Beiträge von Jabo

    Ich denke das hat etwas mit der Psyche zu tun, dass man die Neueren Sachen generell schlechter findet, ist ja eigentlich fast überall so. Also nicht falsch verstehen, denn ich meine nur, dass ich finde, dass die Erwartungen immer größer, aber die Folgen im Schnitt nicht schlechter als die alten sind.


    Zur Folge: Hat mir gut gefallen, waren wie schon erwähnt einige Gags und es gab auch einiges zum lachen. Die letzte Szene war meiner Meinung nach sehr lustig und wie ich finde sehr typisch, erinnert mich auch an viele alte Momente.
    Im Großen und im Ganzen keine Riesen-Episode, aber gut ist sie trotzdem.


    :7/10:

    Wieso spielt das keine Rolle? Meines Erachtens hat es grundsätzlich jeder Film und jede Serie verdient, im Originalton angeschaut zu werden, denn das und nur das ist die Art und Weise, wie die Macher es sich gedacht haben. Alles andere ist verwässert.

    Weil es hier nicht um das Lernen einer Sprache geht, sondern um das Verstehen - in diesem Fall ist es ja nebensächlich, dass man englisch dazulernt (obwohl es einem mehr nutzt, aber wie gesagt, in diesem Fall...).


    Meines Erachtens hat es jeder Zuschauer verdient, seine Lieblingsserie oder seinen Lieblingsfilm auf seiner Muttersprache anschauen zu können, weil er z.B. englisch nicht so gut versteht. Wer sich mit dem Originalton zufrieden gibt, ist ja auch schön. Aber das kriegt man ja sowieso - die deutschen Synchronisationen sind ja extra für uns oder die, die diese eher bevorzugen.

    Das ist natürlich ein Vorteil für alle, die nicht fließend englisch sprechen oder verstehen, aber kein Grund, die Art und Weise der deutschen Synchro nicht schlecht zu finden.

    Wieso denn? Hättest du die Synchronisation besser hinbekommen? Man sollte wenigstens dankbar dafür sein, dass es ins Deutsche synchronisiert wird.

    Das wird dann im Zweifelsfall auch durch eine Synchronisation nicht besser, denn entweder sind und bleiben Dinge unübersetzbar (Fishsticks) oder werden teilweise in Hände gelegt, die dafür nicht geeignet sind (Combrinck †).

    Na ja, Wortspiele sind natürlich immer schwerer ins Deutsche zu formulieren bzw. sprechen, aber einiges hat man nicht schlecht heinbekommen. Aber mal abgesehen die Wortspiele, die man nur sehr schwer sinngemäß übersetzen kann, wird es für mich leichter sein zu verstehen.

    Darf man von Mathematikern nicht verlangen, daß sie auch noch firm in einer Fremdsprache sind?

    Darf man sicher, aber den einfacheren Weg geht er in der Regel trotzdem lieber. Etwas zu beherrschen ist 'ne andere Sache.

    Ich verstehe eh nicht, wieso man die Synchronisationen immer runtermacht - in Dänemark bspw. sollen fast alle Sendungen nur mit den Originalstimmen und eventuell Untertiteln ausgestrahlt werden (was natürlich auch einen großen Vorteil hat, aber das spielt jetzt keine Rolle) und wir können unsere Lieblingsserie auf unsere Muttersprache ansehen.
    Ich freu mich auf jeden Fall total drauf, denn es gibt sicher Kleinigkeiten, die hab ich nicht ganz so verstanden auf englisch. Und ich als fauler Mensch und in diesem Falle Mathematiker wähle lieber den einfacheren Weg, indem ich mich beim Zuhören nicht ganz so konzentrieren muss.

    Naja, ich weiß nicht... ich mochte die Coon Folgen und "The List", fand aber Kennys Tode darin nicht so kreativ, dass ich sie in die Top15 gewählt hätte. Erschießen ist doch ziemlich einfallslos.

    Muss ja nicht unbedingt darum gehen, in welcher Art er gestorben ist, sondern wie es dazu kam, also was der Auslöser zum Tod von Kenny war. Bei "Die Liste" spielte seine Rolle keine große Bedeutung und gegen Ende der Episode wurde er erschossen und das auch überrascht. Ich kann die Liste durchaus nachvollziehen. Platz 13. hingegen war ja nicht Kennys Tod, sondern vom Double, meiner Meinung nach gehört das da nicht zur Auswahl.

    Ich bin erleichtert, dass es nicht an mir liegt.


    Gerade eben hat sich auch Southpark.de auf Facebook dazu geäußert:

    Zitat


    Es gibt z.Zt. Probleme mit den Amerikanischen Servern, wodurch die Episoden auf unserer Seite nur langsam oder gar nicht gezeigt werden können.
    Wir arbeiten allerdings mit Superturbo daran dieses Problem zu beheben! Keine Sorge, schon sehr bald wird wieder alles wie gewohnt funktionieren. Euer SP Team

    http://www.facebook.com/SOUTHPARKde

    Eigentlich benutze ich nie Mozilla, weil das bei mir unfassbar langsam geworden ist. Wollte es trotzdem mal ausprobieren und hab das Add-On installiert, aber es ist unheimlich langsam (braucht einige Minuten bis ne Seite geladen wird). Ebenfalls kann ich bspw. auf Youtube keine von der GEMA in Deutschland gesperrten Videos anschauen (ist das normal? Weil eigentlich müsste das mit einer IP aus USA gehen). Da kann dann etwas nicht stimmen.


    Gäbe es nicht eine Möglichkeit die Seite mit einem anderen Browser (Google Chrome, Opera) zu öffnen? Oder wenigstens eine Möglichkeit, dass Firefox wieder schneller lädt?

    Hätte 'ne Frage, weiß nicht obs hier wirklich hingehört.


    Ich kann mir keine SP-Folgen mehr auf der deutschen Internetseite mehr anschauen, es lädt ununterbrochen. Da steht "Verbinden...", aber mehr kommt nicht (außer manchmal vorher die Werbung!). Seit gestern geht es nicht, sonst lief alles einwandfrei. Flash-Player und alles habe ich und eigentlich sollte ich auch die neueste Version haben.
    Ach ja, geht auf keinem Browser und die Spiele gehen auch nicht auf. ;(

    Die werden doch schon weitermachen. In der einen Show meinten die doch selber, dass South Park deren größtes Werk ist und sie auf jeden Fall die Lust haben weiterzumachen. Ich meine, wenn die wollen, dann steht paar weiteren Staffeln nichts im Wege. Und hieß es nicht, die hätten schon einen Vertrag unterschrieben, für weitere drei Staffeln? Na ja, ich bin auf jeden Fall optimistisch.

    Meine Lieblingsfolge ist "Scott Tenorman muss sterben!". Wundert mich, dass das bei den meisten hier nicht die Lieblingsfolge ist. Denn die soll wohl die beliebteste Folge bei den Zuschauen sein. Ich finde die Geschichte auch einfach genial.


    Sonst finde ich folgende Folgen auch richtig geil (Reihenfolge spielt keine Rolle): Make Love, Not Warcraft; Fantasieland (Trilogie), Christen Rocken Fett, Der Tod von Eric Cartman, Du hast 0 Freunde, You're Getting Old, AWESOM-O/GEILOMAT, Tsst und viele, viele mehr.

    So, hab mir die Folgen nun auch angeschaut. Eigentlich sehe ich es so, wie die meisten hier.


    1. You're Getting Old
    Das kriegt von mir 10/10 Punkte. Wird bestimmt eine Fortsetzung geben, schließlich kann die Geschichte doch nicht so enden, oder? Eigentlich ist die Folge genau richtig angesetzt worden, also noch vor der Sommerpause. Aber für uns oder für mich etwas ärgerlich, weil ich wissen will, wie es weitergeht.


    2. Royal Pudding
    Das bekommt 7,5/10 Punkte von mir. Ich bin kein Fan von Geschichten, die zum größten Teil außerhalb von den vier Jungs spielen, aber die Folge war okay. Das hat mich auch ganz an der königlichen Hochzeit in England erinnert, also auch irgendwie zum passenden Zeitpunkt. Die Geschichte ist wirklich fantasiereich (Der Pudding, das Zahn-Karies-Monster, die Hochzeit an sich), aber solche Folgen finde ich generell nie schlecht. Und die Ausraster von Mr. Mackey fand ich wirklich lustig.


    3. T.M.I.
    War eigentlich auch ziemlich lustig, aber da fehlte mir irgendetwas, was die Geschichte zum Burner macht. Dann wäre die Folge fast perfekt, aber so gebe ich der Episode 7 von 10 Punkten, also knapp hinter "Royal Pudding".


    4. Funnybot
    Da sehe ich es so ähnlich. Auch da hat mir ein schöner Höhepunkt gefehlt. Trotzdem, wie eigentlich fast jede Folge, lustig, 6,5/10.


    5. City Sushi
    Der irre Psychologe ging mir auf den Sack, aber war unterhaltsam. Trotzdem, die Geschichte konnte mich nicht so ganz überzeugen. 6/10


    6. Crack Baby Athletic Association
    Gab einige lustige Szenen, aber auch die Geschichte an sich, was mir auch oft wichtig ist, war nicht so mein Ding. Ebenfalls 6/10, also gleichauf mit "City Sushi".


    7. HUMANCENTiPAD
    Die Episode hätte eigentlich eine richtig gute werden können. Also die Anspielung auf das Nichtlesen von AGBs und die Apple-Parodie war gut, aber Cartmans Geschichte war nicht einfallsreich und auch Kyle wurde übertrieben gequält, der hat mir schon richtig leid getan. Man kann ja übertreiben, aber das gefiel mir dann gar nicht. Da hätten sich Matt und Trey was besseres einfallen lassen können, 5/10.


    Im Großen und im Ganzen keine schlechte erste Staffelhälfte (Durchschnitt: ~7/10), aber es gab auch deutlich bessere. Die siebte Folge hat einiges ausgeglichen und die bringt wirklich viel Spannung in dieser Staffel. Ich freue mich schon auf die zweite Hälfte.


    P.S.: Wann geht es denn überhaupt weiter? Weiß man schon genaueres?