente blubbbla... viele nette Freunde blubbblubbblubbbbblubbblubbbbblubbblubbbbblubbblubb... Aber das ist ja vielleicht auch gar nicht so wichtig, dummdidumm... dass [font='lucida sans unicode,lucida grande,sans-serif']ich an einer tödlichen Krankheit leide und nur noch wenige Wochen zu leben habe. Aber ich habe das tatsächlich einfach so aus Spaß an der Freude gemacht, obwohl spa mich ausgelacht hat, weil außer mir eh keiner das Clubhaus vermisst hat. Pfff. Also... viel Spaß beim Stöbern im Clubhaus! Es gibt jetzt sogar mehr dort drin als früher.

    :staun:


    Kurzer Schockmoment! Danke und danke für den Neubau! ;)

    Hehe mal schauen, bisher hat die Kooperation zwischen den South Park Studios und Ubisoft nicht enttäuscht. Vielleicht läuft es ja sogar noch auf meinem Handy. Ich kann aber nur hoffen, dass sie das Ganze über das Freemium (the "mium" is latin for "not really") Geschäftsmodell laufen lassen! ;)


    So, danach ist aber erst mal genug mit Spielen für Konsole, Rechner und Handy... ich will endlich ein geiles Brettspiel von Trey und Matt sehen (vielleicht auch mit den Handkarten aus diesem Spiel)! ;)

    Ich kann mich deiner Meinung nur anschließen, das klingt alles zu analytisch und nicht nach den South Park Studios. Würde Comedy Central tatsächlich soviel Mitspracherecht haben, glaube ich nicht, dass sie dort noch so glücklich wären.

    Scheinbar hat Ike eine neue Sprecherin? War mir zumindest neu. :D (edit: Gruselfisch war schneller :P )


    Ansonsten, ja war recht nett gelöst, in die letzte Episode setze ich nicht all zu große Hoffnung. Es sei denn sie machen weiter mit den "Die aktuelle Season ist blöd" Dialogen. ;)

    Beste Szene:


    Kyle: What are you all doing?! Somebody's threatening your way of life and you're all just sitting here, praying?! Like a... a bunch of babies?! Come on! This isn't South Park. What's happened to us? We used to have a challenge and deal with it, then move on to the next one. Now we've just been dealing with trolling and Internet stuff over and over, week after week, and I don't know about you, but I'm getting pretty sick of it!


    Fuck Trey and Matt... oder so? ;)


    Btw: Gelten die Zuschauerzahlen auf southpark.de nur für die deutsche Seite? Sind recht beeindruckend!

    Durch die vorgeplanten Staffeln gibt es weniger Überraschungen. Dass plötzlich eine Musicalfolge mit völlig verrücktem Thema kommt, oder eine Folge, die sich komplett auf einen Nebencharakter konzentriert, erscheint in Staffel 20 unmöglich. Selbst von der Atmosphäre her ähneln sich die Folgen inzwischen total. Man weiß viel mehr als früher, was einen erwartet. Das nimmt mir leider viel von dem Reiz, den South Park mit seiner spontanen Art für mich hatte. Die Folgen wirken nur noch wie Berieselung nebenbei, aber ich lache kaum noch laut oder staune über clevere Einfälle.

    Das ist mir die Tage auch nochmal bewusst geworden, damals waren Montage tatsächlich, was South Park betrifft, recht spannend, da erste Infos zur wöchentlichen Episode (aww...member?) erschienen sind, zurzeit sind die Infos nicht mehr wirklich notwendig.
    Insgesamt ist das ein ziemlich starkes Argument, was ihnen früher oder später bewusst werden muss (oder hoffentlich schon bewusst geworden ist).

    The Film Theorists haben auf ihrem Youtube Kanal eine recht nette Zusammenfassung/Erklärung zum Unterschied von episodic (oder auch procedural) und serial South Park gegeben, was mich dazu bewegt hat dieses Thema nochmal separat von den wöchentlichen Episoden Diskussionen anzusprechen. Das Video findet ihr hier:



    Wie man vielleicht in dem ein oder anderen Beitrag von mir lesen konnte, bin ich zurzeit nicht so sehr begeistert von South Park im serial Format. Das hat nichts damit zu tun, dass ich keine Serien in diesem Format mag, ganz im Gegenteil. Nur bin ich der Meinung, dass es South Park gerade nicht unbedingt gut umsetzt. In dem Video wird dieses ganze Experiment(?) etwas positiver wahrgenommen, sie sprechen von "4.5 jokes per minute" was angeblich sehr hoch wäre für eine serial Comedy, überzeugt bin ich davon nicht. ;)
    Insgesamt ist das Video, wie ich finde, recht spannend und kann als Grundlage für eine Diskussion dienen - ihr könnt es aber auch ignorieren. ;)


    Ein großen Vorteil, den South Park bisher immer hatte, war die schnelle Umsetzung und Produktion einer Episode. Für mich stellt sich nun die Frage, wie viel von diesem Vorteil bleibt, wenn South Park sich als serial Format etablieren will? Denn meiner Meinung nach, muss sich dringend was im Bereich storytelling tun, South Park fühlt sich nämlich für mich immer noch "wöchentlich produziert" an, von einer serial TV Show möchte ich dann leider doch mehr erwarten. Ich habe große Hoffnung, dass Trey und Matt bzw. das South Park Team ihren Rhythmus finden werden, zumal sie schon so viele andere grandiose Filme/Computerspiele/... erschaffen haben.
    Zurzeit wirkt es leider, wie eine viel zu lang geratene ideenlose Episode, so als ob die Luft raus wäre... und das sage ich wirklich sehr ungern. Ich hoffe wirklich ganz stark, dass der Wechsel frischen Wind bringt, nur zurzeit sehe ich davon noch nicht viel. Season 19 und 20 werde ich wohl kaum ein zweites Mal sehen, da sie null "Wiederschauwert" für mich haben.
    Ich verstehe auch nicht ganz, warum sie so sehr mit dem alten Format brechen mussten, es gibt genug (Comedy) TV Shows, die abgeschlossene Episoden haben, aber fortlaufend sind. Ich glaube, dass umfasst so ziemlich alle 20/30 minütigen nicht-cartoon TV Shows(?). Soweit ich mich erinnere, war die 19. Season ja sogar so aufgebaut, aber scheinbar waren sie unglücklich damit?


    Was ist eure Meinung dazu? Glaubt ihr, dass sie dieses Format beibehalten werden? Member the old episodes... ahh member? Wollt ihr wieder zurück zum alten Format? Und was ich auch mal spannend fände, kennt ihr andere TV Shows, die das Format gewechselt haben oder ist da South Park bisher einzigartig? Glaubt ihr, so ein Wechsel kann bei einer solchen TV Show funktionieren?