Beiträge von Sebastian

    Die Folge war ja super klasse :rolleyes:
    Ich glaube, ich sehe sie mir mindestens noch 3 Male an! Nein, 4 - checkt das! Ach, sagen wir 5! Schreibt es euch auf -.-


    Bewertung NATÜRLICH 10/10!!!
    :10/10:

    Mein Favorit war ganz klar Reverse Cowgirl - sicherlich wegen der klassisch-geilen Gesellschaftskritik, die hier mit satirisch exzellenten Gags getragen wurde und mal wieder richtig schön politisch war.


    Die weiteren Folgen waren imho schwächer, was enttäuscht, da mich bereits die 2.Hälfte von S15 an alte Spitzenzeiten erinnert hatte.
    Cartman Finds Love war einfach nur schlecht - ein Gipfel an Kitsch mit diesem dauernden Liebes-Engel da und kaum sarkastische, ironische oder satirisch-metaphorische Gags, die sonst immer so gut mit dem Thema Hautfarbe und Rassismus verbunden wurde (wie bspw. damals in "Here comes the Neighborhood" oder teilweise beim "Nigger-Guy")
    Das Ziplining-Ding war unnötig, langatmig und absolut nicht unterhaltend.
    Ich hab mich echt nur gefragt, was diese Folge jetzt soll.
    Zu Jewpacabra hab ich jetzt gar keinen festen Eindruck, weil es alles etwas durcheinander war.
    Bei Cash for Gold hätte man das Potential besser nutzen sollen - hat mich jetzt echt nicht vom Hocker gerissen.
    Faith Hilling war selbst dafür, dass Memes thematisiert wurden, einfach zu strange und zu Gag-arm.
    Butterballs hatte einige wenige gute Gags (Oma stellt sich als Bully heraus, Mr. Mackey weint, dazu noch die Szenen auf der Toilette), die waren aber nicht gescheit eingebettet - eher eine zwanghafte Handlung, die man sich vornehmen musste, um die Gags und eine Satire auf Anti-Mobbing-Videos und Kony zusammenzuschustern.


    Entsprechend bin ich auch etwas überrascht, dass Reverse Cowgirl hier so schlecht abschneidet

    Absolute Begeisterung bei mir! Nachdem ich Staffel 11 bis 14 ja ganz nett fand, aber doch nicht so das Wahre im Vergleich zu früher, habe ich das Gefühl, dass T&M seit Staffel 15 wieder den Dreh heraus haben.
    Die neuen Folgen sind weder zu actionbeladen, noch sind die Locations absurd. Vielmehr ist das kleine Schul- und Stadtumfeld mit skurrilen, aber politischen Handlungen wieder eingekehrt, die gesellschaftliche Themen karikieren.


    Speziell in dieser Folge gab es wieder richtig gute Gags (z.B. die Polizeikontrolle oder selbst so einfache und unsinnige Wortspiele wie Sueance) und die Anspielung auf die Terrorhysterie in den USA war klasse!
    Was mir aber nicht gefallen hat, war, dass die Folge mal wieder so ekelhafte/perverse Stellen hatte - wobei der Typ von der TSA durchaus schon wahnwitzig war.


    Bewertung aus dem Bauch heraus:


    :8/10:

    Ich fand die Folge einfach herrlich! Die witzig-satirische Darstellung vom Umgang der Familie mit Butters als Mexikaner und den Machenschaften der Border Patrol sind wahre Gesellschaftskritik. Zusammen mit einigen anderen Folgen aus der Staffel reicht das wirklich an alte Spitzenzeiten heran.


    :9/10:

    Ich würde ja meinen, überwiegend in den ersten Staffeln war krasse Gewalt an der Tagesordnung. Alleine schon z.B. bei der Folge Pink Eye. Auch sonst wurde hier und da immer mal wieder jemandem das Auge ausgepickt, die ganze Person verbrannt oder zerfleischt....
    Insofern bin ich eher der Ansicht, dass die Folgen heutzutage sozusagen etwas humaner geworden sind, auch wenn natürlich skurrile, nicht-jugendfreie Inhalte South Park schon von jeher ausgemacht haben.

    Ein ausgezeichneter Mehrteiler der zehnten Staffel! Cartmans Verhalten ist immer wieder ein Klassiker und Mr. Garrisons aggressives Benehmen sowieso ein Highlight!


    Also ich persönlich habe deshalb kein Problem damit, weil ich mit diesen Folgentiteln SP-mäßig aufgewachsen bin.
    Was mir jedoch an den neuen Folgentiteln der neuesten Staffeln extrem stört: da werden zum Teil englische Titel direkt übernommen (z.B. Sexual Healing), oder sehr seltsam klingend übersetzt (z.B. "Queeft los" oder "Butters Ober-Bitch").
    Staffel 8 und 9 wurden ja auch vom neuen Team übersetzt (soweit ich weiß - auf jeden fall nicht von RTL). Da war man noch viel bemühter und kreativer.

    Die 6.Staffel ist ganz klar mein Favorit - die Folgen daraus kann ich auch heute noch zum 10000. mal gucken und sie sind unterhaltsam.
    Danach kommt praktisch alles zwischen Staffel 2 und 8. Danach gehts steil bergab, inzwischen wieder etwas bergauf, aber immer noch nicht bei alten Spitzenzeiten

    Ich weiß nicht, ob man eine Auskunft von ihnen bezüglich ihrer Lieblingsfolge ernst nehmen kann, da sie bei nahezu jeder Folge der ersten beiden (oder drei?) Staffeln bei den Kommentaren vor dem Vorspann gesagt haben "Und das hier ist unsere absolute Lieblingsfolge" etc.
    Teilweise sogar so etwas wie "Ich weiß, das sagen wir immer, aber die Folge ist wirklich unsere Lieblingsfolge" oder so ähnlich.
    Und ich weiß auch nicht, ob sie sich bei solchen Kommentaren wirklich auf Lieblingsfolgen festlegen können - in selbstironischer Weise haben sie das mit ihren Kommentaren ja anders dargestellt...

    Ich bin sehr enttäuscht von der Folge - die einzige Stelle, wo ich ein bisschen gelacht habe, war am Schluss, als sie Osama Bin Laden getötet haben.
    Irgendwie verstehe ich die Folge nicht - bereits als sich New Jersey ohne ersichtlichen Grund ausgebreitet hat und diese seltsamen Leute da kamen, hab ich mir gedacht: WTF?
    Es ist ja eine Sache, wenn man TV-Shows parodiert, aber dann ein so seltsamer und für mich persönlich kein bisschen schlüssiger Handlungsverlauf!? :staun:
    Hat die Folge überhaupt irgendeine Form von Aussage oder war das einfach nur eine sinnfreie Fun-Handlung?
    Übrigens ist der SouthPark Studios Player ja eine katastrophe - er ist bei mir dauernd abgestürzt und ich hatte das Gefühl, insgesamt mehr Werbung als Inhalt gesehen zu haben

    Also ich fand, dass sie zu den bisher besten der Staffel gehört. Auch besser als 200/201
    Im Gegensatz zu anderen Folgen aus der Staffel hatte die hier zwischen den ganzen satirischen parodie-"witzen" mal wieder ein paar simple, skurrile Gags, wie sich das für eine Comedy-Serie gehört.