planearium.de Logo

Eure Top 10
  1. Pinkeye
  2. Christian Rock Hard
  3. Something Wall-Mart...
  4. Professor Chaos
  5. The Death Of Eric Cartman
  6. Make Love, not Warcraft
  7. Casa Bonita
  8. Sponsored Content
  9. Cartman joins NAMBLA
  10. Simpsons already Did it
Eure Flop 10
  1. The End of Serialization...
  2. Not Funny
  3. #HappyHolograms
  4. Douche And A Danish
  5. Eat, Pray, Queef
  6. Oh, Jeez
  7. Crippled Summer
  8. A Million Little Fibers
  9. Taming Strange
  10. Faith Hilling
Meistdiskutiert
  1. Stanley's Cup
  2. Make Love, not Warcraft
  3. Scott Tenorman Must Die
  4. Cartman Gets an Anal Probe
  5. Kenny Dies
  6. A Million Little Fibers
  7. You're Getting Old
  8. Funnybot
  9. Medical Fried Chicken
  10. Pinkeye
Suche
Episodeguide
Staffel:1234567891011121314151617181920
vorherige Folgenächste Folge
20102010

2010 - The End of Serialization as We Know It


Folgen-Nummer: 277
US-Erstausstrahlung: 07. 12. 2016
Dt. Erstausstrahlung: 08. 12. 2016
Dt. synch. Erstausstrahlung: Voraussichtlich 2017



Inhalt:

Bei SpaceX spitzen sich die Ereignisse zu, als Cartman immer paranoider wird. Er ist überzeugt davon, dass die Frauen die Männer auf dem Mars unterjochen wollen. Unterdessen trommelt Kyle seine Freunde zusammen, um TrollTrace und die damit einhergehende Massenpanik aufzuhalten. Unterstützt wird er dabei überraschenderweise auch von der amerikanischen Regierung. Und Gerald stellt sich in Dänemark seinem Erzfeind.
 

Besonderheiten:

Produktion:
Elon Musk spricht sich wieder selber.
• Der Titel spielt auf den R.E.M. Song "It’s the End of the World as We Know It (And I Feel Fine)" an, aber auch auf die "Serialization" von South Park. Damit ist gemeint, wenn eine Serie eine fortlaufende Handlung hat, anstatt in jeder Folge ein eigenes Thema zu behandeln. Wie genau der Titel zu verstehen ist, bleibt allerdings trotz des selbstkritischen Untertons offen. Wir wissen nicht, ob Staffel 21 mit dem selben Konzept wie Staffel 20 fortgeführt wird.
• Dies ist die letzte der 10 Folgen der 20. South Park Staffel. Neue Folgen wird es wahrscheinlich im Herbst 2017 geben.
Parodien:
Die Rückkehr der Jedi-Ritter: Lennarts Tod erinnert an den Tod des Imperators in diesem Star Wars Film.
Musik:
• Wieder kommen "Never Gonna Give You Up" von Rick Astley und "Tjing Tjang Tjing" vor.
Sonstiges:
• Kenny dürfte das erste mal in dieser Staffel etwas sagen. Für einen ehemaligen Hauptcharakter sehr wenig.
• Lennarts Handy Provider heißt "Singular", eine Parodie auf "Cingular Wireless".
• Während einige Handlungsstränge zu einem Ende gebracht wurden (TrollTrace, SpaceX, der schief hängende Haussegen bei den Broflovskis), bleiben andere offen (Mr. Garrison mit dem Member Berries im Weißen Haus, der Streit zwischen Jungs und Mädchen, die Beziehung von Heidi und Cartman). Gerade die Member Berries Sache wird man nicht einfach unter den Tisch kehren können, sondern sie werden noch eine Rolle spielen müssen.
• Ike hat bei YouTube nach folgendem gesucht: PewDiePie, Markiplier, Game Grumps, Taylor Swift's "Bad Blood" and "Wildest Dreams", Minecraft cheats, Cool minecraft levels, rising canadian singers. Und bei Google: is yuuri on ice worth watching, yuuri on ice fanart, brownie recipe, how to make the best chocolate milk, Chinpokomon Sun and Moon, Final Fantasy XV, new chinpokomon alolan reigon, funniest knock knock jokes, easy origami, world of warcraft walkthrough, biggest chicken in the world, smallest man in history, choose your own adventure game, fun board games, chocolate soda recipes, fun cats, amazing world of gumball Streaming, Canadian TV Stars, santa mailing address, best christmas toys, santa's house. Außerdem hat er Tweets an Filmore Anderson, Daniel Smith, Quaid, Jordan Hadley, Firkle und Billy Harris gesendet, sowie E-Mails an to Sheila Broflovski, Kyle Broflovski, Kyle Schwartz und Santa. Zu guter Letzt werden noch sein World of Warcraft login und ein Crunchyroll login für Yuuri on Ice aufgelistet.

Wir lernen:

(kommt noch)
 

ZiBs Meinung:

Kein wirklich befriedigender Abschluss für mich... Sie haben die Trollgeschichte zwar ganz gut zu Ende gebracht, aber sowohl die Member Berries als auch die Jungs vs Mädchen (bzw. Heidi x Cartman) Nebenplots hängen jetzt in der Luft. Sie können eigentlich nicht anders, als das in der nächsten Staffel wieder aufzugreifen. Also wieder alles zusammenhängend? Das an sich wäre für mich kein Problem, ich bin für Experimente. Aber ich hoffe, dass sie es nächstes Mal besser hinbekommen. Ein neuer Stil alleine sorgt noch nicht für Qualität, vor allem nicht mit so vielen unnötigen Längen. Ich hoffe, dass sie diese Staffel als Übung nutzen können und nächstes Jahr zu alter Stärke zurückfinden, was das Storytelling und den Humor angeht. Aber zurück zu dieser Folge. Die Entwicklungen bei SpaceX wirkten auf mich sehr gehetzt. Sie hatten 10 Folgen Zeit, aber packen sehr viel in die letzte Folge, so dass z.B. die plötzlich eingebaute Energiequelle gar nicht näher erklärt wird. Das wirkte insgesamt wie ein Ende, das in letzter Minute zusammengeschustert wurde. Wenn man so lange darauf wartet, ist das nicht ganz befriedigend. Eine Szene, die ich sehr witzig fand, war Kyles filmreifer Abgang beim Streit mit seiner Mutter. Und auch die Troll Dialoge konnten sich teilweise hören lassen.

Soviel erst einmal von meiner Seite. Ich möchte über meine Meinung zu der gesamten Staffel in den nächsten Tagen noch einen ausführlichen Blog Post schreiben, und dieser Text wird später wahrscheinlich hier ergänzt.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern
(1.77 Punkte)

# 1: Xaser
2016-12-09 20:24:27
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Naja Sheila war in den letzten Folgen das Highlight, aber so richtig das Steuer rumreißen konnte die Staffel nicht mehr. Ich hoffe doch sehr, dass mit "The End of Serialization as we know it" wirklich gemeint ist, dass dieses Experiment der zusammenhängenden Folgen oder besser, des zerstückelten Films, endlich vorbei ist.

Naja jetzt dauerts ja erst mal bis die nächste Staffel kommt, leider hat die 20. in meinen Augen keinen großen Rewatch Wert.

# 2: blub
2016-12-09 21:20:08
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ehrlich gesagt hatte ich mir von Sheila eine noch krassere Reaktion erhofft.

Und leider sieht es nun ja auch tatsächlich so aus, wie es einige hier schon befürchtet haben. Handlungen werden jetzt wohl nicht mehr nur innerhalb einer Staffel, sondern auch darüber hinaus zusammenhängen.

Garrison bleibt Präsident und die memberberries werden wohl auch in der nächsten Staffel wieder präsent sein.

Dementsprechend war das auch das enttäuschendste Staffelfinale überhaupt, weil das, was zu Ende geführt wurde unspektakulär war, wie das Ende des Obertrolls und der Rest offen blieb.

# 3: Challenger
2016-12-10 00:41:08
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Mit dem Jungs gegen Mädchen-Plot wurde ausgerechnet die langweiligste Storyline zum großen Endpunkt der Staffel. Im Nachhinein macht es irgendwie wenig Sinn dass die MB über so viele Folgen aufgebaut wurden, wenn sie jetzt keine Rolle mehr spielen. Dass sie in Staffel 21 noch wichtig werden kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, wahrscheinlich rollen sie mal kurz im Hintergrund rum (so wie diesmal PCPrincipal und Caitlyn Jenner), die Körperklau-Geschichte bleibt wohl so stehen. Keine Ahnung ob das alles mehr Sinn gemacht hätte, wenn Matt und Trey mit ihrer Wahlprognose richtig gelägen hätten - wahrscheinlich aber nicht.
Zur Folge selbst: Die Debatte zwischen Gerald und dem Obertroll ist zwar ganz nett, zieht sich aber ganz schön hin. Cartmans Vision kommt irgendwie aus dem nichts (nachdem er bisher so begeistert von seiner Heidi war). Und die Energiequellen-Internet-Explosion wirkt wie eine billige Idee um zwei Storys mit einer Klappe zu beenden.

Ein Stern für den ganz gelungenen Endgag.

# 4: notfromearth
2016-12-10 09:17:27
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Die Trollstory wurde eigentlich ganz solide zu Ende geführt, wenngleich sie meinen Geschmack in dieser Staffel nicht besonders getroffen hat. Sheila in Aktion war aber ganz amüsant. Den Rest (mit dem Gebäude, dass einstürzt etc.) fand ich eher übertrieben... eine eher schlechte Parodie von Actionfilmen.

Dass Heidi das Problem von SpaceX lösen konnte, hatte ich schon letzte Folge befürchtet, und es ist so gekommen. Oder auch dass Cartman die Männer im SpaceX Center so leicht überzeugen konnte... ich finds einfach übertrieben dass ein Kind ständig viel weiter kommt als die ganze Erwachsenenwelt... das kam in etlichen Folgen natürlich auch schon vor, denke aber einfach, das macht das Verhalten der Kinder und Erwachsenen zu ähnlich, bzw. die Erwachsenen agieren teilweise fast unmündiger als die Kinder.
Ich hatte mir insgesamt nach sehr gutem Anfang weit mehr von dem Heidi und Cartman Plot erhofft.

Dass die Member-Berries wieder keine Rolle spielen, fand ich gut, und ich hoffe, das werden sie auch nicht mehr. Vielleicht haben die Macher eingesehen, dass sie sich da komplett verrannt haben. Insofern kreide ich das der Folge nicht negativ an. Eigentlich würde mich hier wirklich mal die Meinung der Macher interessieren

Die Präsidentenstory... hat eigentlich insgesamt erstaunlich wenig beigetragen zum Ganzen. Hatte ihre amüsanten Stellen aber hätte auch komplett weggelassen werden können, viel hätte sich nicht geändert.

Meine Bewertung hier repräsentiert nun die Bewertung der ganzen Staffel, da diese ja nun komplett zusammenhängend war und hier ihren (etwas unvollständigen) Abschluss gefunden hat.

Im Detail:

Trollstory (abgeschlossen) : 2.9 Sterne
Heidi und Cartman (unklar) : 2.2 Sterne
Member Berries (hoffentlich für immer abgebrochen): 0.0 Sterne
Garrison als Präsident (unklar): 2.3 Sterne

Macht im Schnitt: 1.85 Sterne... also gerundete 2


Als Abschluss: Ob nun wieder vermehrt Einzelfolgen kommen oder alles zusammenhängend ist, ist mir eigentlich relativ egal. Falls letzteres der Fall ist, hoffe ich einfach, die Macher nehmen sich mehr Zeit um die Stories besser zu durchdenken... haben ja nun fast ein Jahr Zeit. Irgendwie habe ich das Gefühl bei dieser Staffel wurde vieles viel zu kurzfristig entschieden (das mit der Präsidentschaftswahl war natürlich erzwungen kurzfristig, aber der ganze Rest...)

Leider insgesamt eine enttäuschende Staffel.

# 5: Fubba
2016-12-10 12:58:07
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Auch mich haben diese Staffel und besonders das Finale nicht überzeugt. Es scheint klar zu sein, dass das Wahlergebnis die Macher komplett aus dem Konzept gebracht hat, aber trotzdem fand ich die Storyarcs zu wenig durchdacht. Ich hätte nichts dagegen, wenn die nächste Staffel wieder aus Einzelfolgen bestehen würde, wie der Titel dieser Folge vielleicht andeutet. Ich glaube, das Serienformat lässt sich einfach nicht gut mit der kurzen Produktionszeit der Folgen vereinbaren.

Zur Story: Die losen Handlungsstränge stören mich sehr, aber auch die Troll- Geschichte hatte für mich kein befriedigendes Ende. Ich weiß, dass South Park nicht moralisieren möchte, aber trotzdem hat es mich gestört, dass Gerald bis zum Schluss keine wahre Einsicht gezeigt hat und wohl auch keine Konsequenzen fürchten muss. Die Sicht der Betroffenen wird total vernachlässigt. Zum Schluss kommt nur eine Botschaft nach dem Motto "ohne das Internet verstehen sich plötzlich alle Menschen". Das war mir bei dieser ernsten Thematik viel zu platt.

# 6: Yes,The -S-
2016-12-10 15:41:25
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Streckenweise fand ich das Finale gut, die explosion, die "Aktion" (grins)...gröll, die erste Email ein Penisbild. Lachflash: Cardman's Vision un´d wie sich seine Hoden bewegten beim "melken".
Enttäuscht war ich, das es keine weitere Hintergrundinfos kam zu den Memberberries (was bedeutete nun das Endbild im White House? Kontroollieren sie nun Mr. Garrison? Sie bewegten/sprachen nicht) und die Boys/Girs bzw. Cardman und Heidi.....er bemerkte, das sie schlauer/cleverer ist (als er)...wir alle (?) dachten, das er wieder so wird wie er immer war, mit ihr Schluss macht...aber es kam alles anders, gute Idee. Hoffen wir, das dies alles weiter erzählt wird.
Trotzdem im Gesamtbild für mich eine der besten Staffeln, weil ich eh Storylines mag

# 7: DeadArtist
2016-12-10 16:16:54
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Ich fand es als Finale ziemlich schlampig erzählt, aber das sollte man bei South Park nicht mehr anders erwarten. Die Heidi und Cartman Geschichte fand ich nicht mehr witzig oder zumindest nur ein kleiner Teil davon. Die Trollgeshichte hat Spass gemacht, obwohl vieles wieder typisch weit hergeholt war.
Dass es das Ende der Serialization ist, glaube ich ehrlich gesagt nicht. Ich denke schon dass South Park sich nun in einer ganz anderen Position befindet als am Anfang der Staffel. Ich denke schon dass Garisson als Präsident bleibt und ich glaube dass wir irgendwo die Member Berries auch sehen werden. Ob eine Geschichte weiter erzählt wird oder nur hin und wieder irgendwelche Handlungen aus Staffel 20 wieder aufgegriffen werden... Mal sehen?

# 8: Stempel
2016-12-10 16:28:14
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Von diesem Finale war ich leider sehr enttäuscht. Die ganze Staffel (und das Konzept dieser) haben mir bereits wenig Freude gebracht, aber wenigstens wurde über die Folgen 8 und 9 zumindest relativ effektiv Spannung aufgebaut. Jedenfalls meiner Meinung nach. So war ich sehr gespannt auf diese Folge und wie sie alles zu Ende führen und habe gehofft, dass sie dieser schlechten Staffel einen zumindest verhältnismäßig guten Abschluss geben kann. "Heidi x Cartman" wurde eigentlich gar nicht zu Ende geführt und hatte mich in den letzten Folgen eh nur noch genervt. Die Memberberries wirken immer noch etwas überflüßig. Dass Garisson wohl Präsident bleibt ist unter gegebenen Umständen wohl das sinnvollste, damit kann ich mich noch einigermaßen gut abfinden, obwohl ich den "echten" Trump da lieber hätte und Garrison wieder in seiner Lehrer-Rolle. Nur die Troll-Geschichte wurde zu einem Ende geführt und das fand ich sehr lieblos zusammengestellt. Insbesondere die Todesszene des "Obertrolls" (und wie es dazu kam) war in meinen Augen viel zu unspektakulär...

# 9: Michi
2016-12-11 03:06:32
SternSternSternSternkein Stern 
Als Staffelfinale eine Katastrophe, kaum etwas wurde gut aufgeklärt. Aber endlich mal wieder richtig gute, witzige Unterhaltung. Und da ich die Serien als Einzelfolgen bewerte und nicht als ganze Staffel, gibts für diese eine gefühlt so viele Sterne wie vorher für 9 Folgen zusammen.

# 10: member aol
2016-12-11 23:02:05
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Detailfehler: Trolltrace hatte noch ganz schöne Bugs, als Ike's Verlauf gezeigt wurde. Da liefen die Wochentage teils entgegen gesetzt zum Datum. Und auch beim schneiden der Szenen wurde nicht auf chronologische Abfolge geachtet.

# 11: RickRoller
2016-12-12 21:42:21
SternSternSternSternkein Stern 
Also ich fand das echt klasse! Erst wird erklärt, wie Mr Garrison/D. Trump Präsident wurde und danach ist der globale Cache vom Internet dahin! Was allerdings etwas lahm war, war die Türcodenummer 9. Der echte Elon Musk hat anscheinend kein Problem damit, wenn sein Unternehmen SpaceX am Ende der Folge in die Luft fliegt (wir erinnern uns: Er spricht sich ja selbst).

# 12: Filtertüte
2016-12-13 00:27:29
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
In Staffel 18 wurde schon immer wieder auf vorherige Folgen eingegangen, doch abgesehen von der grausamen Doppelfolge am Schluß waren es Einzelfolgen mit jeweils separaten Themen und Schwerpunkten.
In Staffel 19 wurden die Verbindungen der einzelnen Folgen und der rote Faden, der sich durch die Staffel zog, schon deutlicher. Trotzdem waren die Folgen, bis auf den Dreiteiler am Ende, immer noch recht eigenständig.
Staffel 20 hingegen war keine Staffel, sondern eine 10fach-Folge, eine einzige kontinuierliche Wurst mit den ständig wiederkehrenden Themen Internettrolle, Jungs gegen Mädchen, Douche vs. Turd und Member Berries. Und ich könnte aus dem Stegreif wirklich nicht sagen, ob eine bestimmte Szene oder ein bestimmtes Handlungssegment aus Folge 3, 5 oder 7 stammt.
Schlimmer noch, daß nichts davon so wirklich lustig oder interessant war. Eigentlich eine belanglose Folge nach der anderen, bei der ich immer gehofft habe, daß es nächste Woche mal ein bißchen besser wird.

Member? Member Cartmanland? Member Scott Tenorman must die? Member Raisins? Member Casa Bonita? Member Professor Chaos? Member AWESOM-O? Member Woodland Critter Christmas? Member Marjorine? Member Go God Go? Member Imaginationland? Member Major Boobage? Member Fishsticks?
Member when South Park was good? Member?

# 13: GML
2016-12-13 13:26:26
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
kann mich der alten filtertüte nur anschließen. ich bin kein ewig gestriger, nur weil ich ein konzept verteidige, welches über jahre hinweg funktioniert und den menschen spaß bereitet hat. aber vielleicht erwarten wir zu viel von den southpark machern. immerhin haben sie ja bewiesen, dass sie den bezug zur realität zu verlieren scheinen. anders kann man es kaum erklären, dass sie nicht nur mit einem sieg hillarys gerechnet haben, sondern diesen sogar gewollt haben. vielleicht sind die beiden mittlerweile drogenabhängig und bekommen deshalb nichts zählbares mehr hin. ich kann mir schon vorstellen warum der member berries plot nicht zu ende geführt wurde...oder sie verlassen sich zu sehr auf fractured but(t) (w)hole, aber der niedergang ist schon enorm

# 14: Löwe
2016-12-13 21:09:07
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Die Folge passt mMn perfekt zur 20.Staffel. Für mich war es der reinste Reinfall, inkl. Cliffhanger, seltenen Witzpassagen und Themen, die einem bereits nach kurzer Zeit eher anöden als unterhalten. Und es ist eben nicht irgendeine zweitklassige Standardserie, sondern SP und das schmerzt dann doch gehörig. Für Fans des seichten Humors ala TAAHM oder American Dad ist diese Episode sowie die 20.Staffel sicherlich irre komisch, aber auf mich wirkte es nur einschläfernd. Dennoch sollte man sich Sprüche sparen, wonach Trey und Matt den Drogen verfallen seien. Das ist geschmacklos und unangebracht.

# 15: Buck Bundy
2016-12-13 22:18:14
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Schwaches Finale für eine schwache Staffel. Aber zumindest kein absoluter Reinfall. Ich hatte schon die Befürchtung, dass Gerald am Ende den Löffel abgibt, aber es kam zum Glück nicht so. Garrison nach der Präsidentschaftswahl war trotz drohendem Weltkrieg ziemlich ereignislos. Na gut, Trump ist ja noch nicht im Amt, aber im Grunde wirkte es hier wie ein Aufbau ohne Ergebnis in der Staffel.

@Zib:
Bei der Auflistung von Ikes Ergebnis gab es einen Fehler. Auf der Animestreamseite Crunchyroll loggte sich Ike ein für Naruto, nicht für Yuri on ice.

# 16: StanWin
2016-12-14 07:13:58
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Fand das Finale im Vergleich zur den restlichen Folgen der Staffel dsehr witzig. Habe viel gelacht. Die Troll-Story wurde gut zu Ende geführt, leider bleiben die andren beiden Handlungsstränge offen. Was aus Cartman und Heidi wird möchte ich in der nächtsen Staffel gerne noch aufgelöst haben, die Memberries könnte man aber einfach vergessen und nie wieder erwähnen (wie ironisch^^)

Etl. ergänzen: Ich finde Cartmans Vision von Frauen, die die Männer unterjochen war eine eindeutige Anspielung auf das Buch bzw den Filmklassiker "Die Zeitmaschine" Auch da sieht man in einer distopischen Zukunft ein friedfertiges Volk auf der Erde wohnen während unterirdisch die Mollocks die Arbeit verrichten und die eigentlichen Herrscher des Planeten darstellen

# 17: Kroxldyfik
2016-12-15 19:01:17
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Katastrophales Ende einer katastrophalen Staffel. Folgende Folgenkommentare meinerseits zusammenfassend: Enttäuschend, langweilig, reißerisch und blöd. Beginnt die nächste Staffel erneut so, wird das mein letzter southpark.de Besuch gewesen sein nach ca. 9 Jahren Fanschaft.

# 18: Wendla Bergmann
2016-12-15 21:14:33
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Wundert mich gar nicht dass die Hälfte der Staffel irgendwo um die Flop 10 rumkrebst (könnte übrigens mal wieder aktualisiert werden). SP muss sich jetzt entscheiden ob sie weiterhin tagesaktuelle Trends verarbeiten wollen oder eine übergreifende Geschichte erzählen. Beides klappt offensichtlich nicht. Meiner Meinung nach waren sie am besten, als sie nichts von beidem gemacht haben, sondern einfach die Charaktere gegeneinander ausgespielt haben - Casa Bonita, Leiter zum Himmel und der Tod von Cartman sind heute noch genauso lustig wie damals, während die topaktuellen Episoden mit der Zeit an Reiz verlieren (zb die Lance Armstrong-Bänder, die Jonas Brothers-Ringe und - ganz schlimm - Michael Jacksons Tod).
Wenn die Berries wirklich nicht mehr auftauchen (und Stans Familie plötzlich nicht mehr unter ihrer Kontrolle ist) haben sich Trey und Matt endgültig lächerlich gemacht.

# 19: FrodoSix
2016-12-19 13:21:58
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Die Folge hat die Staffel relativ unbefriedigend beendet. Es gab einige super Folgen und die Satire auf aktuelle Themen war über die Maßen gut und treffend. Ich denke aber einfach, dass Stone und Parker zu viele Themen auf einmal stemmen wollten... Online Trolling, die Präsidentenwahl, Männer gegen Frauen, die Sehnsucht mancher nach der "guten alten Zeit", Privatsphähre im Internet etc. Das funktioniert denke ich besser, wenn jedem Thema eine eigene, in sich geschlossene Folge gewidmet wird. In einem Staffelformat mit fortlaufender Continuity ist man gezwungen alle Themen irgendwie mitzuschleifen und zu einem Abschluss zu bringen, selbst wenn es nichts ẃeiter darüber zu sagen gibt.
Dies passt einfach nicht zu der Arbeitsweise von Stone und Parker, die in Southpark ja immer auf aktuelle Ereignisse Bezug nehmen. Eine übergreifende Handlung muss aber schon von vorne herein schon geplant und festgelegt sein, damit sie befriedigend funktioniert.

Zusammenfassend gesagt hat die Staffel als Staffel nicht funktioniert, einzelne Folgen und Momente sowie die Satire waren allerdings sehr gut... mein Highlight waren Mr. Garrisons Versuche nicht gewählt zu werden: "You didn't mind the shit about Blacks and Mexicans, but a finger in the ass does it for you???"

# 20: kj
2017-01-25 22:20:24
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Früher hiess es im Intro: "Komm schon in den South Park Mann da vergisst du jeden Scheiss". Heute wird man im South Park mit genau diesem Scheiss bombardiert. Wo früher noch die Charaktere im Mittelpunkt standen, mit subtilen aber witzigen Seitenhieben auf die amerikanische Politik und Gesellschaft, stehen heute ausschliesslich politische und gesellschaftliche Themen im Vordergrund. Und das auf eine sehr unangenehme und nervige Art und Weise verwurstet. Und was bitteschön soll diese zusammenhängende Pseudo-Handlung? Als Stammzuschauer sehne ich mich in die Zeiten zurück, als man South Park anmachte, chillte und zusammen mit den Jungs verrückte und lustige Abenteuer erleben konnte und dabei genialen Humor und sogar den ein oder anderen tiefgründigen Gedanken serviert bekam. Traurig was aus der Serie geworden ist. Back to the Roots oder besser einstellen.

# 21: warelander
2017-02-15 20:41:10
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Zur Folge: Naja, es hätte definitiv einen besseren Abschluss geben können, vieles wurde nicht wirklich aufgelöst, was einen sehr faden Nachgeschmack hinterlässt, zumindest die Troll Story hatte ein einigermaßen nettes ende und Kyle, Ike und Sheila hatten alle gute Auftritte.

Zur Staffel: Ich bin in vielerlei Hinsicht wahrscheinlich doch leichter zu begeistern als andere und habe für gewöhnlich mit den neuen South Park Staffeln genau so viel Spaß wie mit den alten, allerdings empfand Ich Staffel 20 als doch sehr durchwachsen.
Staffel 19 mochte Ich, allerdings sah Ich durchaus Probleme mit dem neuen Format, leider wurden diese Probleme hier im noch größeren Maße übernommen. Dadurch das man sich so sehr auf ein paar Handlungen versteift hat war es nicht gut um die Abwechslung bestellt, es fällt mir extrem schwer die meisten Folgen der Staffel auseinander zu halten, alles füllt sich zu ähnlich an und überschneidet sich im Gedankengang, dadurch bleiben Überraschungen auf der Strecke und man hat irgendwann einfach genug.

Es hilft auch nicht, dass alle Handlungsstränge unter einigen Problemen leiden, der Präsident Garrison Plot hat mich am meisten unterhalten, allerdings empfinde Ich es als doch recht fraglich ob solche Themen für dieses Format gut sind, besonders, wenn man sich bei einigen dingen komplett verschätzt wie es hier ja auch mit der Wahl passiert ist. Der Troll Plot war wahrscheinlich der interessanteste, allerdings hätte man dafür keine 10 Folgen gebraucht. Das Cartman/Heidi Zusammenspiel hat mir sehr gefallen, allerdings dümpelte dieser Plot ab einen gewissen Punkt nur noch vor sich hin und die Jungs VS Mädchen und Member Berries Plots hätte man sich komplett sparen können.

Die Staffel war halt ein Experiment und da gehören Patzer halt auch dazu, solange sie kein Anzeichen auf einen permanenten Negativ Trend für die Serie ist nehme Ich es nicht krumm, auch wenn Ich mir nach den vielversprechenden ersten Folgen deutlich mehr erhofft habe.

# 22: joe
2017-03-19 22:40:49
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Der Dreck der aus South Park geworden ist gehört mehr als abgesetzt: er gehört in alter South Park Manier -man erinnere sich noch an den Tod von Chefkoch- zuerst erschossen, dann von Tigern und Bären zerfleischt, von Pfeilen durchbohrt und anschließend noch ein letztes mal in die Hose scheiss. Amen.

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.

 


 

ACHTUNG, BLEIBT FAIR! WER DIE WERTUNG MANIPULIEREN WILL, WIRD GELÖSCHT.
Die Durchschnittsnote soll aussagekräfftig sein, deshalb schreibt jeder nur EINMAL.
Diskussionen führt ihr bitte im FORUM, denn dort geht das sowieso viel besser. Danke :).