Beiträge von Dominian

    Absurd. Das kann sehr komisch sein, aber auch schnell in niveaulose Sinnlosigkeit abdriften.


    Der Gag mit der Kamera ist gut. Aber auch nicht soooo gut, dass mana daraus dann jede zweite Szene erstellt.


    Anstelle dessen hätte ich mir gewünscht, dass die Jungs ein größeres Abenteuer in Peru erleben, als es der Fall war.


    Und als es hieß, dass es Bienen gibt, war ich sehr gespannt, ob die lustig animiert, oder auch als real-szenen hinein genommen wurden. Das mit den Kostümen hat schon einen gewissen Unterhaltungswert, aber hat bei mir nicht wirklich den "Funny-Bone" getroffen.


    Dazu kommt, dass sie dann alle Tiere Guinea-Bear, Guinea-Panther etc. nennen, aber wie nennt man dann ein Guinea-Pig ?


    Mir haben viele kleinere Gags gefehlt, und Craig ist an sich auch nicht der Hammer.


    Und wie gesagt, das Ende war einfach zu absurd. Ein Ginea-Pirat hätte Kultfaktor haben können, aber so wars einfach nur : " Er ist da, er ist ein Pirat, er ist tot"


    Und jetzt auch noch entkommen. Ich hoffe es erwartet uns dazu höchstens noch eine kleine Anspielung :D

    Ich kanns natürlich auch nicht bestimmt sagen, aber ich bin mir extrem sicher, dass diese Staffel noch eine Folge zur Finanzkrise erscheint. Das ist ja quasi ein gefundenes Fressen für die Jungs.


    Ob es diese Folge wird, wer kann das schon sagen ? :)

    Zitat

    Original von KGF
    Das sieht echt mal vielversprechend aus! :) Also, auf die Folge bin ich ja mal echt gespannt!


    Ist euch aufgefallen, wie Wendy in dem Trailer den Kopf schüttelt? Irgendwie auch mal eine ganz neue Animation, zumindest kommt's mir so vor.


    Dann schau dir mal die ersten 1,5 minuten von S05E01 Scott Tennorman must die nochmal an.


    Stanley hat exakt so den Kopf geschüttelt damals schon. Allerdings war das das einzige mal, das man es so gesehen hat bis jetzt.


    Neu finde ich eher wie Cartman sich in seine Mutter drückt und man den Kopf isometrisch sieht.

    Zitat

    Original von Flo
    Und wieso analysierst Du ellenlang hingeschissene Vorab-Kommentare in einem offenen Forum zum Thema South Park, statt das im Debattierclub anzubringen? ;) Jetzt könnte nämlich wieder das genaue Gegenargument plaziert werden:


    Wieso interessierst Du Dich für South Park, das zu 66,3% aus sprechenden Handtüchern, angekackten Müttern und behinderten Kids besteht und das von zwei Typen gemacht wird, denen Europa vermutlich komplett am Arsch vorbeigeht - wo Dich doch offenkundig der Blick der Macher über die Zeit, die Welt, 42 und den ganzen Rest viel mehr interessiert? Es gibt hunderte, wenn nicht tausende Quellen, bei denen diese Aspekte intelligenter und ausführlicher behandelt werden. Nun anzukommen und den Otto-Normalzuschauer darauf festzunageln, daß er gefälligst die historisch-kulturelle Sichtweise der Serie beachten sollte, finde ich albern.


    Aber ich glaube, genau das war die Absicht hinter Deinem Posting, hm? ;)


    Ich interessier mich für South Park natürlich vorwiegend wegen der Witze. Aber das Thema ist schon wichtig, ausserdem wird das ja auch immer fleissig diskutiert hier.


    Und ich finds seltsam ne Folge langweilig zu finden, weil das Thema nicht interessiert, und mich dann anzumachen, weil ich das Thema sehr interessant finde, und die Witze toll finden soll ?


    Ich denk ihr habt das iwie in den falschen Hals bekommen.


    Und Sebastian :rofl:

    Ich finde die Ankündigung völlig nichtssagend.


    Und ich kann nicht verstehen wie man sich nicht für Geschichte interessieren kann. Aber das ist subjektiv.


    Seltsam finde ich, dass ihr euch davon gelangweilt findet, obwohl die Form in der South Park Geschichte rüberbringen kann absolut nichts mit Geschichte zu tun hat.


    Um mal die Brücke von der Geistewissenschaft zur Empirik zu schlagen ...


    Würdet ihr sagen, da euch Biologie nicht interessiert, geht euch ne Folge zum klonen jetzt schon auf den Nerv ?


    Und angenommen ihr lasst dieses Argument nicht gelten. Dann frage ich, wieso man sich für South Park interessiert, eine Serie die zu 80% aus der Betrachtung der Gesellschaft und der Menschen um einen herum besteht.


    Geschichte ist in genau diesem Sinne nur die Erweiterung des Blickwinkels über die Zeit hinweg.


    Oder denkt ihr abends nie über das nach, was ihr mittags getan habt ?


    Für mich als eurozentrisch geprägter Mensch ist die Geschichte der USA vor 1800 durchaus von Bedeutung für mein Leben, da ich als Teil der daraus resultierenden Gesellschaft existiere und immer weiter versuche ein Maß an Prägung abzuschütteln um reine Logik und Vernunft anwenden zu können, genau das also, worauf auch die SP Macher, und somit der bewertende Zuschauer, seine Urteile gründet.


    Wie kann man sich also bewusst nicht für Geschichte interessieren :D ?

    Zitat

    Original von lingua
    Irgendwie muss ich bei der Folge an 1002 Smug Altert! denken... nur dass diesmal die Familie Marsh umzieht :rolleyes: und in beiden Episoden kommt eine Katastrophe vor die alle zum Verzweifeln bringt :D


    Ja und vor allem wenn man an die möglichen Anleihen an einen Katastrophenfilm denkt, denkt man auch an die Global Warming Folge.


    Ich denke mal (hoffe zumindest) das es kein Abklatsch der beiden Folgen wird. Aber selbst wenn, dann ist das Thema zumindest gut gewählt.

    Zitat

    Original von abyss
    Richtig, da die andere Schreibweise nicht wirklich genutzt wird, wenn schon dann S07E10... :lehrer: ;)


    Recht haste. ;(


    Das mit Smug dachte ich auch kurz, aber kommt ja nicht im Vorspann vor und Kenny fehlt in der Szene auch.

    Es gibt im Vorspann der zweiten Hälfte der neunten Staffel eine Szene in welche Kyle und Kenny in einer Lok sind.


    Sie sind dabei beide total schwarz angemalt, ich denke mal das meinst du mit Tarn-Anzug.


    Die Szene stamm aus E10S07, also episode 10 in Staffel 7. Die Folge nennt sich "Grey Dawn". Es geht darum das Radikale Senioren South Park übernehmen.


    Die Szene kommt dann in der fiktiven Vorschau des Plans von Eric Cartman vor Country Kitchen Buffet auszuschalten indem sie es in die Luft jagen. Das exakte Bild der Szene die man in der 9ten Staffel im Vorspann zu sehen bekommt zeigt dann wie gesagt Kyle und Kenny "cleverly disguised as black people", in einer Kabine mit einer Menge Hebel, die man als Kran misdeuten kann.


    Es gibt keine Szene in der Kenny einen Bauwagen mit Stan fährt und Kenny trägt abgesehen von The Jeffersons, SP The Movie und eben dort den schwarzen Parker immer seinen Orange farbenen Parker. (korrigiert mich wenn ich was vergessen habe).


    Aber ich kenne alle SP Folgen recht genau und kann dir versichern, dass die Szene nach der du suchst nicht in der Form existiert, sondern ich dir nur helfen konnte wegen dem Hinweis mit dem Vorspann der neunten Season.


    Also, E10S07 - Grey Dawn , ungefähr bei 18:40 von 22:00 minuten.

    Ja man fragt sich schon, wie die Leute vor 20 jahren ihre Hausaufgaben ohne Wikipedia gemacht haben ^^


    Aber mal im Ernst. Ich kann mir garnicht vorstellen an der Uni rumzurennen ohne Internet. Und ich denke die meisten Leute werden das an ihrem Arbeitsplatz ebenso absolut notwendig finden.


    Und wenn bei mir zu Hause 5 min kein Internet an ist, dreh ich schon am Rad :D


    Ich würde echt sagen, nach Essen, Trinken, Schlafen und Toilettengang kommt gleich ein PC mit Internet :D


    Leben ohne Internet ist wie Autofahren ohne Navi. Klar geht es, aber ich verfahre mich :P

    Ich fand die Folge immernoch besser als die ersten beiden der Staffel, aber schlechter als die letzten beiden.


    Die Kritikpunkte wurden ja schon genannt und ich schliess mich da an.


    Von mir gibts aber ne 7/10, weil ich die Folge nicht schlecht fand.

    Ich finde die Art wie die Kanadier in SP dargestellt werden super ^^


    Freu mich schon auf Brian "The Dick" :D


    Jemand ne Idee was es mit dem "Honk for support" auf sich hat ? ist das irgendwie ne Anspielung auf etwas das ich nicht kenne ?

    Hmmm klingt für mich auch nach einer Folge über den Autorenstreik. Der ja wirklich "schreckliche" Konsequenzen nach sich zog.


    Zumindest für Serienjunkies wie mich :D Ich sag nur Lost und The Office.


    Ich denke aber nicht, dass sie die Kanadier nochmal auf exakt der gleichen Schiene verarschen werden. Alleine die Tatsache das die Kanadier hier wohl die agierende Kraft darstellen (sie treten ja in Streik) und einen Konflikt (sie streiken ja wohl gegen irgendjemanden) austragen ist eine neue Seite.


    Klingt für mich aber nicht nach einem Plot aus den classic episodes. Denn erstens scheint es recht abgefahren zu sein, da die Jungs die Vermittler sind und zweitens ein ganz starker aktueller Themenbezug existiert, ähnlich der späteren Staffeln (so nach 5-6).


    Als moralisches Fazit am Ende könnte ich mir vorstellen, dass sie ähnlich dem Musiker-streik wegen Internet DLs die Position einnehmen sollten, das die Autoren sich ihrer kreativen Arbeit bewusst sein sollten und nicht nur für Geld Dialoge in schlechten Serien schreiben, oder Filme die auf Massenpublikumserfolg ausgerichtet sind.


    Die Folge wär für mich schon gerettet, wenn Kenny kurz einer Katze hinterher sehen würde *hehe*- mal im Ernst, wenn sie annährend anknüpfen können wird die Staffel schön weiter gehen und uns noch 4 wunderbare und lustige Folgen beschehren.

    Bin ebenfalls absolut begeistert von der Folge!


    Vor allem die Szenen mit den Brüsten *zwinker zwinker*


    Wie schon gesagt, die Anspielungen auf Anne Frank und Cartmans überzeugung zu dem Thema waren mehr als gelungen. Die Anspielung auf das Rauchen von Hanf mit der Katze im Beutel oder der Katze in der Schublade - dazu Kyles Ausrede, die wie aus dem Klischee-Pamphlet daher kommt - SUPER GEMACHT!


    Hab mir auf die Knie getrommelt vor Lachen während der Drogenexzesse, aber vor allem die Realität dazu im Vergleich haut mich um :D


    Der Twist mit Kyles Vater... genial.


    10.5/10.


    Definitiv eine der besten South Park Folgen ALLER Staffeln!


    PS: So viel zu den Untergangsprophezeiungen mancher Fans.


    EDIT: Der Satz kein Verb.

    Naja fand die Folge auch eher mittelmäßig.


    Liegt aber auch daran, dass die letzen beiden Staffeln einfach umwerfend gut gewesen sind!


    Die Idee, das Geld Aids heilt fand ich mal über die plumbe Anspielung, dass die Medikamente Teuer sind, nicht lustig.


    Im übrigen ist die am weitesten verbreitete Krankheit Malaria. Der Witz an Malaria ist, dass die Krankheit geheilt werden könnte, aber kein Pharmaunternehmen der Welt die Medikamente herstellt. Schlichtweg, weil fast nur arme Menschen Malaria haben.


    Hier wäre ein bessere Ansatz gewesen als bei AIDS.


    Mit AIDS kann man heute sehr alt werden, und die Medikamente sind auch günstiger als früher. (In den 90ern hat man leute für 100.000 Euro(ja nicht DM) die Woche mit Medikamenten versorgt, die dann aber auch nicht viel gebracht haben).


    Ich fand Kyles Reaktion übrigens recht glaubhaft. Schliesslich hat sich Cartman über AIDS immerwieder lustig gemacht.


    Andererseits fand ich Ginger-Kids in dem Zusammenhang VIEL VIEL treffender.


    Also:


    Ausgelutschtes Thema, AIDS ist nicht brisant/interessant. Die Gast-Stars waren nicht komisch. Das Ende war nicht lustig. Die Gags waren mittelprächtig.


    4/10


    Aber ich bin sehr zuversichtlich was diese Staffel angeht :)