Beiträge von Bambi

    grad wollt ich die Folge schauen und jetzt steht da folgendes?!?



    :aeh:


    edit: okay, ich bin ein Trottel, es wurd schon erwähnt :facepalm:


    Kann man die noch woanders schauen, außer auf southparkstudios.com?

    Ich fand die Folge anfangs sehr stark; dass jüngste Datenschutzbedenken nicht aufgegriffen wurden stört nicht, ging es doch eher um den sozialen Druck, den das verklausulierte Freundschafts-Modell von Facebook aufbaut. Das alles wurde gut abgehandelt. Dass ein falscher Freund schlecht für's eigene Profil wäre, ist mir allerdings neu.


    Soweit war das also alles ziemlich cool und auch die TRON-Wende hat mich nicht gestört. Dann allerdings wurden die losen Fäden nicht gut zu einem Ende verwoben. Die Episode mit Kyles Chatroulette-Freund wurde mit einem Halbsatz abgehandelt, die TRON-Szenen hatten noch weniger schlüssiges Konzept als die Filmvorlage. Und die ganze Mechanik der Auflösung, warum die Freunde zu Kip transferiert wurden, ist total unerklärt.


    Ich finde also leider auch, dass die Episode im letzten Drittel ziemlich flach gefallen ist. Das reißt den Gesamteindruck dann doch etwas runter.


    seh ich alles sehr ähnlich. Das Ende war mir einfach zu abrupt und aus der Chatroulette-Sache an sich (nicht nur in Bezug auf Kyles CR-Freund) hätte man mehr machen können. Auch fand ich das ganze einfach wieder zu schräg. Hätte mir ne Down to earth-Schulhoffolge gewünscht, die auch definitiv drin gewesen wär. Erstes Drittel aber sehr stark und auch ne ziemlich gute Parodie auf die ganzen Online-Freundschaften. Aber ab der Mitte halt, wo Stan per Webcam reingesogen wird, war's dann nich mehr ganz so mein Ding. Dennoch überdurchschnittlich, aber Potential verschenkt.


    7/10

    War ne echt sehr gute Folge. Der Plot fiel nicht komplett aus dem üblichen SP-Schema, kam mir aber trotzdem nicht angestaubt und "100 mal gesehen" vor. Sehr lustig war's, wie Randy unbedingt Krebs kriegen wollte :D Cartman hätte noch böser sein können, die Folge hatte das Potential dazu, aber gut, was soll's. Auch schön, dass ein paar alte Charaktere wieder zu sehen waren. Für mich 'ne


    9/10

    Also ich schau SP immer noch sehr, sehr gerne und es ist auf jeden Fall meine Lieblingsserie. Im TV schau ich's selten, da ich eindeutig den Originalton bevorzuge. Schaue pro Woche so 3-5 Folgen, je nachdem, am liebsten die "mittleren" (so 5.-10. Staffel). Mein Konsum ist über die Jahre recht konstant geblieben, würde ich sagen. Meine Sympathie für South Park geht so weit, dass ich Anfang nächsten Jahres meine Magisterarbeit drüber schreiben will, was ein halbes Jahr intensive Beschäftigung mit der Materie erfordert. Ich hoffe halt nur, dass ich die Serie danach noch mag und mir die Magisterarbeit den Bock darauf nich versaut.

    Ich hab die Folge vorgestern seit Ewigkeiten mal wieder gesehen und bin richtig begeistert, irgendwie noch mehr als beim ersten und zweiten Mal schauen.
    Sie ist irgendwie noch absurder und mehr "random" als die meisten anderen Folgen und ich hab richtig viel gelacht. Auch die amateurhafte Aufmachung (war das nicht die einzige Folge, die komplett handgezeichnet wurde?) hat's mir doch sehr angetan, nachdem SP ja die letzten Jahre doch etwas "glatt" war, zumindest in grafischer Hinsicht.

    Ich fand die Folge RICHTIG gut: Den Song, dieses ganze "jeder pinkelt in den Pool"-Ding, Cartmans Minority-Phobie, Randys Auftritt...das Erschießen der Affen hingegen erschien mir eher sinnlos, genauso wie die Bananen-Pointe am Ende. Was ebenfalls keinen Sinn ergab: Die Affen wurden durch 100%iges Pee aggressiv. Das Gleiche hätte ich erwartet, als Kyle durchs Pee schwamm, um zu den anderen zu gelangen, aber nichts passierte. Für mich insgesamt 'ne 9/10

    Yup. Es ist verdammt witzig wenn ein Kind umgebracht wird. Ich könnt mich wegschmeißen. :vogel:


    Hä? Aber so war Southpark doch schon immer: Übertriebene, unnötige Gewalt und im Kontrast dazu phlegmatische Reaktion.
    Ich hab in der Folge jetzt nichts total SP-untypisches gesehen. Was Cartman zb mit Scott Tenorman getan hat, war 100 Mal schlimmer und da erfolgte als Reaktion der Kinder doch auch nur so'n Endsatz wie "I better don't fuck/mess with Cartman" oder sowas in der Art. Kenny da jetzt als Vergleichspunkt rauszunehmen, würd ich so auch nich machen. Der hatte auch schon "normale" Tode, zb dass er von nem anderen Typen umgebracht wurde auf ganz klassische Art und Weise, so what. Der Kontrast zwischen eigentlicher Tat und Reaktion der Umherstehenden lässt doch keinerlei Zweifel daran aufkommen, dass das absolut nich ernst gemeint ist.


    Zur Folge an sich:
    Weiß nich so Recht, die hatte ihre hellen Momente, zb Cartmans Leben bei den Schlümpfen und Wendys clevere Reaktion im Interview.
    Aber die Herleitung zu Smurfs fand ich irgendwie ZU stumpf. Nicht witzig-stumpf, wie so oft, sondern echt nur stumpf-stumpf.
    Hatte das Gefühl, Cartman hätte noch böser sein können.
    Für mich ne 6/10

    Insgesamt fand ich's ne gute Folge mit einigen gelungenen Gags (zb "Point at the fag" oder Butters' "I'm bike-curious"), aber ich denke, da wär noch mehr drin gewesen. Dieses Phänomen des Bedeutungswandels hätte man noch mehr auseinandernehmen können, anstatt sich so viel mit den Harley-Fahrern zu beschäftigen. Es is ja auch was, was hier in Deutschland total angekommen ist und wo aber immer noch viele die PC-Keule schwingen. Das Ende kam mir etwas zu abrupt. Die ganze Zeit wehren sich die Typen dagegen, Fags genannt zu werden und auf einmal isses ok?! Das sah mir so aus nach "Schnell noch die Folge zu Ende kriegen, um unter 22 Min zu bleiben."
    Insgesamt für mich ne 7/10.

    War für mich ne recht gute Folge. Gefallen hat mir die Zusammenführung von Chipotlaway mit dem MJ-Handlungsstrang und die Parodie auf die Schönheitswettbewerbe, genauso wie dieser Commerical-TV-Typ, dessen Name mir entfallen ist, aber von dem ich vorhin ein yt-Video gesehen hab und der richtig gut nachgemacht wurde in der Folge.
    Nervig fand ich die Geisterjäger, die mich voll an die Hardly Boys erinnert haben. Etwas mehr Cartman wär nice gewesen. So im Endeffekt 7/10.

    Ich find das hat ZiB richtig gut hinbekommen, die neue Optik ist mir sehr viel sympathischer, genauso wie die Profilgestaltung der User und die neue Handhabung, zb mit den direkt anwählbaren Smileys. Da hat sich das Warten absolut gelohnt :thumbup:

    Zitat

    Original von Beaverton


    Selber wechseln! Habe ich sogar in der Schule gelernt...lang, lang ists her. Nur wenn ich nicht mehr weiter wüsste, käme der Pannendienst...außerdem bin ich Kerl verdammt nochmal! :D


    Frage zu typischem Essen in Nord und Süd: Schwarzbrot mit Krabben oder Weißwürstl mit süßem Senf?


    weder noch, ich bin Vegetarier ^^


    Was hängt in deinem Schlafzimmer alles an den Wänden?

    Zitat

    Original von lemiwings123
    für mich würde sich nicht viel ändern da ich 13 :P bin und meist mit farrad fahre oder laufe :lol:
    wenn von disen nebencharaterren mgst du am liebsten: Tweek,Craig,Jimmy


    Zitat

    Original von Zwerg-im-Bikini


    Und vermeidet all zu dämliche Fragen.

    Die 2pac - Greatest Hits


    Mit Hip Hop kann ich in geringem Maße zwar was anfangen, aber es handelt sich dann um deutschen. Ich weiß nicht wieso, aber im HH-Genre fällt es mir schwer, mich auf englische Texte einzulassen. Daher ist das 2pac-Album das einzige im englischsprachigen HH-Bereich, das ich besitze.


    Wofür in deinem Leben gibst du mehr Geld aus als viele andere Leute?

    Zitat

    Original von toxaz
    So ganz spontan fällt mir da Kool Savas - Das Urteil ein.


    "Aber bitte sag mir eins, Eko was ist bloß mit dir los? Du bist nicht Mr.Hanky, sag wie kommst du bloß aus´m Klo?"


    Und auch Der Bishoff widmet South Parks Cartman und seine Ähnlichkeit zu ihm einen ganzen Song, mir ist bloß grade der Titel des Liedes entfallen. ;)


    Fuck! Genau das fiel mir beim Lesen des Threadtitels sofort ein, aber natürlich musstest du mir zuvorkommen X(

    Zitat

    Original von DJ_F4B1SCH


    Ich musste noch im Alter von 10 schon um 20 Uhr im Bett sein, also halt die Fresse. :rolleyes: Mag sein, dass meine Eltern da wiederum strenger waren als der Durchschnitt, aber wenn ich solche Kommentare wie die oben zitierten lese kommt es mir echt hoch.


    South Park ist nicht umsonst ab 16 Jahren. Das hat mehrere Gründe. Du bist einer davon. Natürlich erkennst du nicht, was man an der Serie in deinem Alter nicht verstehen kann. Das ist doch genau der Punkt! Nur weil deine Eltern dermaßen verantwortungslos in diesem Gebiet deiner Erziehung sind, heißt das noch lange nicht, dass sowas völlig normal ist.


    Hammer :D
    Den Post könnt man sich echt einrahmen, nice :lol:

    Zitat

    Original von toxaz
    Ach Herrgott, ich hab auch mit sechs Jahren angefangen, die Simpsons zu schauen. Nicht weil ich cool sein wollte, sondern weil mir die Serie gefallen hat. Die gelben Gesichter, die kuriosen Stimmen, die abgedrehten Plots waren Grund genug die Serie zu mögen. Ich habe bis heute nicht aufgehört die Serie zu sehen und sie damals Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr, Episode für Episode gesehen und verschlungen und so mit der Zeit immer wieder neue Witze für mich entdeckt. Tiefgründigkeiten, die mir altersbedingt einfach nicht aufgefallen sind. Aber ich wurde älter und mein Sinn für Humor und Sozialkritik wuchs. Auch dank und mit der Serie. Ich denke mir, dass ich trotz eines sehr jungen Alters nach einigen Jahren, so etwa mit 13, 14 schon so einige Dinge verstanden habe, die eher für die Erwachsene Fraktion geeignet waren.


    Und verdorben wirds mich schon nicht haben. Heute sind es eben nicht mehr die Simpsons, oder Ren & Stimpy, sondern es ist South Park, oder Family Guy, oder American Dad die die Jugend aufgrund ihres Zeichenstils anzieht und eben auch schon im sehr jungen Alter begeistert. Schimpfworte wie Scheiße, Fotze, oder Schwanz sind heute keinem Zehnjährigen mehr ein Geheimnis. Waren sie mir damals übrigens auch nicht und ich bezweifel, dass sie noch irgendwen negativ beeinflussen.


    Sollen sich doch Zehnjährige die Serie anschauen und über Kennys Tode lachen. Vielleicht bleiben sie ja dran und verstehen dann mit 14, 15, 16 auch die Dinge hinter Trapped in the Closet, Maragritaville, oder weiß der Teufel was noch. Lasst sie reifen und geht nicht allzu Stiefmütterlich mit ihnen um. Ihr wart auch mal 11. ;)


    Das mag ja alles so sein, aber was den Humor angeht, kann man SP und Simpsons nicht miteinander vergleichen. Den Humor der Simpsons fand ich schon gut, als ich grad mal nach Deutschland gekommen war und die Sprache allmählich anfing, zu verstehen (genau wie du mit 6).
    SP ist einfach sehr viel krasser und bringt Dinge, die zum Humor der Simpsons nicht passen würden bzw die dazu führen würden, dass man die Simpsons sehr viel später senden würde. Nicht grundlos sind die Simpsons viel massenkompatibler und erfolgreicher als SP (inwieweit sie JETZT NOCH mit den ganzen schlechten, letzten Staffeln so deutlich erfolgreicher sind, vermag ich nicht zu sagen, aber jedenfalls war's mal so).
    Ich kenne wirklich NIEMANDEN, der sagt "Simpsons sind scheiße". Umgekehrt kenne ich viele Leute, die SP nicht mögen, vor allem Frauen. Wie du schon sagtest, das Vokabular ist da nochmal ein ganz anderes. Auch der Humor, wie ich schon sagte. So ne Folge wie Scott Tenorman, also dass von mir aus Bart Nelsons Eltern killt, zu Chili verarbeitet und dem zu essen gibt, wär absolut undenkbar. Das wär auch ne Folge wo ich sagen würde, das muss ein 6jähriger WIRKLICH nich gesehen haben. Dasselbe gilt für die Folgen, wo dann irgendwelche Realaufnahmen gezeigt werden (war viel stärker in den ersten Staffeln präsent), zb die Folge mit Mr. Garrisons Geschlechtsumwandlung.