Beiträge von Eraser

    Ziemlich Geniale Sendung wenn ihr mich fragt. Nur manchmal ist es komisch wenn man sich überlegt das die beiden eigentlich Sandkastenfreunde sind. Und beide sind recht erfolgreiche Regisseure was man besonders bei Kenny manchmal kaum glauben kann. Ich bin mir nicht sicher wieviel von der Sendung also wirklich echt ist.

    In letzter zeit wurde Cartman die Antoganistenrolle ja schon ziemlich aufgedrückt das stimmt. Ich finde man könnte ihn wie in ``Majorine``öfters als wahnsinnigen wissenschaftler einsetzen der die anderen ein wenig anführt. So könnte man sein böses potenzial beibehalten und die anderen wieder mehr intigrieren.

    Ich denke die beziehung der vier untereinander ist so etwas was man nicht recht in worte fassen kann. Es ist weniger als eine Freundschafft aber auch mehr als eine reine Zweckgemeinschaft. Es variert eben stark zwischen den Episoden. Wenn ich jetzt z.B. an ``Tonsil Trouble``denke in der sich Kyle über Cartmans tödliche krankheit amüsiert und dann kommen wieder folgen wie ``ManBearPig``in denen sie versuchen Cartman möglichst das leben zu retten. Ist es warscheinlich unmöglich das ganze genau zu analysieren. Man sollte sich vielleicht einfach mal in Stan rein fühlen und das ganze aus seiner sicht sehen. Er mag Kyle aber ich denke es nervt ihn das er immerso auf Cartmans stichelein eingeht. Kenny ist eher sowas wie der Kumpel den man dabei hat weil man eben alles mit ihm anstellen kann. Cartman ist eben das Arschloch das er schon ewig kennt aber es ist halt zur gewonheit geworden ihn dabei zu haben. Ich denke kaum das Eric und Kenny freunde sind er lässt eben alles mit sich machen und Eric gefällt das wenn er jemanden eben kontrollieren kann.

    Ich bin auf jedenfall dafür. Folgen in denen es um die beiden geht waren bis jetzt immer top. Allgemein passen die beiden gut zusammen. Jetzt ist eher die frage wann es beiden zwei die nächste krise gibt.

    Also ich hab die Geschichte jetzt ein paar mal gelesen die erzählweise find ich ehrlich gesagt sehr gut, klingt wie von Cartman respekt. Aber die generelle Story sorry alter aber das überlastet mein Hirn. Das is mir einige nummern zu absurd.

    Ich finde Butters besser als Kenny nach ``Kenny Dies``hätten sie ihn ruhig völlig aus der Serie entfernen können. Butters der naive, nette und schüchterne Junge passt wehsentlich besser. Kenny war so kam es mir jedenfalls immer vor nur ein Statist der in die Sendung genommen wurde weil es halt vier sein sollten. Der besonders in späteren Episoden sehr gezwungen wirkende tod von Kenny war ziemlich das einzigste was mann noch als witz gelten lassen könnte.


    Also ich bleib dabei


    BUTTERS RULES

    Eigentlich ne sehr geile idee ne South Park Realverfilmung würd ich mir auf jedenfall ansehen. Wenn man die geschichte nicht zu groß ansetzen würde währe das sicher gut gelungen. Von den Bildern her finde ich alle sehr passend bis auf Kenny der sieht mir etwas zu schleimig aus.

    Ich finde Wendy`s Eltern witzig. Ihr überführsorglicher Vater hat mir in ``Stupid Spoiled Whore Video Playset``sehr gut gefallen die Mutter am ende von ``Bebe's Boobs Destroy Society``auch. Ansonsten natürlich Randy Marsh und Gerald Broflovski.

    Zu Teenie und Studienzeit kann ich ehrlich gesagt wenig sagen da sich die Jungs ja schon manchmal wie personen in diesem alter benehmen. Ich denke das sich in dieser zeit wenig verändern würde. Erwachsenen leben ist dagegen schon interesanter. Ich denke mal nich das Stan und Wendy zusammenkommen würden, das bleibt beim ewigen hin und her. Von den Jobs her könnt ich mir bei Stan einen recht normalen Beruf vorstellen. In einem Büro oder sowas. Kyle könnte ich mir als Anwalt gut vorstellen wie sein Vater eben. Cartman als Politiker oder Firmenchef eine höhere position eben. Und Kenny tja überden weis man zuwenig als das man hier ne prognose stellen könnte.