Beiträge von Donnie Darko

    Ich hab die Folge heute zum zweiten Mal gesehen und auch den Audio-Kommentar von Trey und Matt gehört.


    Erstmal: es ist eine meiner Lieblingsfolgen, schon allein weil ich die Grundidee sehr lustig finde, Biker die sich immer als harte Typen begreifen als "Fags" zu bezeichnen.


    Interessant fand ich das dieses Wort in den letzten 200 Jahren einen großen Bedeutungswandel durchlaufen hat, von böse alte Frau bis Holzsammler und Homo.


    Die Anfangsszene mit den vier Jungs am Teich fand ich toll, auch weil sie sehr schön ausgesehen hat. Es passte gar nicht zu dem sonst sehr chaotischen wilden und eher harten bildhaften Stil von South Park.


    Ich fand lustig das Big Gay Al und Mister Slave Hand in Hand rumlaufen und es so wirkt als seien sie zusammen. Ich hab noch nicht alle South Park Folgen gesehen - hab ich da irgendwas verpasst das die jetzt auf einmal zusammen sind?


    Von den Beschwerden des amerikanischen Schwulen- und Lesben-Bewegung hab ich auch gehört und kann es gerade bei dieser Folge überhaupt nicht verstehen. Schwule werden nicht negativ dargestellt. Die Biker werden negativ dargestellt.

    Hab die Episode heute zum ersten Mal gesehen und fand sie etwas düster. Ich glaube ich hab kein einziges Mal gelacht weil ich das Thema so ernst finde und manchmal schockiert war, zum Beispiel als der Oberheini von den Whale Typen von den Japanern gekillt wurde oder auch wie die Wale umgebracht wurden fand ich krass.


    Allerdings dachte ich beim Anschauen: "Wieso wird wegen den Walen so ein Aufhebens gemacht wenn die meisten Leute jeden Tag Essen in sich hinein schaufeln was aus zerfetzten, verbrühten, zerhackten, gevierteilten, geköpften, mit Strom umgebrachten, zerschredderten Tieren besteht?"


    Deswegen fand ich den Schluss so toll wo die Kids den Japanern einreden das nicht Wale und Delphine die Bombe geworfen haben sondern ein Huhn und eine Kuh...also Tiere die von vielen Menschen gegessen werden.


    Gefallen hat mir die Folge ziemlich gut, fand sie halt nur nicht so lustig wie sonst.

    Ich kenne ziemlich viele Leute in meinem Freundeskreis die kein Facebook-Profil haben aus so einer Protest-Haltung heraus, was ich gut verstehen kann. Ich hab zwar eins, nehme es aber nicht allzu ernst. Vor allem diesen "Wenn du viele Freunde hast dann bist du besser" Quatsch der ja auch in der South Park Folge auf die Schippe genommen wird finde ich äußerst albern und fragwürdig.

    Eine meiner Lieblingsfolgen aus der dreizehnten Staffel. Die Piraten finde ich sehr gut dargestellt, Cartman ist toll, der Zoff zwischen Kylie & Cartman gefällt mir gut, lustige Franzosen, doch vor allem das krasse Ende gefällt mir sehr - so etwas kommt halt - fast - nur bei South Park vor.


    Cartman´s "Rolle" ist phantastisch und ihm auf den Leib geschrieben! :D

    Ich fand die Folge mittelprächtig. Der Gag mit den Fishsticks ist anfangs sehr lustig aber ich finde er wurde ein bisschen plattgewalzt durch die Dauer-Anwendung in der Folge, und ab so ungefähr dem zwölften Mal konnte ich nicht mehr drüber lachen.

    Eine meiner Lieblings-Folgen :) da Cartman total aufdrehen darf, das ganze wirklich etwas "geschmacklos" ist und dann sind ja auch noch Radiohead dabei! :uiii: die ihren Part übrigens sehr gut sprechen, wie ich finde. Offensichtlich haben sie viel mehr Humor als ihre manchmal traurige Musik vermuten lässt...

    Ich hab angefangen South Park in England zu schauen als es noch ganz neu war und ich war total schockiert als dann die ersten Synchro Folgen im Free-TV liefen (ich glaube damals war es RTL, oder täusche ich mich?) Das gefiel mir überhaupt nicht. Die Charaktere verändern sich dadurch das die Stimmen teilweise einen anderen Charakter bekommen. Ab und zu traue ich mich mal eine Folge in der Synchro anzuschauen und ganz so schlimm wie am Anfang finde ich es nicht mehr, aber als gelungen möchte ich sie auch nicht gerade bezeichnen. Gerade Butters und Cartman finde ich im Original viel besser, außerdem werden Sachen oft total falsch übersetzt, zum Beispiel "Fuck", da gibt es jedesmal ein läppisches deutsches Wort für.


    Am schlimmsten finde ich allerdings meistens die Namen der synchronisierten Episoden, da geht oft wirklich JEDER Humor den Bach runter bei.... X(

    Finde die Folge sehr lustig und es ist eine meiner Lieblingsfolgen der neuern South-Park Zeit. Fühlte mich ab und an an mich selbst und vor allem an Freunde von mir erinnert die ganz schön Facebook-süchtig geworden sind. Vielleicht ist es keine dumme Idee diese Folge in einem Double-Feature mit ;) "The social network" im Kino zu zeigen.

    Super Folge - lediglich am Schluß als die riesige Spinne auftaucht die alles regiert im Vatikan wurde es mir zuerst ein bisschen zu abgedreht, doch als ich ein bisschen darüber nachdachte fiel mir auf das ALLES was in der "Realität" im und um den Vatikan passiert, auch nicht weniger abgedreht ist als eine riesige sprechende Spinne. :staun:

    Mir gefällt die Folge sehr gut aus vielen Gründen


    - das mit Russel Crowe ist ja nicht so weit her geholt (erzählen Trey & Matt auch im Audiokommentar, zu der Zeit als die Folge entstand gab es 3 verschiedene Vorfälle binnen gar nicht langer Zeit wo Russel Crowe Leute in 3 verschiedenen Kontinenten (!) verprügelt hat, so wie South Park Macher. Allerdings wiederholten sich die Prügelszenen in der Folge zu oft.


    - die absurden Sachen wie Chef´s TV und der Selbstmord von Tugger sind geil


    - der Trailer von Terrance & Phillip ist der Hammer in seiner reißerischen Darstellung


    - auch ich finde die Szene sehr lustig wo Cartman seinen Donut verliert, vor allem weil die Szene so cinemascope-artig dargestellt ist und weil das Ganze so unpassend wirkt

    Ich hatte schon immer die Vermutung das ist ironisch gemeint weil viele Fans diese Folge ja nicht so besonders mögen (ich übrigens auch nicht)


    Scott Tenorman must die ist bei imdb übrigens auch die Lieblingsfolge der Fans...sie hat das höchste Rating dort.

    Habe die Folge vorgestern zum ersten Mal gesehen nachdem einige Freunde sehr davon geschwärmt haben und finde sie sehr gut. Butters und Cartman sind mal wieder ein lustiges Gespann und es macht etwas schadenfroh zu sehen wie Cartman leidet weil er nicht aus diesem blöden Pappkarton raus kann weil er sich sonst verraten würde. Ich dachte anfangs es wird irgendwann öde wenn man Cartman nicht wirklich sieht sondern nur diesen Karton. Empfand ich dann aber nicht so.

    Haha, eine WikiLeads folge kann ich mir auch gut vorstellen, vor allem nachdem ich die Nachrichten in den letzten Tagen gesehen habe ;) Das IST ja fast schon ein bisschen wie eine South Park Folge.


    Ich hatte auch schon Befürchtungen das Matt und Trey vielleicht nicht mehr weiter machen auch aufgrund des Musicals von ihnen welches jetzt kommt. Ich hoffe bei den Beiden findet jetzt nicht so eine "Schwerpunktverlagerung" statt.


    Ich gehe auch davon aus das irgendwelche Vertragsentscheidungen so lange wie möglich hinausgezögert werden um das Publikum heiß zu machen und bei der Stange zu halten.


    Könnt ihr euch vorstellen das Matt und Trey aufgrund dieser Zensurgeschichte wirklich die Lust verlieren könnten? Haben sie sich mal dazu geäußert?


    Ich kann mir gar nicht vorstellen wie das Leben ist ohne neue South Park Folgen...au weia...na ich hoffe mal es kommen noch VIELE VIELE gute Staffeln...

    Ich finde die Folge gut gemacht und sehr lustig, obwohl ich anfangs dachte: "Ächz, jetzt macht auch South Park sich über M. Jackson lustig.!"


    Gut finde ich den Gegensatz das M. Jackson als ziemlicher Hirni dargestellt wird der in einer Phantasiewelt lebt und keinerlei Verantwortungsgefühl gegenüber seinem Kid hat (die Szene wo er den Jungen über den Balkon hält gab es - wie bereits weiter oben erwähnt - ja wirklich und zwar hier in Berlin in einem Hotel) und auf der anderen Seite gibt es die rassistischen Cops die ihm ans Leder wollen...


    Ich hab dauernd drauf gewartet das irgendwann die Nase abfällt und als es dann passiert ist war ich einen Moment doch überrascht und es sah ja ziemlich eklig aus so wie auch das schmelzende Gesicht. Total hart fand ich - selbst für South Park - die Fantasie/Traumsequenz mit Cartman im Bett.


    Ganz gute Folge, bei der ich befürchtet hatte sie geht daneben, zum Glück ist dem nicht so...im Audiokommentar berichten Trey & Matt sie hatten auch nicht so viel davon erwartet und die Folge kam erst so richtig ins Rollen als sie die Idee hatten, den Jungen von M. Jackson in den Mittelpunkt zu stellen anstelle des Superstars.

    Ich hab die große Figur von Kenny (ca. 23 cm hoch). Hab ich mal vor ein paar Jahren gekauft für nicht viel Geld, kann mich nicht erinnern ob es ebay oder Flohmarkt war, aber mehr als 8 Euro hab ich nicht ausgegeben, das weiß ich noch.


    Weiß jemand wie viel die wert ist?