Beiträge von Curculio

    Bei dieser Auswahl wohl Kyle. Er hat von allen noch die vernünftigsten Eltern (gut, mit dieser Mutter muss man sich halt irgendwie arrangieren). Cartman ist letzten Endes doch eine arme Sau, Kenny ist arm und stirbt ständig und Stan - ja, Stan hat zwar als einziger ein wenig Erfolg bei den Mädels (sobald er den Brechreiz überwinden kann), aber auch nicht ganz einfache Eltern. Pip ist ohnehin der Prügelknabe, Craig hat auf jeden Fall einen Schaden und Butters ist, natürlich auch wegen seiner überstrengen Eltern, viel zu verklemmt, um wirklich Spaß zu haben (was man ja an seiner Weltflucht als Professor Chaos sieht).


    Außerhalb dieser Auswahl könnte man es aber wahrscheinlich als Token oder auch Clyde ganz gut haben.

    Meine erste Folge war ebenfalls 101 (Cartman und die Analsonde) und zwar, als SouthPark zum ersten Mal auf deutsch gesendet wurde. Das war im September 1998, ich konnte an diesem Abend sowieso nicht schlafen, da ich am nächsten Tag in die 12. Klasse kam und natürlich voller Vorfreude war.
    Nach dieser ersten Folge konnte ich kaum die nächste erwarten, woran sich bis heute nichts geändert hat, wobei ich die Folgen immer erst in deutscher Synchronisation schaue.