Beiträge von Jesus

    Ich würde für Elon Musk arbeiten. Vielleicht aber eher als persönlicher Berater für Deutschland (der ihm abrät, weitere Sachen auf Grund der Bürokratie hier zu bauen) anstatt als Privatsekretär. Amazon ist bekanntlich ein Ausbeuterbetrieb.


    Würdest du lieber in einem Hochhaus - 20. Stock ohne funktionsfähigen Aufzug, dafür mit bester Aussicht oder in einem Bunker unter der Erde (Zutritt über eine lange Leiter) ohne Fenster wohnen wollen?

    Wer mag nicht Tom und Jerry?

    Ich. Als Kind war ich ein großer Fan der Serie und der Filme. Ich hab mir jetzt nach 25 Jahren mal wieder ein paar Tom & Jerry Cartoons angekuckt und komme da überhaupt nicht mehr ran. Ich find es mittlerweile stink langweilig: eine Katze jagt eine Maus und versagt dabei immer - in eigentlich allen Folgen...


    Nun zu deiner Frage: Meine Lieblings-Herbstgerichte sind:


    - das Amtsgericht Berlin-Tiergarten

    - das Landgericht Potsdam

    - das Amtsgericht Brandenburg

    - das Arbeitsgericht Berlin
    - das Sozialgericht Potsdam


    Leider darf man da drin nicht kochen. ;)


    Was Essen im Herbst angeht, ist das etwas schwierig, weil die meisten Lieblingsgerichte bei mir eher im Frühjahr anfallen (wie Spargel). Ansonsten fallen mir da aktuell ein:


    - Kürbissuppe - wenn die jemand hat, esse ich die gerne, aber die Berliner kaufen ja alles weg. :(

    - Maronen - eigentlich eher auf dem Weihnachtsmarkt als Snack, aber die Kastanien dafür sind jetzt schon reif

    - Grünkohl - der erste Frost war da, langsam beginnt die Grünkohlzeit. Gerne mit Würstchen. :)


    Da hört es dann schon auf mit speziellen Herbstgerichten.


    Deine Top 5 Sehenswürdigkeiten, die du jedem weiterempfehlen würdest

    Ich bin jetzt nicht der Spaziergänger, daher erweitere ich die Frage mal auf nächtliche Radtouren. Die mache ich sehr gerne - meistens aber auch gezwungen, da die nächsten Bahnhöfe mit Nachtzügen 15-20 km entfernt sind. Ich hab aber auch schon 40 km Nachtradtouren gemacht. Dabei ist die optimale Witterung 12 Grad, klarer Himmel, optimalerweise Vollmond und leichter Wind. Dann stelle ich mich auch gerne mal für ne Stunde irgendwo auf dem Acker hin und genieße die Nacht.

    Ich wohne zwar hier im Wolfsgebiet, hab aber noch nie nachts nen Wolf gesehen. Ich hab da auch eher Schiss vor Wildschweinen oder dass ich mal von einem Dammwild umgerannt werde.

    Nachtspaziergänge musste ich nur nach meinen OPs machen - dann aber auch eher durch die Stadt. Der Vorteil: Es ist kaum noch jemand mit irgendwelchen Hunden unterwegs. Das ist seit Corona extrem schlimm geworden. Überall Scheiße und meistens nicht angeleint. Ansonsten ist die Stadt hier ab 22 Uhr sowieso tot.


    Würdest du von dir behaupten, dass du kochen kannst (also mehr als nur Pizza in den Ofen schieben oder Spaghetti zubereiten)?

    Ich hab Karl Lauterbach noch nie reden gehört. Oder vielleicht doch bei der Bundespressekonferenz, ohne zu wissen wer da spricht? Dann wäre er wahrscheinlich weniger nervig. Verona wäre am Anfang bestimmt lustig und ich würde sie mir sicher ein paar Tage antun, aber auf Dauer? Näähhh...


    Von wem wirst du lieber gestochen? Einer Dase (Bremse), einer Zecke oder einer Biene / Wespe?

    Mich persönlich interessiert die Vergangenheit nicht. Ich würde das Orakel vermutlich eher über die Zukunft ausfragen - allerdings nicht über meine Zukunft sondern allgemein über die Zukunft der Menschheit:

    1. Wie lange wird es die Menscheit in Form unserer Zivilisation auf diesem Planeten noch geben und wodurch wird sie ausgelöscht?
    2. Werden wir jemals fremdes intelligentes Leben im Universum entdecken oder umgekehrt - es entdeckt uns?
    3. Wird sich die Menschheit so weiterentwickeln, dass sie andere Planeten - auch außerhalb des Sonnensystems bereisen kann?

    Sollte die Antwort auf Frage 1 innerhalb der nächsten 100-200 Jahre auftreten, da wir uns bis dahin selbst vernichten oder in der Zeit ein astronomisches Ereignis die Menschheit vernichtet / Erde unbewohnbar macht, würde ich die anderen beiden Fragen nicht mehr stellen. ;)


    Du hast etwas Schlimmes getan und wirst weltweit gesucht. Dir droht ggf. in einigen Ländern auch die Todesstrafe für deine Taten. Würdest du dich den Rest deines Lebens lieber in eine Kanalisation einer Großstadt verkriechen und dort leben oder lieber in den Dschungel absetzen - mit allen Krankheiten und Gefahren die dort vorherrschen?

    Was das Eis angeht, stimme ich ZiB zu. Ich frier mir aktuell auch gerne Honigmelone / Wassermelone / Ananässe ein, um anschließend ein leckeres Fruchteis zu haben. :)


    Ich bin gerne ständig hungrig. Appetitlosigkeit hatte ich gestern mittag, aufgrund eines kleinen Nachtimbisses, der noch nicht verdaut war. Das ist nicht schön, mit Völlegefühl verbunden und dann explodiert dabei auch immer mein Blutdruck. Daher hunger ich auch gern auf Zugtouren, weil ich eventuelle spontane Blutdruckkrisen damit besser in den Griff bekomme.


    Du wirst gezwungen an einem Schwimmwettkampf teilzunehmen. Würdest du lieber 1x durch den Rhein (Ufer-Ufer / 300 m) schwimmen - im Wissen, dass dort gefährliche Strömungen herrschen und schon viele Menschen ertrunken sind oder doch eher einmal durch den Bodensee (Konstanz - Meersburg / 4,2 km) ohne große Unterwassergefahren?

    Hessen. Da haben natürlich auch die ganzen SP-Treffen auf mich eingewirkt, aber eigentlich mag ich die Regionen dort, auch was den RMV angeht.


    Welche Stadt / Dorf kann ich aber schwer sagen. Durch die Treffen hab ich ja nur Einblick in Frankfurt, Mainz (ich weiß, ist Rheinland-Pfalz), Wiesbaden bekommen. Ansonsten war ich bis jetzt nur in Darmstadt und Kassel mit längeren Aufenthalten. In allen Orten möchte ich jetzt aber nicht dauerhaft leben wollen. Dann vielleicht doch irgendein Örtchen im Wetterau-Kreis.


    Du erhältst die Möglichkeit einen Politiker deiner Wahl mal ordentlich zu verdreschen. Wer wäre es und warum?

    Informatiker. Wenn man ein Problem hat, verkriechen die sich in ihr Bett und sind nie zu erreichen oder reagieren erst Tage später oder geben Tipps, mit denen keiner was anfangen kann.

    Da fällt mir gerade ein: Ein Kollege, den ich zuvor noch nie gesehen habe, hat mich gestern wegen eines Problems mit dem VPN angeschrieben, als ich im HomeOffice in meinem Bett lag. Vielleicht sollte ich dem noch antworten, dass es keine Lösung für sein Problem gibt... :telefon: (ja, das war ernst gemeint ;) )


    Spaß beiseite: Callcenter-Mitarbeiter, die für dubiose Firmen arbeiten und Telefonwerbung machen, sind natürlich das allerletzte. Auch viele "Bürokraten" die stur irgendwelche Gesetze und Richtlinien befolgen, ohne vorher nachzudenken, ob die Maßnahmen sinnvoll sind oder bewusst lügen, um den Schaden ihres Arbeitgebers zu minimieren, dafür aber anderen Menschen damit schwer schaden oder ggf. in den Tod schicken, sollten sofort dem Arbeitsmarkt entzogen werden. Zum Beispiel zählt dazu ein gewisser Manager, der die S-Bahn Berlin 2009 in die Krise geschickt hat und heute bei Transdev arbeitet. Der hat (auf die Bevölkerung hochgerechnet) einen Milliarden-Schaden angerichtet und gehört eigentlich weggesperrt.

    Zu diesen "Bürokraten" zählen natürlich auch einige Versicherungsangestellte oder einige Mitarbeiter von Krankenkassen.


    Was war deine unheimlichste Begegnung im Wald?

    Mich würde es reizen, einen Späti in meiner Kleinstadt zu eröffnen. Da ich aber weder dem Dönerladen noch der Tankstelle Konkurrenz machen will, wären die Öffnungszeiten auf 22 bis 5 Uhr beschränkt.

    Ich weiß, dass ich davon nicht leben könnte, denn ab 20 Uhr ist hier tote Hose, daher würde der Laden eher eine Art Nebengeschäft sein, während ich im Hinterstübchen irgendwelche Softwareprojekte entwickeln würde.


    Wenn du jemanden umgebracht hättest, wie würdest du die Leiche verschwinden lassen?

    Mir hat das Special gefallen. Schön zu wissen, dass in den USA das gleiche abgeht wie hier (Impfreihenfolge, Impfstoffknappheit, Verschwörungstheoretiker etc.). Schön fand ich auch, dass nach dem Ende der Trump-Ära Mr. Garrison zurückkehren konnte. Auch die vielen alten Figuren, die im Hintergrund mit eingebaut wurden, haben mich erfreut - auch wenn ich nicht mehr sagen könnte, in welcher Staffel sie das letzte mal aufgetreten sind.


    Ob da jetzt wirklich eine versteckte Botschaft in dem "Beziehungsdrama" zwischen den Jungs steckt, weiß ich zwar nicht, aber denkbar wäre auch, dass sie schon eine Idee für ein drittes Special haben und schon mal drauf hinarbeiten wollten. #cancelsouthpark hatte ja bis jetzt auch keine Auswirkungen und war wohl doch eher als Provokation gedacht.


    Das 2. Special war nicht ganz so erfolgreich wie das Pandamic-Special, dafür aber "die meistgesehene Sendung des Abends und ist derzeit die Nummer eins im Kabelfernsehen bei den jüngeren Zuschauern im Jahr 2021".

    Beides kenne ich von unseren ehemaligen Nachbarn, die teilweise psychisch krank waren. Entweder hing das ganze Jahr der Weihnachtsmann vor der Tür oder der Halloweenkürbis ist vorne an der Straße ein Jahr lang verschimmelt. Der andere Nachbar gegenüber musste mal aus gesundheitlichen Gründen seine Weihnachtsbeleuchtung über das Jahr draußen dran lassen und der dritte Nachbar lässt ganzjährig seinen Weihnachtsstern hängen und leuchten.


    Dann würde ich mich doch eher für die Weihnachtsdeko entscheiden. Gerade wenn es Beleuchtung ist, finde ich das nicht schlimm. Außerdem habe ich mit Halloween absolut nichts am Hut.


    Die Nahrung auf der Welt wird knapp. Die Menschheit muss sich die knappen Ressourcen untereinander aufteilen. Würdest du eher auf Obst oder doch lieber auf Gemüse (ausgenommen Grundnahrungsmittel wie Kartoffeln, Reis, Getreide...) verzichten?

    Vielleicht sollte man die Staffeln generell sein lassen und nur noch sowas machen. Darauf habe ich auch irgendwie voll Bock. Und wenn die Quoten wieder so gut sind, ist das ja auch ein Zeichen Gottes (oder der Zuschauer). :)

    Ich bin ein großer Fan der Marvel- und Star Wars-Filme. Beide spielen über mehrere Planeten. Wie wäre es dann mit Thanos vs. Darth Sidious - die Macht der Infiniti-Steine vs. der dunklen Seite der Macht?


    Hier ist gerade alle weiß. Wann hast du das letzte mal eine Schnee-Person gebaut?

    Gestört hat mich (erneut) der Auftritt von Mickey Mouse...

    Ich fand es geil, dass sie die Chinafolge damit verknüpft haben, hab mich aber gewundert, dass der Name von M. Mouse voll ausgesproche wurde oder wurde das auch schon in der China-Folge? Da habe ich dann nicht aufgepasst.

    Vom Hocker hat mich die Folge jetzt auch nicht gehauen, aber sie hatte ihr Momente. Schade, dass die vor Trumps Covid-Infektion erstellt wurde. Da hätte man sonst auch noch was draus machen können.

    SP-Fanfics stelle ich mir stink langweilig vor. In 23 Staffeln wurde eigentlich schon alles aus den Charakteren rausgeholt, außer man schreibt die Sachen auf erotischer Ebene (wie es oft bei Serien der Fall ist). Von Star Wars mal abgesehen, sind die einzigen Fanfics, die ich je gelesen habe, vor 16 Jahren zu Harry Potter auf Animexx gewesen und ob solche Sachen interessant sind, hängt auch immer stark vom Autor und vom Schreibstil ab. Bei Harry Potter war das Interessante, dass zu dem Zeitpunkt noch nicht alle Bücher draußen waren und sich die Fans ihre eigenen Fortsetzungen ausgedacht haben.


    Ich bin aber ein großer Fan von Fanarts - bei SP speziell, wenn die Zeichnungen vom Typ her in Richtung Manga gehen (auch schon vor der Folge Tweek x Craig). Da erhalten die Charaktere zeichnerisch ganz andere Züge.