Beiträge von Mexikanischer Glotzfrosch

    Spitzen Idee! Dass du es drauf hast, wissen wir - und du offensichtlich auch - ja längst, und bevor einzelne Bilder von dir ohne Credit durchs Internet geistern, ist es der richtige Schritt, das einfach offensiv anzugehen! :thumbup:

    Ich bin unschlüssig. Auch wenn ich - und das habe ich bei den Fotos heute gemerkt - ja erst relativ spät hinzugekommen bin und treffenmäßig dann doch nur selten dabei sein konnte, war das SP Forum immer eine meiner Startseiten und mein erster Bookmark, und das ist es bis heute.


    Postingfaul ist bei mir das richtige Stichwort, denke ich. Ich hinke ohnehin grundsätzlich bei allem hinterher, und ich muss meine Meinung nicht zu irgendwas abgeben, wozu es schon 200 Meinungen gibt, und eine richtige Diskussionskultur gibt es auch nicht mehr im Netz. Die Sozialen Medien spielen bei mir auch negativ rein. Was wir hier früher für einen tollen Austausch über alles hatten! Mittlerweile habe ich kaum noch Interesse an generellen Austausch, gerade wegen der Sozialen Medien, es langweilt mich alles und ich bin einfach darauf aus, in Ruhe zu leben.


    Aber genau in diesem Hinblick kann ich es mir vorstellen, hier wieder aktiver zu werden. Einfach mal wieder etwas mehr in einen Post packen. Ihn teilen mit Leuten, die ich mag und schätze, statt mit 300 Idioten. Egal ob über die neue Staffel einer Serie oder über Fridays for Future.


    Andererseits - so etwas zu denken und zu sagen, ist schnell gemacht, es auch umzusetzen wieder problematisch. Auch wenn ich hier täglich reinschaue und nach neuen Beiträgen leichte, denke ich, dass wenn alle wieder posten würden, ich anfangen würde, Threads als gelesen zu markieren. Ich kann es nicht sagen.


    Fakt ist, das SP Forum ist und bleibt Startseite und es ist ein wichtiger Abschnitt meines Lebens gewesen und der wird er bleiben. Mal schauen, wie es weitergeht.


    Und jetzt geh ich aber wirklich schlafen, auf dem Handy tippen nervt.

    Ich nehme den Freifahrtschein, aaaaber nur weil ich bereits ein Auto habe. Gerade hier in München gibt es einen guten ÖPNV, besonders weil ich sehr zentral wohne, aber ich würde keinen Kilometer rausziehen, weil das dann was die Anbindung angeht spürbar schlechter wird.


    Bei einem entweder-oder entscheide ich mich ganz klar und jederzeit für das Auto. Ich fahre viel und oft durch die Gegend, und die Bahn ist immer teurer, meistens länger unterwegs (selbst ohne Verspätung und verpasste Anschlusszüge, was mir jedes mal passiert) und wesentlich ungemütlicher. Siffige Sitzplätze, schreiende Kinder auch in Ruheabteilen, kaputte Klimaanlage, durch fehlende Wägen ausfallende Sitzplatzreservierungen und Stress beim Umsteigen? Nein danke, da setz ich mich lieber ins bequeme Auto, mach Musik/Hörbuch/Podcast/Ruhe an und fahre von A nach B. Da nehme ich auch gerne eine rote Ampel oder etwas Stau in Kauf.


    Das wurde jetzt etwas ausführlicher als geplant, sorry!


    Frei nach dem Charles H. Duell nachgesagten Zitat "everything that can be invented has been invented" frage ich euch:


    Würdest du lieber von nun an keine neue Filme und Serien mehr schauen oder keine neuen Videospiele mehr spielen?

    Zocken und lesen. Beides Sachen, die in den letzten Jahren - seit ich einen geregelten Tagesablauf habe, wenn ich es so betrachte - viel zu kurz gekommen sind. Außer dem halben Kapitel Harry Potter auf spanisch im Bus und der halbherzigen Runde Rocket League ist alles liegen geblieben und habe so viel in der Warteschlange.


    Ganz langweilig jetzt, Musik. Ein Interpret für den Rest deines Lebens - welcher wäre es?

    die folge war an sich auch wieder gut, schul-alltag und klassisch gehalten, aber mir kam sie irgendwie sehr schnelllebig vor, und das ohne dass (ausser ganz am ende) gross was passiert ist!
    wie lugo oben schreibt, es war nicht wirklich was neues, es war nicht wirklich spannend und gab auch keinen richtigen höhepunkt!


    Ist das nicht seit einigen Staffeln bei jeder Folge so?

    Da muss man differenzieren, prinzipiell würde ich sagen Tabletten, da ich es gewohnt bin, weil ich ja bereits zwischen einer und drei am Tag einnehme. Allerdings muss man Spritzen in der Regel auch wesentlich unregelmäßiger verabreichen. Ich habe kein Problem mit Tabletten, aber würde die tägliche Tablette wenn möglich gerne durch eine monatliche Spritze ersetzen.


    Lieber früher aufstehen, ausgiebig frühstücken und fit und gestärkt in den Tag starten oder ein zwei Stunden länger schlafen?

    Aus dem Stand würde ich sagen Mario Kart Wii. Ich habe meine Wii zwar erst seit einem Jahr, aber vorher bei Freunden, seit ich meine Wii habe nahezu täglich, besonders seit ich die CTGP Mod installiert habe. Außerdem Plants vs Zombies auf allen Plattformen.


    Mit der Pokémon Reihe habe ich noch mehr Zeit verbracht, aber mit keinem einzelnen Pokémon Spiel.


    Wie viel Zeit verbringst du mit kochen? Eher schnell und zweckmäßig oder nimmst du dir Zeit um aufwändig zuzubereiten?

    Easy: Eine Shisha, ein Kasten Bier mit mindestens einer herausnehmbaren Flasche und ein Sessel.


    Für welche abgesetzte oder abgeschlossene Serie würdest du dir unbedingt noch weitere Folgen wünschen, auch auf die Gefahr hin, dass sie alles verkacken?

    Das neue Konzept könnte vielleicht funktionieren, wenn sie es denn ordentlich umsetzen würden.


    Möglichkeit zur Charakterentwicklung - wird nicht genutzt. Die Charaktere in dieser Staffel benehmen sich vielleicht anders als sonst, aber eine wirkliche Entwicklung sehe ich nicht.


    Möglichkeit zu spannenden Cliffhangern - wird nicht genutzt. Es gibt Cliffhanger, aber es juckt mich null, wie es weitergeht, weil keine Spannung aufgebaut wird.


    Möglichkeiten, mehr Witze unterzubringen - wird nicht genutzt. Die einzigen wirklich lustigen Szenen in dieser Staffel waren die mit Gerald und Sheila und die Rickrolled-Szene. Bei beiden musste ich schmunzeln. Schlechter Schnitt für mittlerweile 9 Folgen.


    Möglichkeiten, eine gute und ausführliche folgenübergreifende Story zu erzählen - wird nicht genutzt. Die meiste Zeit tritt die Story auf der Stelle. Wie ich schon öfters erwähnt habe, es gibt vielleicht mehrere Handlungsstränge, aber jeder einzelne wäre auch locker in einer einzelnen (und dabei wahrscheinlich richtig guten!) Folge erzählt, ohne Längen zu haben. Gerade werden jegliche "Witze" in jeder Folge aufs neue plattgetreten, ohne dabei die Story voranzutreiben.


    Und der letzte Punkt ist das, was mich am meisten ankotzt. Früher konnte man einzelne Folgen anschauen, wie es einem beliebt, und danach aufhören oder noch eine schauen. Es gab die Analsonden Folge, die Scott Tenorman Folge, die Herr der Ringe Folge, die Christenrockband Folge, die Tourette Folge, die Cartoon Wars Doppelfolge oder gar die Imaginationland Trilogie. Jeder hatte Folgen, die einem gefallen, Folgen, die einem weniger gefallen, aber jede Folge war eine klare eigene Geschichte. Jetzt gibt es halt die Staffel in der irgendwas mit dem Präsidenten war, dann die mit den Game of Thrones Anspielungen, dann die in der es irgendwie um policital correctness ging, dann die mit den dämlichen Beeren, - ach, das war die mit dem Präsidenten? - bla, bla, bla. Wiederschauwert für einzelne Folgen ist quasi nicht gegeben, weil sie nicht eigenständig funktionieren, Wiederschauwert für ganze Staffeln aber ebenfalls nicht, weil sie so viele Hänger haben und auf der Stelle treten.


    Und weil eben das der Knackpunkt ab der Diskussion ist - schaffen sie es, serial so zu erzählen, dass es funktioniert? - und ich ihn definitiv mit nein beantworten muss, kann ich für mich sagen, dass der Karren gegen die Wand gefahren wurde. Mittlerweile ist das Konzept für sie ja auch nicht mehr neu oder so, und trotzdem packen sie es nicht, mich zu begeistern. Ich musste gerade im Episodenguide nachschlagen, um überhaupt die groben Themen der vorangegangenen Staffeln herauszusuchen, weil ich sie alle bei Release und dann nie wieder angeschaut habe. Da ich mich als trotz allem als Fan der Serie betrachte, tat mir das im Herzen weh. Ich will es wirklich mögen, aber es wird mir so scheiße schwer gemacht.


    You're getting old.


    Edit: Game of Thrones war ja noch in den Staffeln davor - die blieben wohl auch nicht so sehr hängen.

    Was für eine Kacke. Bisher gab es in dieser Staffel noch keine Höhepunkte, die Story dümpelt vor sich her und keiner der "Cliffhanger" hat mich auch nur im geringsten auf die nächste Folge heiß gemacht. Aktuelle Wahlkampf-Geschichten einzufügen ist vielleicht lustig, aber es kommt eher wie ein Filler rüber. Die ganze Staffel ist viel zu träge. Den Inhalt der gesamten Staffel hätte man locker in einer Doppelfolge unterbringen können, die wenigstens keine langweiligen Phasen hat. Holy Shit das wird echt immer schlechter.

    Jegliche "Fractured but Whole" News könnte man als News des Jahres einstufen, auch die deutsche Synchronisation, auch wenn das vielen ja egal ist. ;)
    Als größte Enttäuschung kommt mir sofort die ganze Staffel in den Sinn, die mich - wie schon die letzte - null überzeugen konnte. Hätte als Trilogie besser geklappt, das ganze 10-Folgen-Konzept funktioniert in meinen Augen einfach nicht... Da ich jede Folge nur einmal geschaut habe und die Staffel für mich null Wiederschauwert hatte, kann ich zu den anderen Kategorien leider nichts sagen. Es ist echt nichts hängengeblieben. :(

    Gefällt mir auf den ersten Blick sehr sehr gut hier! :) Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast!
    Zwei Anmerkungen gleich noch schnell:
    Das Forum spinnt irgendwie rum, wenn ich auf zwei Geräten angemeldet bin, also auf PC und Handy zum Beispiel. Dann sagt es "Sitzung abgelaufen" und ich muss mich neu anmelden.
    Und gibt es im User-Bereich die Möglichkeit, das Steam-Profil noch zu implementieren? Ich finde das ziemlich cool. :)