Beiträge von Beaverton

    Habe die Folge erst jetzt gesehn, bin mit SP momentan ganz schön im Rückstand (Family Guy ist schuld^^).
    Zur Folge: Mein momentaner Favorit der 13. Staffel, sehr viel Themen eingearbeitet ohne die Folge zu überfrachten. Der Schlusssatz von Randy war einfach perfekt. Die Folge kam nicht mit erhobenen Zeigefinger daher und hat das Problem um das es geht enorm überzeichnet, aber gerade dadurch sehr treffend dargestellt...but that's just me.

    Danke Flo, das stimmt...und der Tip für mich: Denk früher über deine Klamotten nach und überlass nicht deiner Mutter das Einkaufen!!


    In Falle deines Todes, woran würde man sich bei Dir am ehesten/am liebsten erinnern?

    Zitat


    Autopanne: Reifen selber wechseln oder Pannendienst rufen?


    Selber wechseln! Habe ich sogar in der Schule gelernt...lang, lang ists her. Nur wenn ich nicht mehr weiter wüsste, käme der Pannendienst...außerdem bin ich Kerl verdammt nochmal! :D


    Frage zu typischem Essen in Nord und Süd: Schwarzbrot mit Krabben oder Weißwürstl mit süßem Senf?

    Das ist Metallica, irgendwas von St.Anger...*schnellcdanhör*..genauer gesagt "My world"


    Darf ich jetzt? Ich mach einfach mal:


    "Take my hand and let's end it all,
    She broke her little bones
    On the boulders below,
    Take my hand and let's end it all..."

    Es sind zwar nur Nebencharaktere, aber bei Angus Jones denke ich spontan eher an Clyde...
    Als erwachsener Schauspieler käme vielleicht jemand wie Jack Black als Cartman in Frage. Ist insgesamt ziemlich schwierig, wenn nicht gar unmöglich.

    Besser als gedacht, diese Folge. "F*ck" war wirklich das erste Mal witzig und das ist schon eine Kunst. Ansonsten viele schöne Details mit einem üblichen Ende (Cartmans Plan schlägt vollkommen fehl, und er ist deswegen nicht traurig, sondern nur sauer). Ich fand es gut, dass aus der Episode nicht total ins Politische und Moralische abgedriftet ist, es handelt sich schließlich ja immer noch um South Park und nicht "The more you know". Stattdessen war es eine gute Mischung, zumindest für mich. So und jetzt fahr ich in die Stadt und hole mir einen "lightsayber".

    Ich hoffe mal, dass das nicht wieder eine Folge wird, in der sich die Jungs wieder mit irgendeiner Regierung anlegen, weil ihr Spiel auf einer ernsten Angelegenheit beruht. Dieser Plot nervt mich mittlerweile ein wenig. Der zweite Junge von rechts könnte, rein theoretisch, ja Stan sein, da er ja schon mal Hormone genommen hat wegen Bartwuchs und so. :D Craig kann es ja nicht sein, denn der unternimmt ja nix mehr mit den Jungs nach der Perugeschichte...

    Kann mich vielen hier nur anschließen: Wenige echte gute Witze, aber gut konstruierte Folge. Ab einem bestimmten Punkt habe ich nur noch auf die Auflösung gewartet, die letztendlich auch überraschend war. Schön fand ich auch, dass Stan der einzige war, der reinen Tisch gemacht hat...tja, manchmal ist die Welt echt ganz schön verlogen! :D

    Der Witz war für mich einfach schnell abgegriffen und der Rest kam mir wie eine Fortsetzung von "Breast Cancer Show Ever" vor. Cartmans Reaktionen bzw. Erinnerungen waren einfach zu vorhersehbar. Irgendwie hätte ich gern mal wieder eine Folge mit "You know I learned something today". Jetzt hoffe ich auf "Pinewood Derby".

    Ich mochte die Folge, mehr als The Coon zum Beispiel. Die Aussage passte prima, allerdings fehlte mir irgendwie der Schluss. Schnell beide Erzählstränge abschließen und fertig. Ansonsten eine Folge, die mir gut gefallen hat.

    Ich hatte ja ehrlich gesagt mit einer weiteren Randy Marsh Folge gerechnet. Der Protagonist war allerdings dann Kyle. Die Idee den ewigen Streit zwischen Kyle und Cartman als Bibelgeschichte nachzuerzählen fand ich eigentlich ziemlich genial, weil das Verhältnis zwischen Juden und Christen genau umgekehrt war. Einen tieferen Sinn vermag ich zwar uach nicht entdecken, aber genau diese Facette fehlte noch bei den beiden Jungs. Vielleicht ging es wirklich nur um das Wortspiel mit den Schulden/Sünden, who knows. Ich werde sie mir auf jeden Fall nochmal ansehen...und was hab ich gelacht als Cartman öffentlich gegen die Juden hetzte und man ihn gar nicht sehen konnte. :rofl: