Episodeguide
Staffel:12345678910111213141516
vorherige Folgenächste Folge

1507 – You’re Getting Old

(Hört sich wie Scheiße an)


Folgen-Nummer: 216
US-Erstausstrahlung: 08. 06. 2011
Dt. Erstausstrahlung: 22. 01. 2012

Englisches Script Pics Songs Wallpaper
Englische Folge ansehen Deutsche Folge ansehen DVD bei Amazon kaufen
 

Inhalt:

Stan muss feststellen, dass sein 10. Geburtstag ihn verändert hat. Auf einmal findet er alles scheiße, was er bisher mochte... Ein Arzt beruhigt ihn, dass das eine normale Entwicklung sei, die mit dem älter werden einher geht. Allerdings kann Stan auch an den Dingen keinen Gefallen finden, die Ältere mögen. Seine Freunde kommen schon bald nicht mehr mit seinem ewigen Gemecker klar, so dass er am Ende alleine da steht. Aber auch sein Vater hat es nicht leicht... Randy Marsh versucht mal wieder jugendlich und hip zu wirken, indem er sich einredet die Musik zu mögen, die auch die Kinder hören. Sharon hat endgültig genug.
 

Besonderheiten:

Reaktionen:
• Quoten bei der U.S. Erstausstrahlung (Nielsen Ratings): 2,295 Mio. Die schwächste Quote dieser Staffel (was natürlich nichts über die Qualität der Folge aussagt, sondern nur über das Interesse).
• Die Folge sorgte für heftige Reaktionen unter den Fans, weil viele Angst hatten, sie würde ein vorzeitiges Ende South Parks andeuten. Allerdings haben Trey Parker und Matt Stone erst vor kurzem neue Verträge unterschrieben und auf der offiziellen South Park Seite werden wie gewohnt weitere Folgen für den Herbst angekündigt. Es handelt sich hierbei also definitiv NICHT um die letzte Folge.
• Ein Mitglied des offiziellen amerikanischen South Park Forums unternahm nach der Folge einen Selbstmordversuch, weil er ein großer Fan von Stan ist. Glücklicherweise konnte durch die schnelle Reaktion anderer Forenmitglieder schlimmeres verhindert werden, da die Polizei benachrichtigt wurde. Man kann der Folge wohl schwerlich die Schuld an dem tragischen Vorfall geben, derjenige soll schon nach der harmlosen Folge "Mystery of the Urinal Deuce" einen Selbstmordversuch unternommen haben, weil darin Stan Kyle mit einer Waffe bedrohte.
Parodien:
Der Zoowärter: Einer der Filme, die Stan im Gegensatz zu anderen Kindern auf einmal scheiße findet. Mit Kevin James.
Mr. Poppers Pinguine: Einer der Filme, die Stan im Gegensatz zu anderen Kindern auf einmal scheiße findet. Mit Jim Carrey.
Jack and Jill: Einer der Filme, die Stan im Gegensatz zu anderen Kindern auf einmal scheiße findet. Mit Adam Sandler.
Custer's Revenge: Als Randy auf der Bühne steht, ist hinter ihm ein Spielautomat zu sehen. "Custer's Revenge" ist ein pornographisches Videospiel, das 1982 für den Atari erschien und einen gewissen Kultstatus inne hat.
Musik:
• Das Lied das am Ende gespielt wird heißt "Landslide" und stammt von der Band Fleetwood Mac. Ironischerweise war Stevie Nicks ein Teil dieser Band. Sie wurde nicht nur in anderen South Park Folgen parodiert, sondern auch in dieser: Die Frau die mit Randy auftritt nennt sich "Steamie Nicks".
Sonstiges:
• Der Titel kann mit "Du wirst alt" übersetzt werden, spielt aber auch darauf an, dass South Park inzwischen schon 15 Jahre lang läuft und der Serie deshalb immer häufiger unterstellt wird, dass die Luft langsam raus ist und nichts wirklich neues mehr kommt. Außerdem sind Trey Parker und Matt Stone inzwischen über 40. Matt feierte erst vor wenigen Tagen den runden Geburtstag. Somit sind sie inzwischen doppelt so alt wie der durchschnittliche South Park Fan.
• Man kann sehr viele Anspielungen auf South Park erkennen. Zum einen bekommen die ständig motzenden "Hater" ihr Fett weg, aber es wird auch Selbstkritik geübt. Vor allem im Gespräch zwischen Sharon und Randy klingt durch, dass Trey Parker und Matt Stone selber nicht zufrieden damit sind, dass sie Woche für Woche das selbe gemacht haben und zuletzt zu wenig neues gewagt haben. Aus diesen festgefahrenen Strukturen ausbrechen zu wollen scheint die Hauptaussage der Folge zu sein.
• Stans Eltern trennen sich. Das haben sie schon einmal, und zwar in der Folge 212 - Clubhouses
• Mit dem Alter wird es in South Park nicht so genau genommen, aber eigentlich hat Stan im Oktober Geburtstag. Kyle, Cartman und Kenny haben vor ihm Geburtstag, müssten also alle schon 10 sein.

Wir lernen:

Sharon Marsh: "How much longer can we keep doing this? It's like, the same shit just happens over and over and, then in a week it just all resets until it happens again. Every week it's kind of the same story in a different way but ih, it just keeps getting more and more ridiculous."
 

ZiBs Meinung:

In letzter Zeit habe ich so oft den Kopf über Leute geschüttelt, die zu allem immer nur eine negative Meinung haben, dass mir diese Folge voll aus der Seele gesprochen hat. Vielleicht so sehr wie noch keine andere zuvor. Sicher kennt ihr das auch - und es ist egal ob es sich um South Park "Fans", Gamer, Blogger oder Filmkritiker handelt. Man hat immer häufiger das Gefühl, man darf nicht mehr einfach nur Spaß an etwas haben. Vor allem im Internet. Wer es wagt etwas zu mögen ist nicht mehr nur Fan, sondern wird als "Fanboy" beschimpft, weil es ja viiiel cooler ist anti zu sein als etwas zu mögen. Das ist eine allgemeine Entwicklung, die man nicht verleugnen kann. Es gibt erschreckend viele Menschen, die fast alles scheiße finden und dabei auch noch glauben objektiv zu sein, weil sich ja die Welt immer mehr zum schlechten wandelt und nicht sie selber. Das wäre an sich nicht tragisch, würden sie anderen mit ihrem übertriebenem Pessimismus nicht die gute Laune verderben. Tatsächlich begründete Kritik geht außerdem unter.
Randys Problem mit dem älter werden war ein zweiter Handlungsstrang, den ich zwar auch gelungen fand, der allerdings etwas alt bekanntes gezeigt hat und auf den ich jetzt deshalb nicht näher eingehe. Wir kennen ja alle unsere Eltern ;). Schön war allerdings wie sie "Scheisse" eingebaut haben, nette Metapher.

Nun zum wichtigsten: Was den direkten Bezug auf South Park angeht, gibt es viele Möglichkeiten die Folge zu deuten. Offensichtlich steckt viel drin, was Trey und Matt ihren Fans sagen wollten. Klar ist wohl, dass sie genau so über ewig nörgelndnde "Hater" den Kopf schütteln wie ich. Sie wollen Spaß haben, und den haben sie momentan leider nicht mehr mit South Park. Sie üben aber durchaus auch viel Selbstkritik. Das Gespräch zwischen Randy und Sharon würde ich am ehesten so verstehen: Wir wollten so tun, als seien wir wie früher, damit unsere Fans uns zufrieden sind. Jede Woche "klassischer South Park Humor". Aber wir können das nicht mehr, wir haben uns weiter enwickelt und finden einiges inzwischen scheiße, was wir früher witzig fanden. Kein Wunder wenn man inzwischen doppelt so alt wie der Durschnittsfan ist. Wahrscheinlich bedeutet das, dass sie tatsächlich einiges an der Serie ändern werden und bekannte Charaktere wegfallen werden. Zumindest bin ich mir ziemlich sicher, dass die Trennung der Marshs in der nächsten Folge nicht einfach vergessen wird. Um so gespannter bin ich, was da noch so kommt, denn ich denke einige tiefreichende Veränderungen können South Park gut tun. Trey und Matt sollten nicht zwanghaft versuchen wie früher zu sein, sondern das tun, was sie für richtig halten. Hoffentlich ziehen sie das jetzt durch.
Dass sie vorzeitig aufhören ist extrem unwahrscheinlich, es wurde mit dieser Folge für mich eindeutig ein Neuanfang angedeutet. Wir haben schon andere dramatische Cliffhanger überstanden (Stichwort "Kenny dies").

Mein Fazit: Absolute Top Folge, tiefgründig, dramatisch und typisch South Park. Ein Must-See schon alleine wegen der vielen Anspielungen auf den aktuellen Stand der Serie an sich.

ANMERKUNG: Da sich hier manche auf den Schlips getreten fühlen: Natürlich habe ich nichts gegen kritische Stimmen, das wäre doch Schwachsinn! Würde ich euch hier sonst die Möglichkeit geben, die Folgen zu bewerten? Und sogar gegen Kommentare vorgehen, die Nullerbewertungen angreifen? Ich habe mich immer über Diskussionen zu South Park gefreut und sie gefördert, und wer hier halbwegs mitliest weiß das. Wenn mich Trolle stören, müssen sich deshalb nicht andere angesprochen fühlen. Und ehrlich gesagt schmerzt es, wenn ich so etwas über mich lesen muss... denn immerhin stelle ich euch hier einen Platz zur Verfügung, an dem ihr unzensiert eure Meinung los werden könnt und kümmere mich tagtäglich um das Forum. Denkt das nächste mal bitte vorher drüber nach, bevor ihr mir Sachen unterstellt, die ich nie gesagt habe. Ich möchte hier auch nur friedlich über South Park schreiben und mich nicht streiten. Danke.
 

Eure Meinung:

Jetzt seid ihr dran! Schreibt eure Meinung zu dieser Folge und bewertet sie.
 

Durchschnittswertung:
SternSternSternSternkein Stern
(4.17 Punkte)

# 1: Ohne Wiederkehr
2011-06-09 14:34:44
SternSternSternSternStern 
Ich zitiere hier jetzt einfach mal das, was ich schon im Forum geschrieben habe.

WIE GEIL WAR DAS DENN!

Diese Episode hätte wirklich das Zeug einer meiner neuen Lieblingsepisoden zu werden. Natürlich bestand die Folge aus Fäkalhumor unterster Schublade und hat die grauen Zellen zu keiner Zeit beansprucht, aber verdammt! ich habe mich zu meiner Schande noch mehr amüsiert, als bei jeder politischen oder gesellschaftkritischen Episode mit einer intelligenten Aussage.


Ich glaube zwar nicht, dass diese Folge irgendetwas an South Park ändern wird, aber das Ende war ziemlich genial, besonders Kyle und Cartman auf dem Sofa.

Ich denke auch, dass man diese "Alte Leute finden vieles scheiße, was junge Leute gut finden" auf Trey und Matt übertragen kann. Als sie mit South Park begonnen haben, haben sie sich über einen Kleinen Jungen, der in jeder Folge einen qualvollen Tod erleidet, Truthähne, die warum auch immer, eine Stadt attackieren oder einen Mann, der abwechseln scheißt und sich übergibt amüsiert, aber damals waren sie 24 bzw. 29 Jahre alt. Aber auch Trey und Matt werden älter und mittlerweile interessieren sie sich eher für aktuelle oder gesellschaftskritische Themen.

Außerdem gehört es ja wohl zur natürlichen Entwicklung des Menschen, dass mit dem Älterwerden der Humor "Reifer" wird (ist schlecht ausgedrückt, ich weiß) und man mit 40 Jahren über andere Dinge lacht und sich für andere Dinge interessier, als mit Anfang 20.

Dennoch bin ich der Meinung, dass der Fäkalhumor eine ziemlich große Rolle einnimmt, auch wenn es der subtilst mögliche Fäkalhumor ist, außerdem gab es schon South Park Folgen mit einer stärkeren Aussage.

Insgesamt eine absolute Topfolge und die mit Abstand beste dieser im allgemeinen gleungenen Staffelhälfte.

# 2: Michi
2011-06-09 14:35:42
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ganz ganz schwach!
Einen Gnadenstern für Cartman gleich zu Beginn mit den Geschenken und für Randys Verrücktheit, ansonsten ist diese Staffel bisher eine riesengroße Enttäuschung und ich bin froh, daß dies für ein halbes Jahr die letzte Folge war!!

# 3: Kenny loves Butters
2011-06-09 15:01:48
SternSternSternkein Sternkein Stern 
An sich eine gute Folge. Anfangs war der Scheisse-Witz auch noch ganz witzig, im Folgenverlauf jedoch wurde es langweilig und einfach nur eklig. Das kostet einen Stern. ;/ Der zweite Stern fällt durch das traurige Ende weg. Sorry, aber genau das hat mir schon in Kenny dies gestunken. Das Stans Eltern sich trennen, okay, akzeptabel. Das habe ich auch vor 1 1/2 Jahren durchmachen müssen. Aber Stan der aus der Clique rausfliegt ist wie ein dünner Cartman. Total bescheuert. Kyle kann nicht ohne Stan & Stan kann nicht ohne Kyle.
Einziger positiver Punkt: Kyle & Cartman scheinen sich ja anzufreunden. Fände ich garnicht mal so schlecht.

So, jetzt warte ich ungeduldig auf den Oktober :D

# 4: Roiber666
2011-06-09 15:05:12
SternSternSternSternStern 
Wunderschöne Folge, bittersüß, aber echt ganz arg toll. Ich finde es extrem gelungen wie hier am metaphorischen Beispiel des Entfremdungsprozesses von Sharon und Randy über die Identität der Serie reflektiert wird. Älter werden tun wir alle und die Art wie es Trey und Matt hier thematisieren ist wirklich atemberaubend, das fäkalorientierte Selbstzitat als Stilmittel zu benutzen knüpft ironisch an die alten Zeiten an und überwindet diese damit gleichzeitig, einfach meisterhaft!!!
Es wäre wirklich zu hoffen, wenn sie jetzt tatsächlich eine echte Zäsur wagen würden, das ganze erinnert mich an eine Band die jahrelang im Grunde das gleiche Lied gespielt hat und sich nun in neue Gefilde vorwagt, auch auf die Gefahr hin die alten Fans vor den Kopf zu stoßen... Ich wünsche den beiden viel Glück dabei und harre gespannt dem was da kommen mag.
Ich selbst konnte an South Park auch immer wunderbar mein eigenes Älterwerden festmachen, allein schon an den Identifikationsfiguren, war am Anfang Cartman wohl der Lieblingscharakter, so hoffe ich heutztage immer auf Randy-Folgen... Wie sang einst Crappy Bob Dylan? The times they are a-changin! (Auch wenns scheisse klingt... :D) Allerdings wäre es doch schade wenn Randy ganz wegziehen würde, der soll sich jetzt halt einfach mal selbst verwirklichen. Auf jeden Fall beste Folge seit gaaaanz langer Zeit!!!

# 5: Zippo
2011-06-09 15:05:27
SternSternSternSternStern 
Hmmm...Also ich bin mir über diese Folge wirklich unschlüssig. Bisher gab es in dieser Staffel meiner Meinung nach keine Folge, die es bei mir auf mehr als 4 Sterne geschafft hätte. Diese hier war nun völlig anders. Die Folge an sich war verdammt geil, die ganze Kritik an Leuten, denen man es eh nie recht machen kann und die egal wie sehr man es versucht letzenendes doch nur alles als "Scheiße" abstempeln war wunderschön und hätte besser nicht sein können.
Jedoch bin ich mir nicht sicher was ich von dem "Richtungswechsel" der ja offensichtlich geplant ist halten soll. Ich bin gespannt ob mir das Southpark, das warscheinlich nach dieser Folge nie mehr so sein wird wie vorher gefallen soll oder ob ich dem ganzen eher skeptisch gegenüber stehen soll. Bleibt nur bis zum Herbst abzuwarten und zu schauen was der Richtungswechsel bringt.
Nun alles in allem war "You're Getting Old"  ein Meisterwerk aus Satire, Kritik und Fäkalhumor und die beste Folge seit langem.

# 6: TwoFace
2011-06-09 15:36:42
SternSternSternSternStern 
Einer seht geniale Folge, hat Spaß gemacht :)

allerdings frage ich mich, wenn die Furze nur eine Metapher sind, dafür, dass die Musik für bestimmte Leute Scheiße ist, dann hat Randy es doch wieder falsch verstanden als er versucht hat Tween Wave Musik zu machen und ins Mikro gefurzt hat, will heißen er hat quasi nur das wieder gegeben, was er selbst in der Musik gehört hat oder ?

# 7: kampfmeersau
2011-06-09 15:45:39
SternSternSternSternkein Stern 
Sehr traurige Folge... Aber das ist wohl Trey und Matts Art, mit der Kritik umzugehen. Mich würde es nicht wundern, wenn sich in der nächsten Folge im Oktober wieder alles zum Guten wendet, und mit diesem Cliffhnager nur den ganzen Jammerern und Nörglern Angst gemacht werden soll. Trotz aller Kritik (ich mag die ganzen neuen Popkulturfolgen auch nicht, da geht die Zeitlosigkeit verloren) wünschen wir "alten Fans" uns doch alle, dass das "heile" Southparkuniversum, was uns schon seit deutlich über einem Jahrzehnt unterhält, nicht kaputtgeht.

# 8: Chriss
2011-06-09 15:49:08
SternSternSternSternStern 
Ganz großes Kino! Die Folge fing traditionell an, die Story darum, dass man wenn man älter wird einem alles scheiße vorkommt und vor allem Stan als "cynical asshole" waren am Anfang sehr komisch. Diese Alles-miesmacher trifft man ja zuhauf im Internet, da wurde ich bei der Szene als Stan sich über LA Noire aufregt schön dran erinnert. Alles sah nach typischem South Park aus bis die große Wendung eintraf. Was für ein starkes Stück sich Trey und Matt da erlaubt haben, wow. Die "Everything's shit"-Metapher aus der bisherigen Folge wurde clever mit dem Streit zwischen Randy und Sharon verknüpft und endlich gibt es eine Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeiten. Die Anspielungen auf die ewigen Randy-Plots und auf "die immer gleiche Story, nur leicht abgeändert" waren richtig stark.

Dass South Park sich jetzt verändern wird, liegt meiner Meinung nach auf der Hand. Ich wette da kommt ein kleiner Neuanfang auf uns zu, wie damals bei "Kenny Dies", nur drastischer. Ich kann mir vorstellen, wenn man das Ende konsequent durchzieht, dass alle alten Strukturen über den Haufen geworfen werden, d.h. keine "Randy verwirklicht seinen Traum"-Folgen mehr, keine "Cartman gegen Kyle"-Folgen mehr, Stan wird ganz rausgeworfen oder kommt nur noch am Rand vor, vielleicht bekommt Kenny jetzt eine größere Rolle zugeschrieben? Der Witz mit Kenny's Tod wurde ja sowieso so gut wi über den Haufen geworfen, die paar Male waren ja eindeutig Fan-Service, dafür bekommt er vielleicht bald mehr Persönlichkeit. Das wurde in den Mysterion-Folgen ja schon leicht angedeutet.

Trey und Matt haben eine wirklich beeindruckende Art die Traditionen ihrer Serie über den Haufen zu werfen. "Return of Chef", "Kenny Dies" und jetzt entwickelt sich Stan weiter und mit ihm die ganze Serie. Ich denke, dass kündigt hier nicht das Ende von South Park an, sondern eher, dass es sicher weitergehen wird. Ich würde unseren ittlerweile reduntant gewordenen Recycle-Plots keine Träne nachweinen.

# 9: One
2011-06-09 15:50:14
SternSternSternSternStern 
So, meine ersten 5 Sterne in dieser Staffel!

Die Idee der Folge an sich war mal wieder echt ziemlich gut und auch die Umsetzung hat mir gefallen.

Nun zur anderen Seite.
Ich bin sehr gespannt, inwiefern sich diese "große Veränderung" auswirken wird! Da gibts ja nun einige Möglichkeiten. Sollte Randy oder sogar Stan ausscheiden, was ich mir aber eigentlich auch nur schwer vorstellen kann (oder vielleicht will ich es einfach nicht ;) ), wird das echt schade sein, aber sowas gehört auch einfach dazu!

Also, insgesamt eine klasse Folge, die in Sachen Dramatik und Überraschungseffekt natürlich an "Kennys Tod" erinnert und viele Fragen erstmal offen lässt... Bin gespannt!

# 10: SP-Fan
2011-06-09 16:08:26
SternSternSternSternStern 
Einfach wow.... Für mich, bis jetzt, die beste Folge dieser Staffel, solche Hater regen mich auch immer auf. Bin sehr gespannt auf die nächste Folge.

# 11: Zwerg-im-Bikini
2011-06-09 16:28:33
SternSternSternSternStern 
Meine Meinung steht oben, ich reiche hier nur meine Bewertung nach.

Des weiteren möchte ich erwähnen, dass ich gerade eine 5er- und eine 0er-Bewertung gelöscht habe, weil ich persönliche Angriffe und herblassende Kommentare anderen Besuchern gegenüber hier nicht mehr sehen will. Sie können schließlich nicht antworten, da hier jeder nur einen Beitrag schreibt.

Kommentiert bitte ausschließlich die Folge, nicht die Kommentare der anderen. Für Diskussionen ist das Forum dan, aber ich glaube das habe ich schon Millionen mal gesagt.... ;)

# 12: Dem Wilhelm sein Wilhelm
2011-06-09 16:31:43
SternSternSternSternStern 
Ich liebe diese unterschwelligen Episoden von Trey und Matt! Schon in "the return of chef" oder in "200/201" haben sie es einfach unnachahmlich geschafft bestimmte Themen im witzigen und southpark-typischen Stil zu verarbeiten. Noch dazu finde ich es eine ganz große Leistung von den Beiden jetzt womöglich einen Schritt nach vorne zu wagen. Denn obwohl die letzten Folgen immernoch einen sehr hohen Unerhaltungswert hatten wurde es doch langsam langweilig, weil es doch irgendwie immer das gleiche war ("Cartman das Arschloch" oder "Randy der Wahnsinnige").


kannst meinen letzten kommentar löschen ZiB ! sorry :P

# 13: futju
2011-06-09 16:48:10
SternSternSternSternStern 
Diese Folge war wieder einmal nur eines: GENIAL!

Die Folge fing an, wie jede andere auch. Fast könnte man nach mehrmaligen Anschauen zu dem Schluss kommen, dass M&T noch einmal daran erinnern wollten, wie es bisher immer lief.

Dann kam die Wendung. Stan und Kyle verkrachten sich. Kyle und Cartman lächeln sich an o.O) (Die Szene scheint ein recht intimer Moment gewesen zu sein). Als Kyle vor dem Umzug nochmal mit Stan reden möchte, (so ein Moment, der schon in vorherigen Episoden ab und an vorkam *Versöhnung*) überlegt er es sich doch noch einmal anders.
- Ein weiteres Indiz für eine Umwandlung der Serie.

Und dann der Soundtrack - vor allem das letzte Lied hatte es mir so angetan, in Verbindung mit den dazu gezeigten Bildern, dass ich, als der Abspann kam, nur noch sagte: "WTF - Das war´s Leute?!".

Ich hab mir die Folge daraufhin noch einmal angesehen - und kann dies den anderen Fans ebenfalls nur empfehlen. Ich sag nur: Verschiedene Blickwinkel.

Auch wenn viele eine Veränderung gutheißen würden: Ich hab Angst. Angst vor der Veränderung. Wie würde Southpark ohne Stan werden - ohne den Zoff zwischen Cartman und Kyle?




Ich hab Angst.

# 14: luci
2011-06-09 17:00:55
SternSternSternSternkein Stern 
die Folge ist ziemlich gut, der Scheiße Gag war auch immer wieder lustig, die Folge war aber natürlich auch traurig, ich geh nun stark davon aus das wir nach der Sommerpause etwas wie " Pupse gegen Saddam"
am Anfang der 2ten Staffel bekommen, ich bin nun noch gespannter als die Folge angekündigt wurde, mal schaun was passiert, für diese Spannung und Cartman am Anfang und dem Scheiße Gag gibts 4 Punkte weil die Folge trotzdem nicht an Folgen wie "Rainforrest, Schmainforrest" vorbeikommt

# 15: wertzu
2011-06-09 17:10:35
SternSternSternSternStern 
unglaublich - stan geht weg und kyle und cartman werden freunde
klasse folge und ein gelungender umbruch

# 16: Chuzpe
2011-06-09 17:13:42
SternSternSternSternStern 
Eine von den gaaanz großen Folgen :)
Das mit den notorischen Hatern und Flamern ist mir bislang nie so aufgefallen, aber es stimmt. Egal zu welchem Thema, egal ob in Foren oder in den Kommentarzeilen von Zeitungen - sie sind überall!! Sie scheißen alles mit ihrem unreflektierten Zynismus zu und halten sich dabei auch noch für geistreich und kritisch.
Allein schon für diese Erkenntnis hat sich die Folge gelohnt.

# 17: Neaera
2011-06-09 17:23:09
SternSternSternSternStern 
Es überrascht mich, dass die Folge zu gut bewertet wird. Mag zwar auch daran liegen, dass es einfach eine fantastische Episode war, aber der eine oder andere der hier wöchentlich seine Kommentare ablässt, wird sich vielleicht wieder erkannt haben.

Kann daher Zwerg-im-Bikini nur zustimmen, mir ist es ebenfalls schon seit einiger Zeit aufgefallen, dass immer mehr gemeckert wird und dass für einige scheinbar alles scheisse ist.
Die ganze Story war mehr Drama als Komödie, aber das hat mich wenig gestört. Die Unterhaltung von Sharon und Randy war einer der besten Momente an die ich mich in letzter Zeit erinnern kann.

Jetzt ist die Frage welchen Einfluss das ganze auf die Story in der Zukunft haben wird. Keine? Fände ich persönlich nicht schön. Irgendwie will ich die Jungs wieder als Team sehen aber auf der anderen Seite begrüße ich die Veränderung. Etwas Abwechslung würde der Show gut tun.

Wenn es aber stimmt, dass Matt und Trey keinen Spaß mehr an der Serie in dieser Form haben, fände ich das schon etwas traurig. Verständlich wäre es aber.

# 18: Mike
2011-06-09 17:24:44
SternSternSternSternStern 
Meiner Meinung nach einer der genialsten SP-Folgen, die jemals produziert wurden. Trey und Matt ist es hier gelungen Humor der untersten Schublade (Pfurz-Witze) und grandioser Tiefgang in einer Episode zu vereinen. Nachdem die Folge zuende war, musste ich sie mir direkt nochmal anschauen um alle versteckten Seitenhiebe zu erkennen. Der Cut, der in die Story rund um Southpark gemacht worden ist, klingt doch garnicht so übel. Figurenkonstellationen ändern sich und es wird platz für neue Running-Gags, Szenerien und Gewohnheiten geschaffen. Und ganz ehrlich: Wenn es doch nicht klappt, kann man ja alles aus irgend einem absurden Grund wieder rückgängig machen. Ist ja immerhin Southpark ;) - Ich hoffe nur, dass nach der Sommerpause wirklich darauf aufgebaut wird und nicht einfach alles wieder "normal" ist.

# 19: DeB
2011-06-09 17:27:00
SternSternSternSternStern 
Als die Folge zuende war wußte ich erstmal nicht was ich dazu sagen sollte. Nun bin ich mir sicher, die Folge ist der Wahnsinn.
Nicht nur die gut gelungenen Scherze und das ganze Setting der Folge waren spitze, sondern auch, wie ich hoffe, der neue Weg den South Park einschlagen wird. Immer wieder nach Schema F fahren schadet nach einer Weile einer Serie, einige Serien haben den Absprung in solch eine Veränderung nicht gepackt oder erst gar nicht versucht, so auch "Die Simpsons".
Nun bleibt abzuwarten wie sich Southpark verändern wird. Trey Parker und Matt Stone haben jetzt ja genug Zeit zum Überlegen. Man kann nur das Beste wünschen.
Auf jeden Fall ist die Folge ein Meilenstein wenn es bei der Entwicklungbleibt.

# 20: Funkie
2011-06-09 17:27:05
SternSternSternkein Sternkein Stern 
So viele 5 Sterne Bewertungen?
WTF?
Natürlich, die Folge hatte viel gutes, aber genau wenn man einen Umbruch machen will, finde ich die Idee mit der übertriebenen Menge an Scheiße... naja... scheiße eben.
Randy hatte auch wie so oft nur genervt.
Das mal was (dauerhaftes) passiert ist als änderungskonzept nicht schlecht und beim gespräch randy-Sheron hab ich mir auch viel gedacht, aber ich steh einfach nicht so hart auf fäkalien, wesswegen mir schon "pee" wegen der pisse nicht gefiel.
Und das jetzt alle auf "anti-hater" machen finde ich auch zum kotzen... davor flammen sie selbst aber jetzt...

Umbrüche dürfen sie gerne machen um das Niveau mal wieder zu steigern, desswegen geb ich 3 Sterne.
Zu Lachen gabs diesmal zwar für mich wenig, aber die Story war angemessen!

# 21: Timmy
2011-06-09 17:29:23
SternSternSternSternStern 
"Die Folge sorgte für heftige Reaktionen unter den Fans, weil viele Angst hatten, sie würde ein vorzeitiges Ende South Parks andeuten. Allerdings haben Trey Parker und Matt Stone erst vor kurzem neue Verträge unterschrieben"

Koennte mir jemand was die neuen Vertraege betrifft eine Quelle bitte nennen. Ich finde nur Informationen darueber dass die beiden Vertraege fuer 13,14,15 unterschrieben haben.


>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini):

Es gab zwar keine offizielle Pressemitteilung, aber in diesem Artikel stand es:

http://www.hollywoodreporter.com/news/why-south-parks-trey-parker-171189

Es ist tatsächlich seltsam, dass er nirgendwo sonst steht, aber ich habe es deshalb ernst genommen, weil es sich um ein richtiges Interview mit Trey Parker und Matt Stone handelt.

# 22: cocomoloco
2011-06-09 17:33:26
SternSternSternkein Sternkein Stern 
@Janina:
weisst du was genauso schlimm ist wie diese alles-hassenden noergler? Alles schluckende fanboys. ich weiss du liebst south park, wir alle tun das. aber mir ist aufgefallen dass dir echt jede folge gefaellt oder du jede folge verteidigst. hast du keine eigene meinung? viele fans (ich auch) beschweren sich dass sp immer schlechter wird. Also wird schon was dran sein. glaub es oder nicht, aber die wenigsten beschweren sich nur um zu haten...


>>> Anmerkung von Janina/ZiB: Oh wie süß, da packt er die Fanboy-Keule aus... :)

Hättest du meine Meinungen wirklich gewesen, wüsstest du, dass ich immer dazu schreibe, was mir an den Folgen nicht gefällt. Und wenn du dir die Episodenbewertungen ansehen würdest, wüsstest du, dass es zu so ziemlich jeder Folge gute und schlechte Bewertungen gibt. Die letzten wurden im Schnitt schlechter bewertet, hatten aber dennoch genug gute Bewertungen.

Mal ganz davon abgesehen, dass deine Unterstellung, ich hätte keine eigene Meinung etwas seltsam klingt, wenn ich doch angeblich so alleine mit meiner Meinung da stehe *g*.

Zu einer differenzierten Meinung gehört, dass man sowohl das schlechte als auch (!) das gute sieht und gegeneinander abwiegt. Das lernt man normalerweise sogar in der Schule. Beide Extreme sind verkehrt, aber diejenigen, die etwas positiver sehen vermiesen es den anderen zumindest nicht und sind mir deshalb lieber.

Vor allem auf einer FANseite. Das hier ist nun mal kein Kummerkasten, da würde ich ja sonst ganz deprimiert bei werden ;). Ich schreibe doch nicht so viel Text über etwas, das mir nicht gefällt.

# 23: The Man who sold the world
2011-06-09 17:43:02
SternSternSternSternStern 
Klare fünf Sterne. Die habe ich vielleicht noch nie so überzeugt vergeben wie heute!
Die Hater haben verdient ihr Fett weg bekommen, aber Trey und Matt sind sich selbst gegenüber kritisch genug, um die letzte halbe Staffel so zu sehen, wie sie war: nicht so schlecht, wie viele sie gemacht haben, aber nicht so gut, wie South Park lange Zeit gewesen ist (und damit meine ich nicht "früher" oder "die gute alte Zeit" sondern bis zu Staffel 14 einschließlich). Auch ich dachte zuerst an ein Ende der Serie, das uns aber wohl nicht erwartet. Stattdessen gibt es einen wahrscheinlich radikalen Schnitt, von dem die Verantwortlichen vielleicht selbst noch nicht wissen, wie er aussieht. Aber sie haben ja jetzt die ganze Sommerpause über Zeit.

# 24: Liam Lennon
2011-06-09 17:44:27
SternSternSternSternStern 
Sehr gute Folge!

Ich hab das jetzt auch insbesondere in der aktuellen Staffel bemerkt, wie harsch die Kritik doch teilweise war. Ich muss für mich sagen, dass ich die jetzige Staffel grandios finde und praktisch keine Folge negativ aufgefallen ist. Paar handwerkliche Schnitzer, dazu ein paar Folgen mit eher zurückgefahrenem Humor, aber natürlich auch zum Brüllen komische Folgen mit nach wie vor echten Schockmomenten (human centipede). Insofern fand ichs wirklich schon überzogen, wie einige (auch hier) auf den Folgen eingedroschen haben.

Ich für meinen Teil bin ebenfalls sehr gespannt auf etwaige Neuausrichtungen und habe einfach ein gewisses Grundvertrauen in Trey und Matt, dass sie schon auch in Zukunft noch einen guten Kompromiss aus Ekel, Splatter, politisch-gesellschaftlicher Kritik und absurden Szenarien hinbekommen. Wer diesen Weg nicht mehr mitgehen kann, der solls auch lassen, es akzeptieren und Andere nicht mit von vornherein negativer Kritik nerven.

# 25: allahspenis
2011-06-09 18:03:31
SternSternSternSternStern 
Eine sehr lustige Folge!! Blablalbla HATER UNF FANBOYS BLABLA INTERESSIERT DOCH SDOWIESO KEINEN manche folgen sind gut manchge scheiße!!!!!

# 26: Rage
2011-06-09 18:06:16
SternSternSternSternStern 
Diese Folge ist seit langem mal wieder eine Interessante Folge. Ich hab South Park seit dem "200/201 Aufstand" nicht mehr wirklich verfolgt. Die einzige Folge der aktuellen Staffel die ich geschaut hab war Funnybot. Ansonsten hatte mir seit 201 es immer gereicht zu sehen um was es grob in der Folge ging, und gut war. Als sie dann im deutschen TV liefen hab ich zwar geschaut, aber nicht weil ich sie unbedingt als eingefleischter Fan schauen musste, sondern weil einfach nix anderes lief. Auch die alten Folgen schaue ich nur noch, wenn einfach nichts anderes im TV läuft. South Park war für mich (also rein subjektiv) eingefahren und es wurde nur noch ein Routineprogramm abgelaufen. Es wird über irgendeine Gruppe, oder Einzelperon hergezogen wie schlecht, böse und blöd sie doch seien (nicht das sie es teilweise nicht verdient hätten), es kommt irgendein Showdown und das wars, wenn man noch besonders lustig drauf war gabs noch einmal einen shocking moment zum Schluss.

Diese, rein subjektiv gesehenen, mutigen Schritte sich kritisch nicht nur mit sich selbst auseinanderzusetzen sondern auch mal versuchen mit den (teilweise selbsternannten) Fans der ersten Stunde richtig kritisch anzuecken, kann ich nur befürworten. Auch die neuen Konzepte die zumindest angedeutet wurden: 1) Stans Eltern trennen sich, 2) ein Charakter verschwindet möglicherweise ganz aus der Serie, 3) Kyle und Cartman vertiefen ihre Beziehung und könnten sogar richtige Freunde werden, 4) Stan scheint nicht mehr zur Gruppe zu hören und macht nun sein eigenes Ding, machen mich persönlich doch neugierig auf die Folgen die Ende des Jahres laufen werden. Wäre wieder das Routineprogramm abgelaufen worden, oder am Ende wäre wieder alles beim Alten geblieben, ich hätte zu 99% nicht eingeschaltet.

Dieses ganze Hater/Fanboy gequatsche sollte man am besten auch nicht allein aus dem "Hater" oder "Fanboy" (ich kann beide bzeichnungen nicht ab) Blickwinkel allein betrachten. Ich kann verstehen wenn einem was nicht gefällt oder wenn einem etwas so viel bedeutet das er oder sie keinerlei Kritik daran zulässt, aber das gibt NIEMANDEN das Recht die Meinung eines anderen als Bedeutungslos oder Unwichtig abzutun.

# 27: Mr. Hat
2011-06-09 18:24:10
SternSternSternSternStern 
Eine der besten Folgen der letzten Jahre.

Parker und Stone sind wahre Künstler.
Die letzten 3-4 Folgen wurden so gestaltet, dass man sie perfekt und ohne Stilbruch in die alten Staffeln hätte integrieren können und dann "ZACK"... so etwas.

# 28: alleshateinendenurdiewursthatzwei
2011-06-09 18:24:41
SternSternSternSternStern 
Erstmal, krass wie diese Folge vielen zu einem Geisteserguss verholfen zu haben scheint. ;-)
Regt ja auch zum nachdenken an, denke aber es ist alles mehr oder weniger im übertragenden Sinn gemeint. South Park ist schlechter geworden, ja ich alter Hater, muss man einfach so sagen und dass dies den Leuten die diese Sendung größtenteils machen auffällt spricht schon Bände. Es ist einfach Zeit für Veränderungen und dafür hat man meiner Meinung nach die passende Umschreibung gesucht, wie das dann aussieht muss man abwarten, ich finde man sollte die Bilder als solche aber nicht überbewerten. Wäre echt  gut einen Neuanfang zu wagen, vielleicht sogar mit einer komplett neuen Serie, wer weiß...
Den Hater-Flame den hier so manche_R zu sehen glaubt, habe ich total anders empfunden. Man hat im Leben manchmal, vielleicht auch nicht jeder aber manche, den Punkt erreicht wo man alles scheiße findet und den Menschen im eigenen Umfeld unglaublich auf den Sack damit geht, aber man kann halt nicht aus der eigenen Haut. Sowas machen die wohl auch grad durch, das ist für jede Freundschaft ne absolute Zerreißprobe, aber der Kyle/Cartman smile-moment, so nen ich´s jetzt einfach mal, zeigt das da immernoch was ist, auch wenn sie sich wohl professionell trennen werden, oder eher trennen müssen, ähnlich wie in einer Ehe, weil sie sonst früher oder spärer ihre Würde verlieren. Meine Meinung, nicht mehr.
Darüberhinaus, sehr gut gemacht, in der Folge steckt mehr Herz und Hirn als in den drei Staffeln davor zusammen, Respecpe! FÜNF Sterne, aber nur weils keine Sechs gibt

# 29: andilow
2011-06-09 18:27:17
SternSternSternSternStern 
sehr nice

# 30: Saleycia
2011-06-09 20:06:15
SternSternSternSternStern 
Grandiose Episode... Zum einen wirklich lustig, zum anderen öffnet es einem so sehr die Augen... Ich bin der Meinung, dass diese Episode ein sehr cleverer Zug von Trey und Matt ist und egal was passiert.... ich denke es wird gut. :) 5 Sterne für eine (meiner Meinung nach..) sehr gelungene Episode!

# 31: PsychoR*
2011-06-09 20:32:17
SternSternSternSternStern 
Geniale Folge.
Ich hoffe dass Randy weg ist und nie wieder auftaucht!

# 32: teuton
2011-06-09 20:41:50
SternSternSternSternStern 
Ich mochte die letzten Folgen um einiges weniger als die älteren Southpark-Folgen, und vor allem in der letzten Staffel habe ich wirklich viel genörgelt. Was diese Folge aber geschafft hat, ist bemerkenswert; sowohl die Position von Trey und Matt wurde gut gezeigt, als auch z.B. meine! Es war wirklich kein Schwächeeingeständnis, aber auch kein großes FUCK YOU an die Fans der alten Folgen. Jetzt heißt es abwarten, was die zweite Hälfte der Staffel bringt, aber wenn sie bereit sind, etwas zu ändern, dann finde ich das löblich, egal, ob es wieder in Richtung der alten Episoden geht, oder sie sich einfach komplett von Fans wie mir abgrenzen. Lieber eine ordentliche Trennung als irgendein lahmes Dahinsegeln, mit dem niemand so recht zufrieden ist.

# 33: The Opossum
2011-06-09 20:48:37
SternSternSternSternStern 
Ich schwanke hier zwischen 0 und 5 Sternen, was dazwischen kann es nicht geben.
Eine ganze Folge voller Fäkalien zu füllen ist einfach nur primitiv und verdient minus Sterne.
Aber scheiße nochmal, der tiefere Sinn und die Botschaft waren das Non-plus-Ultra! Genau DAS ist SP!
Parker und Stone haben uns bewiesen, dass sie es drauf haben.
Und (hoffentlich) ist Stan weg. Sein Charakter geht mir schon seit einiger Zeit auf den Sack. Immer nur ernst, immer der moralsiche Besserwisser, kaum was kindliches in ihm.
Ich bin echt gespannt, wie es nach der Sommerpause weiter geht.

@ZiB

"weil es ja viiiel cooler ist anti zu sein als etwas zu mögen. Das ist eine allgemeine Entwicklung, die man nicht verleugnen kann."

Ich weiß nicht wie alt du bist, aber du solltest dich einmal mit anderen Menschen auseinandersetzen und nicht gleich verschwörungstheorethisch alle zu verurteilen, nur weil sie nicht deiner Meinung sind.
So wie du es nicht magst als "Fanboy" beschimpft zu werden, bist du aber schnell mit der Hater-Keule da.
Weil es Leute gibt, welche die neuen Folgen einfach nicht mögen (sie schauen sich es an, und mögen es einfach nicht!) und schlechte Beurteilungen geben, sind sie, deiner Meinung nach, sofort Hater.
Wenn einem 5 Folgen in folge einfach nicht gefallen und diese in folge schlecht beurteilt werden, dann ist das eine subjektive Wahrnehmung und ehrliche Kundgebung der eigenen Meinung.
Wenn tausende Menschen aus verschiedenen Ländern auf einmal eine negative Empfindung gegenüber SP haben, dann hat es wohl seine logischen Gründe und  nichts mit einer "Anti"-Mode zu tun!

Außerdem finden viele die neueren Staffeln scheiße, weil SP eben NICHT klassisch ist und nicht wie du schreibst:

"Das Gespräch zwischen Randy und Sharon würde ich am ehesten so verstehen: Wir wollten so tun, als seien wir wie früher, damit unsere Fans uns zufrieden sind. Jede Woche "klassischer South Park Humor"."

Und wenn du oder viele die Frage stellen: "Wieso gucken die Nörgler dann noch SP?", dann kann ich nur antworten:
Weil wir bei jeder neuen Folge hoffen, dass der gute, alte Shit wieder kommt! So gut wie diese Folge eben. 5 Sterne


>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini): Keine Sorge, ich bin 28 und darf also schon ganz offiziell South Park gucken.

Ich bin seit etwa 15 Jahren auf vielen verschiedenen Internetseiten aktiv, nicht nur zum Thema South Park ;). Deshalb denke ich schon, dass ich einen ganz guten Überblick habe, wie sich die Art und Weise in der dort diskutiert wird entwickelt hat. Es gibt jede Menge Trolle und Miesmacher, das hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, sondern wird jeder bestätigen können, der sich bei Seiten ab einer gewissen Größe beteiligt. Natürlich gibt es auch viele Fanboys mit rosa Brille - und die können besonders giftig werden, wenn man beispielsweise die in ihren Augen falsche Spielekonsole bevorzugt. Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, halte ich von beiden Extremen nichts. Aber wenn ich die Wahl habe zwischen Menschen, die ständig nur negatives von sich geben und solchen, die in allem nur positives sehen, dann sind mir letztere ein angehmeres Publikum. Wie gesagt, ich spreche hier nur von den Extremen.

Ich kann nicht oft genug betonen, dass sich niemand angesprochen fühlen muss, nur weil er South Park kristisiert. Du scheinst schließlich noch in der Lage zu sein, Spaß an bestimmten Folgen zu haben - also gehörst du nicht zu denen, die ich meine. Mir geht es ausschließlich um diejenigen, die keine andere Meinung dulden und anderen den Spaß ausreden wollen. Selbst wenn von 100 Leuten nur noch einer South Park mag, hat er es verdient in Ruhe gelassen zu werden. Vor allem hier auf einer FANseite.

Zugegebenerweise kann ich es nur schwer nachvollziehen, wieso manche über mehrere Staffeln hinweg immer wieder kommen, um ihren Unmut zu bekunden. Denn wenn es mir so gehen würde, dann hätte ich besseres zu tun als mir die Serie weiterhin anzutun und darüber zu schreiben. Ich würde traurig sein, meinem Frust in ein oder zwei Beiträgen Luft machen und dann gehen, weil ich die anderen nicht mit dem immer gleichen Gejammer belästigen wollen würde. Das zieht mich schließlich nur selber unter. Stattdessen würde ich nach Serien Ausschau halten, die es schaffen mich wieder zu begeistern. So ist es mir schon mit anderen Serien gegangen - ich war z.B. bis zur 5. Staffel damals ein großes Akte X Fan und habe der Serie dann aus Unzufriedenheit den Rücken gekehrt. Das Bedürfnis mich vor anderen Fans Woche für Woche zu beschweren hatte ich nie. Denn es bringt ja nichts, solange es die Macher der Serie nicht mitkriegen.

Die Sache mit den klassischen Folgen hast du falsch verstanden (ich hatte mich eh vertippt, vielleicht liegt es daran ;)). Natürlich wollen die Fans von jeder neuen Folge, dass sie so wird wie die Klassiker, die sie besonders mögen. Das ist nur natürlich und ich bestreite das nicht. Ich würde mich auch über eine Folge freuen, die so gut ist wie "Scott Tenorman must die", weil das meine absolute Lieblingsfolge ist. Aber Trey und Matt bekommen es einfach nicht mehr so hin wie früher. Und nun sagen sie: Wir haben es versucht, sind mit dem Ergebnis genau so unzufrieden wie ihr und haben so wie es gerade läuft keinen Spaß an South Park. Also hören wir jetzt auf so zu tun, als könnten wir euch das selbe liefern wie früher. South Park wird nie mehr so sein wie früher, wir machen jetzt etwas neues und sehen wohin uns die Reise führt.

# 34: Sally_Struthers_hat Chefkoch_verschluckt
2011-06-09 21:16:30
SternSternSternSternStern 
Viele werden jetzt voll schockiert und verwirrt sein , aber:
Ich fänd es gut wenn das die letzte Folge (mindestens dieser Ära) sein würde.
Ich meine, seht, was Trey & Matt aufgebaut haben. Satire, Kontroverse, Skandale und manchmal auch einfach amüsanten Quatsch. Aber inzwischen ist South Park ziemlich verbraucht...
Viele Themen sind schon aufgetaucht, es ist kaum möglich, eine neue Folge mit aktuellem Bezug zu schreiben, die noch richtig überzeugen kann (meiner Meinung nach). Nun..
Wenn ich jemandem sage, ich mag South Park und der/diejenige sagt "Bööh, South Park ist voll eklig und pervers" sage ich meistens "Nein, das ist Satire, Kontroverse und manchmal auch einfach amüsanter Quatsch". Und dann seh ich im TV Folgen wie "HUMANCENTiPAD" oder "Pee" und denke, "oh shit...er/sie hat Recht"
South Parks Ruf sinkt! Ist einfach so.
Aber South Park als das Gesamtwerk, was es jetzt noch ist, ist DURCH UND DURCH GENIAL. T&M sollten das nicht zerstören.

Die Folge selbst verdient 10 Sterne, aber es gehen nur 5. Nicht nur Gesellschafts- sowie Selbstkritik und bissiger Seitenhieb auf heutige Musik und Filme, sondern auch einfach nur tiefgründig, zweideutig, dramatisch, episch...
Ich liebe South Park.
Noch.

# 35: Kaya
2011-06-09 22:01:43
SternSternSternSternStern 
Krasse Folge!

# 36: Zero
2011-06-09 22:24:45
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
bisher war keine folge ausser der butters folge in dieser staffel gut. auch diese folge war schlecht. es ist ein tolles ding, dass die beiden etwas neues wagen wollen und diese veränderungen machen, aber.. muss es denn sein das soviel fäkalien eingebaut werden.. ein paar mal wars ok, und die musik naja, gegen ende wirds einfach nur noch ekelhaft... entweder ich bin zu doof oder diese art humor ist einfach nicht mehr witzig für mich. die alten folgen bis staffel 8 waren alle gut. danach teilweise gute, teilweise langweilige. für mich die besten folgen: halloween - cardman als hi*ler und die im Urwald!
grüße

# 37: Timpossible
2011-06-09 22:28:58
SternSternSternSternStern 
Gibt nicht viel zu sagen.
Meiner Meinung nach, eine der besten Folgen seit langem. Ein Cliffhanger sondergleichen. Einen Twist wie man ihn sich wünscht und Fragen über Fragen.

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Ich hoffe, dass sich Trey und Matt nicht von pseudowissenden reinreden lassen. Bevor SP ewig stagniert, solln sie lieber riskieren, dass sie einige Fans vergraulen.

# 38: Stemie Ray Vaughn
2011-06-09 22:36:57
SternSternSternSternStern 
Etwas zu viel Fäkalwitz, aber der tiefere Sinn haut mich um. =) Wahnsinnig gute Arbeit.

Ein unglaublich offenes Ende für die Sommerpause. grml. Ich bin echt gespannt was passieren wird.

# 39: KGF
2011-06-09 22:48:39
SternSternSternSternkein Stern 
Es fällt mir etwas schwer, diese Folge zu bewerten. Ähnlich wie bei "Kenny dies" war das Thema insgesamt sehr ernst und es gab einen ziemlich bitteren Nachgeschmack. Es war definitiv die beste Folge der bisherigen Staffel, das offene Ende mit den vielen Andeutungen lässt einen ganz schön "bangen". Auf jeden Fall spricht Stans "Erkrankung" einem in ziemlich vielen Dingen aus der Seele. Die vielen Anspielungen auf frühere Folgen haben mir auch sehr gefallen. Die Jungs ohne Mützen zu sehen (sogar mal wieder Kenny ohne Kapuze!), wenn auch nur kurz, fand ich auch toll. Was mir absolut nichts sagte, sondern mich nur nervte, waren diese zwei komischen Typen, die über "Steamy Ray Vaugn" laberten. Das zog für mich die Folge schon etwas runter, aber ansonsten würde ich sagen: Gewagt, und sehr spannend!

# 40: st4rvinm4rvin
2011-06-09 22:54:10
SternSternSternSternStern 
Hab meine Meinung bereits im anderen Forum geäußert. Eine geniale Folge, die wichtig und überzeugend war, unabhängig davon wie  SP weiter geht. Sicher hätte sie 1-2 mehr Lacher haben können und die Fäkalfocussierung fand ich jetz auch nich so witzig/ schön anzusehen, aber sie war dramatisch und hat mich viel nachdenken lassen..
Einziges Manko war das Randy mir erstmalig n bisschen auf n Geist gegangen ist.. naja womöglich war das ja gewollt. Trotzdem eine rundum gelungene Folge und ich freu mich auf den Rest der Staffel.
Gold for South Park!

# 41: Affenkopf
2011-06-09 23:16:08
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Wenn Trey Parker und Matt Stone die viele negative Kritik in der letzten Zeit mitbekommen haben, warum produzieren Sie dann so eine abgrundtief schlechte Folge?

# 42: --ArI--
2011-06-09 23:34:47
SternSternSternSternStern 
Eine klassische, tiefgründige Folge. Und die Trennung der Eltern könnte den entgültigen Beweis belegen, dass sich die Serie wahrscheinlich umso mehr mehr oder völlig verändern wird.
Gut, dass sich diese Serie weiterentwickelt und das noch sogar top, ohne dabei ein Zeichen von Schwäche zu zeigen.

Ich bin gespannt, was uns in der 2. Hälfte der bisher sehr starken 15. Staffel alles so erwarten wird!

# 43: eneugebauer
2011-06-10 00:36:10
SternSternSternSternStern 
Top-Folge mit beindruckendem Ende.
Zeigt ja anzukündigen, daß mal wieder ein wenig frischer Wind aufkommt.

Bin gespannt.

P.S.: Auch wenn es hier nicht unbedingt hingehört: ZiB, könntest du vielleicht den Captcha so umstellen, daß man nicht immer erraten muß, was nun Groß- und was Kleinschreibung ist?


>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini): Tut mir leid, da kann ich selber nichts dran ändern... mangelhafte Programmierkenntnisse. Ich weiß aber, dass sie ziemlich nerven können. :(

# 44: Granitheini
2011-06-10 00:50:32
SternSternSternSternStern 
MANN, wie gut war das denn? Die beste SP-Folge seit langem - gleichzeitig aber eine, von der jetzt viel abhängt. Wie wird es weitergehen? Im Grunde kann man diese Folge fast erst dann richtig bewerten, wenn das raus ist. Diese Folge scheint Veränderung zu bringen - mal sehen, ob diese Veränderung mir gefällt.
Der Scheiße-Witz war anfangs so lahm und alt, wurde aber für mich immer besser und entpuppte sich letztlich ja gerade als Clou der Folge. Dann schließlich nannte man es im Grunde beim Namen, als Sharon und Randy ihren Streit ausgetragen haben. Die Folge strotzte ja gerade zu vor Anspielungen auf der Meta-Ebene.
Das Ende bereitete mir eine richtige Gänsehaut. Und ist vielleicht gleichzeitig auch der krasseste Cliffhanger in der Geschichte der Serie. Hut ab, Trey und Matt, richtig großartige Arbeit.

# 45: Wurstwaterloo
2011-06-10 00:58:47
SternSternSternSternStern 
Ich kann beide Seiten verstehen. Es liegt in der Natur des Menschen eine Sache so gut zu finden, wie man sie kennengelernt hat.  Allerdings gibt es auch die Leute, die sich weiterentwickeln. Das ist jetzt gar nicht positiv oder negativ gemeint aber gerade als Erfinder einer Serie kann man nicht den "Fans" zuliebe etwas machen was einem nicht gefällt. Und des Geldes wegen brauchen Matt und Trey das wahrscheinlich schon längst nicht mehr tun. Und genauso gibt es auch Fans (wie mich z.b.) die sowohl alte als auch neue Sachen gut finden.Ich persönlich fand z.b. den Anfang der 15 Staffel auch sehr langweilig aber die 14. Staffel war imho eine der besten. So gesehen könnte ich persönlich nicht sagen ob SP früher besser war. Ich gucke gerade wieder die ersten Staffeln und muss sagen vieles, was ich dort früher toll fand flasht mich inzwischen auch nichtmehr so.Ich glaube gerade bei den Fans die so zwischen 20-25 sind schwingt da auch ne Menge Nostalgie mit. Klar hatte Southpark damals was magisches, wenn man es sich mit 10 Jahren Nachts heimlich angeguckt hat. Und ich bin auch kein "Fanboy" ich find z.b. im Gegensatz zu SP sind die Simpsons tatsächlich unglaublich schlechter geworden obwohl ich die auch mal sehr mochte.
Und wer oft in öffentlichen Foren unterwegs ist wird verstehen, was Janina meinte. In jedem großen Forum geht es heutzutage nicht ums diskutieren sondernd darum, wer die größeren Eier hat und sich möglichst toll selbst darstellen kann. Meist mit möglichst kompliziert ausgedrücktem Halbwissen um noch cooler zu wirken. Das ganze hat nichts mit Meinung vertreten (egal ob objektiv oder subjektiv) zu tun, sondernd mit Recht haben wollen. Und das betrifft sowohl die "Fanboys" als auch die "Hater" ;)

# 46: Wurstbraten mit Pelle
2011-06-10 01:53:05
SternSternSternSternStern 
Almost. Best. Episode. Ever.

Verschachtelte Metaphern von Anfang bis Ende. Der Fäkalhumor trifft dabei den Nagel nahezu perfekt auf den Kopf. nice.
Interpretationsmöglichkeiten = over9000!

Nur ein Beispiel: Es liegt zwar auf der Hand, dass hiermit der eigentliche Wandel von Southpark angesprochen wird, dennoch lässt sich die Intention auf das eigentliche Thema reduzieren! Das bedeutet also, dass am älter werden etwas dran ist. Es bringt Veränderungen mit sich, die sich reflektieren lassen im Kontext. Jeder kann sich damit identifizieren. Wessen Eltern hören denn GrindnoiseDoom DubstepKäse? Und wer von euch hört sich die Schlagerhitparade an? Richtig. Also auch ohne die Diskussion über den Southparkwandel, macht diese Folge in vielerlei Hinsicht verdammt viel Sinn.

Soap-style, Baby! Das Drama wird hier gepusht bis ins All und verwandelt den ausgelutschten Zynismus in willkommenen Ernst und Ehrlichkeit.

Dies ist die Folge, auf die ich so lange gewartet habe. Sie macht alles wieder gut, was mich vorher hat abwenden lassen. Zum Ende hin hab ich Southpark nur noch geguckt, weil ich gehofft habe, dass eine Folge wie diese kommt.

Ich will nicht sagen, dass Trey und Matt es immernoch drauf haben. Denn das würde bedeuten, dass sie es vorher nicht drauf hatten, was nicht der Fall ist, da sie sich ja bewusst für das entschieden haben, was sie taten. Ich will nur sagen, dass ich unfassbar positiv erstaunt bin über ihre Entscheidung.

Ich bin sogar so sehr geflasht, dass ich zufrieden bin mit allem was jetzt kommt.
Und damit meine ich EGAL was kommt.
Nichts kann dieses Erstaunen mehr erschüttern.

Well done, gentlemen.

Well done.

# 47: Freackenhorster
2011-06-10 02:23:52
SternSternSternSternStern 
ZiB hat es auf den Punkt gebracht. Ich habe selten so eine denkwürdige Folge gesehen. Mir gingen ähnliche Sachen durch den Kopf als ich die Folge sah (wie immer mit Kopfhörern, das lohnt bei der Folge, als ob die dafür gemacht wär).
Wie immer gehe ich ungespoilert an die Folge ran, das einzige was ich weiss ist der Titel und da hab ich mir nichts weiter bei gedacht.

Beim sehen der Folge fiel mir vieles auf, worauf die mit Scheiße anspielen und es hat mich an meiner Kindheit bis heute erinnert (die war nicht beschissen, aber fand früher auch einige Sachen dünf die ich heute mag und umgekehrt). Ich wurde super unterhalten (die Opas waren sehr cool und Cartmans Geschenke). Crap hat ja immer eine symbolische Funktion in der Serie und diese wurde so ziemlich auf alles bezogen. Ich habe auf "wir lernen" am Ende gewartet, aber das hat sich selbst erklärt.
Dafür war das Ende ziemlich überraschend, ein totaler Handlungsbruch, der alles offen lässt, aber auch ganz klar zeigt: "Dies ist kein Zweiteiler"

Ich bin echt überrascht, aber auch ratlos. Trey & Matt haben es seit langen wieder geschaft mit Scheiße mich zum Nachdenken zu bewegen
5*

# 48: el choco loco
2011-06-10 03:02:42
SternSternSternSternStern 
der anfang war spitze. dann kam der fäkal-humor: anfangs (randy mit den kopfhörern und den ruzgeräuschen) fand ich die metapher einfach klasse. dann wurde sie immer mehr abgenutzt, was mich ehrlich gesagt (auch) tierisch genervt hat. aber vllt wollten matt und trey genau das!! nämlich das alle, wirklich ausnahmslos alle, die momentane scheiße einfach mit den eigenen augen sehen und nicht mehr drumrum kommen diese zu ignorieren!! scheiß ideen,scheiß hater, scheiß fanboys,scheiß weichspüler die zu nichts eine meinung haben!! alle genannten gruppen können nun "gemeinsam" und mit "denselben" augen die scheiße endlich sehen und weder schön noch schlecht reden. hut ab für diesen schachzug der viel selbstkritik impliziert... der grandiose schlußteil, der an spannung kaum überboten werden kann, rundet diese folge einfach ab.
south park hat mich auf jedenfall wieder.

# 49: Detectiv Sandy Vagina
2011-06-10 03:24:09
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Die Folge als solche zu bewerten fällt schwer, da  sie defintiv eine Aussage über die Gesamtentwicklung von SP enthält und diese imho durchaus kritisch zu sehen ist. Ich bin ein Fan der klassischen Elemente ("screw you", They killed Kenny, Lebenshilfe von Chefkoch, etc.), die praktisch verbannt worden sind. Während früher schlechte Folgen die Ausnahmen waren, gilt bei den letzten 2-3 Staffeln, dass gute Folgen (etwa die zu Facebook) die Ausnahme sind. Ansonsten fällt mir auf, dass die Folgen betont und übertrieben ekelig sind und zwar -im Gegensatz zu früher- auf eine plakative, sich wiederholende Weise (bestes Beispiel der Scheiße-Gag)und dass sich auch die Charaktere zunehmend plakativ und einseitig übertrieben entwickeln (etwa Randy, aber auch Cartman), so dass sie  zu ihrem eigenen Klischee verkommen (ein Schicksal, dass schon Al Bundy und Homer Simpson zu Teil wurde). Insgesamt vermisse ich -bei aller Derbheit, die SP natürlich auch ausmacht- mehr und mehr das Geistreiche und Einfallsreiche an SP. Das Geniale an SP war für mich die derbe- aber durchaus subtile- Gesellschaftskrtik aus der Perspektive und in der Sprache "unschuldiger" Kinder i.V.m. einem ausgewogenen Wechselspiel alltäglicher und absurder Situationen. Und genau das fehlt mir immer mehr.

# 50: SPFan
2011-06-10 03:32:24
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Vermehrt kritische Stimmen als "Hater" abzutun ist wohl der letzte Strohhalm, an dem man sich festhalten kann, wenn die Argumente ausgehen. Das ist mindestens so blind, wie grundloses bashen der neuen SPFolgen. Mag sein, dass sich Trey und Matt entwickelt haben. Ich finde aber ihren sog. "neuen" Humor aber eher kindischer und halt irgendwie platt.

Das hat nichts mit blindem "Hate" zu tun. Alleine die Tatsache, dass Trey und Matt erkannt haben, dass zunehmends mehr Leute die neuen SP-Folgen schlecht finden, zeigt doch, dass da eine negativ-Entwicklung irgendwie stattgefunden hat. Das ist für mich ein Eingeständnis. Dem Thema eine Folge zu widmen spricht meines Erachtens eine deutliche Sprache.

Und noch was an dich, ZiB:
Es ist ziemlich billig, vermehrt kritische Stimmen damit abzutun, dass eine "Anti-Haltung" eben irgendwie hipp oder cooler sei... das finde ich ähnlich dämlich, wie dich oder andere als Fanboys zu beschimpfen. Das sind so ziemlich die billigsten Argumente die man bringen kann und absurderweise kritisierst du da eine Haltung aus denselben Gründen, die auch auf deine unreflektierte Sichtweise zutreffen. Sorry. Das ist nicht böse gemeint. Ich finde deine Seite dennoch super ;)

Zur Folge selbst: Obwohl ich mit der Message an sich nicht 100% einverstanden bin, fand ich die Thematik doch einigermassen gut verarbeitet und dargestellt. Der Side-Plot mit Randy war zwar etwas übertrieben (mit dem ins-Mikro-gefurze) aber der Rest hat mir überraschenderweise gut gefallen.





>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini): Du liest anscheinend leider nicht genau, was ich schreibe. Ich habe NIE etwas gegen kritische Stimmen gehabt. Würde ich euch sonst die Folgen bewerten lassen? Nein!

Das ist doch völlig lächerlich!

Wie schon oft genug wiederholt: Ich meine diejenigen, die ALLES schlecht reden. Zynische Arschlöcher, wie sie in der Folge genannt werden.

# 51: Jericho
2011-06-10 04:09:18
SternSternSternSternkein Stern 
Die Folge fand ich nicht ganz so gut wie die der letzten Woche, aber war definitiv besser, als die ersten 5 Folgen der Staffel.
Vom Humor her fand ich sie auch nicht so gut. Einzig wie Cartman zu Beginn auf Stans Geburtstag auch Geschenke bekam und wie Randy die Musik von Stan horte fand ich klasse.
Und das sich Sharon und Randy am Ende trennen fand ich klasse.

# 52: Sarah
2011-06-10 10:22:26
SternSternSternSternStern 
WOW!!! Das war mal ne folge! Das war mein persönliches highlight dieser staffel bis jetzt. Ich fände es noch nicht mal so schlimm, wenn trey und matt nach dieser folge die konstellation der hauptfiguren (cartman, kyle, stan und kenny) abändern würden. Vllt kommt in der nächsten folge ja alles wieder ins lot, aber das war definitiv ne sehr innovative folge und eine, die einen sehr neugierig auf die neuen folgen im oktober gemacht hat.

# 53: KnightFox
2011-06-10 11:10:16
SternSternSternSternkein Stern 
Eine seltsam tiefgründige, SP-selbstkritische Folge, die in so grundlegender Form für mich ein unerwartetes Novum darstellt.
Eigentlich kann ich mir noch gar keine vollständige Meinung bilden, da ja noch nicht klar abzusehen ist was für Veränderungen für die Serie hier eingeleitet werden... Ich habe mich auch gefragt, ob vielleicht auch auf Veränderungen in der Zusammenarbeit bzw. Meinungsverschiedenheiten von Trey und Matt bzgl. der Entwicklung von SP angespielt wird...?
Ich denke, dass vier Sterne für die Umsetzung und die Inhalte bzgl. der Kritik an der Nörgler-Gemeinde angemessen sind.

# 54: xBMW
2011-06-10 11:11:34
SternSternSternSternStern 
Da wurden ja die letzten 14 Staffeln über den Haufen geworfen. Das riecht nach einem absoluten Neuanfang. Sehr schön, wurde auch Zeit.

Aber als Kyle und Cartman sich so angelächelt haben am Ende... Das wäre wirklich ein 180° Dreher :)

# 55: Ba'al
2011-06-10 15:24:38
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
es gab mal eine simpsons folge die ähnlich war. witziger weise kam diese als die eben benannten selber schlecht wurden.

In der Folge wurden Flashbacks gezeigt und Erklärungen abgegeben warum der humor sich nicht ewig auf dem niveau halten liess. Am ende haben sie sogar ehrlich zugegeben das man mit den auftritten von celebritys versucht die show irgendwie am leben zu halten. klar alles sehr ironisch gemeint aber kurz danach wurde der jerkass homer eingeführt und der fan mit 11 weiteren staffeln zugemüllt...

was matt und trey hier machen ist sehr ähnlich... was ich nicht verstehe ist warum sich beide jetzt die kritik zu herzen nehmen???

ich las in mehreren blogs das beide nie kritiken lesen und einfach das machen worauf sie bock haben...

scheint so als würde beide selber merken das etwas nicht stimmt..

Noch zu ZIB: es ist viel cooler anti zu sein? ich bin auf keinen fall anti. ich liebe das werk von matt und trey ich sehe nur wie es abwärts geht mit der serie und das schmerzt einfach...

mir hier zu unterstellen ich wäre rigoros gegen alles was die beiden machen ist totaler quatsch bis staffel 10 habe ich nie eine schlechte bewertung geschrieben!

will hier aber keinen krieg jeder soll seine eigene scheiss meinung haben... ich drücke den action button und verpass mir ne dicke lippe....

(nicht jeder in alabama schlägt seine frau)

# 56: freig
2011-06-10 17:41:59
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich stimme ZiB einfach vollständig zu :)

Wobei ich mir nicht traue die Folge zu bewerten, da es für mich eine Folge rein zum aktuellen Stand der Serie darstellt. Jemand der nicht jede einzelne Episode SouthPark beim Erscheinen sieht und die Chronologie auch nicht so ganz nachvollziehen kann hat ja fast garnix von der Folge.

SouthPark hat ungefär zur 10ten Staffel schon einmal eine Wandlung durchgemacht, welche mir damals auch sehr dämlich vorkam, aber nach und nach kamen Staffel für Staffel sehr gute Folgen. Und ich fands einfach geil :)
Der typische Fäkalhumor wurde damals abgelöst.

Gerade seit dem gabs immer wieder die Rufe nach dem "guten alten SouthPark" und dementsprechend gabs auch jede Staffel wiederrum Folgen welche nach dem alten Schema aufgebaut waren.
In dieser Staffel fand ich es dann zu extrem, und ganz ehrlich, die ersten Episoden waren für mich auch einfach scheiße, irgendwie nur der unliebevolle Versuch nach dem alten Schema vorzugehen. (Wobei ich die letzte Butters-Folge mal rausnehmen möchte, für mich die bisher einzige gute Folge der Staffel).

Naja, mal sehen was passiert :D

Also, nochmal zur Sicherheit: Keine Sterne da keine Bewertung ;)
(obwohl mir die Gesellschaftskritik am modernen Pessimismus doch sehr gefällt)

# 57: Wasabi
2011-06-10 18:07:16
SternSternSternSternStern 
ah man,die Folge war für mich einfach scheiße.
Es sieht einfach komplett scheiße aus,die Story ist komplett beschissen.

Scherz am Rande...

Mich hat der Humor von South Park auch nur noch unter Einfluss von Mariuhana wirklich begeistert,sonst waren nur abundzu gute Folgen dabei.
Die letzten beiden Folgen dieser Staffel gefiehlen mir und ich denke es lohnt einfach nicht mehr,die Serie so fortzuführen.

# 58: Nico
2011-06-10 21:02:07
SternSternSternSternStern 
Sehr schöne Folge, und dieses Wort dachte ich, niemals mit South Park in Verbindung zu bringen. Vielleicht wie so oft lustig, geil derbe usw, ihr versteht schon.
Aber das war echt schön, auf eine traurige Art und Weise. Ich hab gelacht, (fast) geweint und bin zum Nachdenken angeregt worden und das ist selbst jetzt grad noch nicht vorbei, wo ich das hier schreibe.
Einziger Kritikpunkt ist der Song von Fleetwood Mac am Ende, weil die Band an mir total vorbei gegangen ist.
Als Kansas-Fan hätte ich mir da Dust in the Wind gewünscht.
Vielleicht spielen se ja beim Anfang der nächsten Episode zum Ausgleich in ner Art Rückblick auf das bisher Geschehene "Carry on my Wayward Son".
Scherz beiseite, ist ja immer noch South Park und nicht Supernatural.
Aber was ich echt interessant fände, wenn Matt und Trey jetzt echt nen Schnitt machen in Bezug auf die bisherige Machart der Serie und vielleicht ne lineare Haupthandlung erzählen, die sie immer wieder aufgreifen.#
Halt wie ne "richtige Serie".

# 59: sicness
2011-06-10 21:19:50
SternSternSternSternStern 
Über den ehemaligen Fäkalhumor seine eigene Reflektion zu ergründen, beweist das Ausnahmetalent der Beiden. Sehr gute Folge und hoffentlich der Start in ein neues Zeitalter ^^

# 60: crashingsux
2011-06-10 23:21:09
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Ich fand die Episode ehrlich gesagt nicht wirklich Super. Die shitterei war dann doch zu viel. Die ganze scheisserei in SP finde ich meistens abartig lustig, beispielsweise der Al-Kaida Film "I am American, i am american too, we like to crap on eatch other" etc. da sterbe ich jedes mal fast vor lachen. In dieser Folge haben die ganz grossen Lacher einfach gefehlt. Story schön und gut, unterschwellige Mitteilungen an Fans alles in Ordnung. Fand Crack baby und HumancentIpad minimum so gut, verstehe nicht wieso jetz diese so hochgejubelt wird (siehe auch Umfrage)

# 61: Qugart
2011-06-10 23:25:35
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Eine ziemlich durchschnittliche Folge.

Was positiv hervorzuheben ist, ist dass endlich mal auf eine Parodie verzichtet wurde.
Endlich merkt man mal wieder, dass Trey und Matt auch eigene Ideen umsetzen können.

Ansonsten war der Scheisse-Gag anfangs witzig, dann wurde er aber schnell langweilig. Andererseits zeichnet das SP auch aus, dass man sowas einfach durchzieht.


Was mich ein wenig wundert sind tatsächlich die vielen 5-Sterne-Bewertungen.
Und zwar weil sich fast alle dieser Bewertungen nicht auf die aktuelle Folge beziehen, sondern auf die Folge nach der Sommerpause.

Ich finde es auch ziemlich komisch, dass die Interpretation der Folge scheinbar nur eine einzige Möglichkeit zulässt.


Hätten Trey und Matt einen Arsch in der Hose wäre die nächste Folge eine SP-Folge ganz ohne SP.
Ich nehme aber an, dass sich trotzdem wieder alles in Wohlgefallen auflösen wird.

Schade. Ein extremer Cut würde SP gut tun.

# 62: Daniel
2011-06-11 00:28:15
SternSternSternSternStern 
Ich habe mir jetzt lange ueberlegt ob ich 4 oder 5 Sterne geben soll und ich habe mich fuer 5 entschieden. Auf Dauer war das mit der Scheisse ein bisschen nervig, aber es hat die Botschaft im Prinzip gut ruebergebracht und diese war Gold wert.

Ich kann dabei die Zyniker und die Fans gleichermasen gut verstehen. Ich bin ein SP Fan und ich finde die neuen Folgen teilweise gut, teilweise schlecht. Grundsaetzlich weis ich aber wie es ist, wenn man etwas vollkommen Scheisse findet und alle Anderen es lieben und wie frustriert man ist, dass man der einzige ist, der es Scheisse findet, immerhin war man ja lange ein Fan und nun entwickelt sich etwas in eine Richtung die man so ueberhaupt nicht mag.... dann versucht man allen Leuten zu erklaeren warum man es Scheisse findet und diese Leute sagen, dass sie genau das lieben... ich denke der Unterschied zwischen einem Anti und einem enteauschten Fan ist der, dass der Anti es gerne Scheisse findet waehrend der Fan darum trauert. ;) Ich kann aber auch die Gegenseite verstehen, immer gibt es etwas auszusetzen... manchmal erscheint die Kritik vollkommen unsinnig, als wuerde sich jemand an Kleinigkeiten aufhaengen, dann die Verschraenktheit gegenueber allen Veraenderungen... ne wir alle werden alt. ;)

# 63: Benni
2011-06-11 01:55:32
SternSternSternSternStern 
Alles, was ich zu dieser Folge zu sagen habe, wurde bereits gesagt... sie ist einfach der absolute Wahnsinn, ich habe wirklich gelacht (und am Ende auch angestrengt reflektiert) wie wirklich schon lange nicht mehr.
ABER: (und ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere mir da evtl. eine Antwort gäbe)Matt und Trey haben ja offensichtlich sowohl formell als auch inhaltlich hier absolut ins Schwarze getroffen...wie von ZIB bereits angemerkt herrscht hier ein fast durchweg positives feedback vor. Deswegen denke ich mir: hat es denn erst diese krass zu gespitze Situation zwischen Fans und Machern der Serie gebraucht, damit eine Hammerfolge wie diese überhaupt erst entstehen konnte? "Sie könnens doch" mag man jetzt sagen, doch die Produktionszeit ist wie bei jeder anderen Episode die selbe von einer Woche (und ich denke nicht, dass sich die beiden zu Beginn der 15ten Staffel Storyline etc. bereits zurecht gelegt hatten). Ist das ein Beleg für die vermeintliche Hater Theorie, dass die beiden einfach mehr über das von den Fans Gewollte reflektieren müssen? Oder zeugt es vielmehr von der simplen Tatsache, dass nunmal nicht jede Folge mit dem selben Enthusiasmus angegangen wird? Oder von etwas ganz Anderem?
Ich für meinen Teil wäre jedenfalls bitter enttäuscht, wenn sich Southpark vollständig umkremplen würde, denn gerade diese Folge hat mir gezeigt, dass dieser Schritt eigentlich nicht getan werden muss.

# 64: doctorsacred
2011-06-11 11:43:16
SternSternSternSternStern 
Ich fand die Folge extrem gut, wahrscheinlich meine Lieblingsfolge der letzten 3 Staffeln.

Allerdings stimme ich ZiB in einem Punkt nicht zu. Ich denke nicht, dass Stan die ganzen Nörgler und Kritiker symbolisieren soll, die ständig nur an allem rum meckern, um anti zu sein. Diese Leute gibt es natürlich und sie gehen auch mir sehr auf den Keks. Bei Stan war das meiner Meinung nach aber etwas anderes. Man hatte in dieser Folge eher Mitleid mit ihm, weil er ja WIRKLICH alles scheiße fand, und nicht nur anti sein wollte. Ihm hat einfach nichts mehr gefallen und alles war halt kacke/Kacke. Und die Sachen, die halt größtenteils als Kacke dargestellt werden, waren meiner Meinung nach eben auch wirklich verachtenswert, wie z.B. dumme Filme mit Kevin James, Adam Sandler, einer Ente als Präsident, usw.
Ich hatte eher das Gefühl, dass Stan Matt und Trey symbolisieren sollte, die halt die ganze Welt so zynisch sehen. Deswegen konnten sie wahrscheinlich auch nur 15 Staffeln machen, andererseits ist es halt extrem anstrengend und zehrend alles nur zynisch sehen zu können.

Das ist zumindest meine Interpretation von Stans Erlebnissen^^

# 65: Timää
2011-06-11 11:46:21
SternSternSternSternStern 
Geile Folge !!!
Was hier überhaupt noch nicht angesprochen würde:
Welche Rolle haben die zwei Hinterwäldler die am Ende ins Haus einsteigen und die Hosen klauen ?
Jemand ne Idee ?
Ich bin der Meinung die werden noch wichtig.

# 66: Wolfgang
2011-06-11 12:05:42
SternSternSternSternStern 
Also ich hab noch nie so lange über eine einzelne South Park Folge nachgedacht.
Es ist auch ziemlich schwer, diese Folge mit dem üblichen Punktesystem zu bewerten.
Es scheint so, als ob South Park im Herbst wirklich "neu" beginnen will... allerdings hoffe ich, dass die Neuerungen nicht zu extrem sein werden; ich bin mit dem aktuellen Niveau nämlich ziemlich zufrieden.
Auf jeden Fall geb ich dieser Folge 5 Sterne.

# 67: Goten
2011-06-11 12:29:58
SternSternSternSternStern 
Krasse Veränderung, die da ansteht, wenn es durchgezogen wird...
Klasse Folge, 5

# 68: Innerspirit
2011-06-11 13:30:56
SternSternSternSternStern 
Tatsächlich die beste Folge der Staffel, auch wenn ich die anderen bestimmt nicht schlecht fand.
Konnte bisher noch mit jeder Folge was anfangen auch wenn mir manche weniger gefallen haben als andere.Trotzdem zeichnet sich hier wohl wirklich eine Veränderung an SP ab, wie genau die aussehen wird kann man nur vermuten. Würde mich nicht wundern wenn es etwas ist womit man niemals gerechnet hätte. Auch würde ich mich nicht wundern wenn man die ganzen negativen Stimmen mit einer "leeren Drohung" einfach nur schocken will und die nächste Folge wieder ins altbekannte Muster zurückfindet.

Abwarten.....

# 69: Mr.Authorita!
2011-06-11 15:53:38
SternSternSternSternkein Stern 
Selbstmordversuch von einem Fan?
Was für ein Idiot, hätte man ihn doch gelassen.

Tolle Folge übrigens, SP braucht dringend eine neue Ausrichtung.
Fäkalien stiessen mich wie immer ab.

# 70: Schade...
2011-06-12 08:20:06
kein Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Nach einer so schlechten Staffelhälfte auch noch das... Mal abgesehen von der Szene mit Cartmans Geschenken, fand ich die Folge einfach schlecht. Veränderungen müssen sein und manchmal tut es auch gut. Früher (vor mehr als 10 Jahren) war das Highlight jeder Folge für mich, wenn Kenny starb. Irgendwann fing es dann an langweilig zu werden. Aber dennoch finde ich es gut, dass Kenny ab und an mal stirbt. In 9 Staffeln ist er 11 mal gestorben. 1-3 mal pro Staffel ist ok. Es ist nichtmehr so gezwungen wie früher und es passt auch besser in den Kontext.

Aber die 4 Freunde gehen auseinander? Undenkbar! Das Verhältnis darf sich von mir aus etwas ändern, aber die Jungs müssen mehr oder minder zusammenbleiben.

Randy wird vielleicht nichtmehr zu sehen sein? Wie bitte? Randy war ja wohl mal mit deutlich Abstand einer der besten Erwachsenen in den Serie. Dass Sharon und Randy sich trennen, find ich nicht weiter schlimm. Aber Randy muss einfach in der Serie bleiben. Alle 1-2 Staffeln will ich einfach eine Randy-Folge sehen.

# 71: Ulmer
2011-06-12 12:26:06
SternSternSternkein Sternkein Stern 
Bin wirklich sehr, sehr gespannt wie es im Herbst mit meiner Lieblingsserie weitergeht. Aber nur weil einige spannende Änderungen vorgenommen wurden (oder auch nicht, wer weiß?), kann ich für die Folge allein betrachtet keine Kracherwertung vergeben. Die Folge war für mich nur Durchschnitt, aber mit einem sehr spannenden Cliffhanger. Scheiß Sommerpause!
@ZiB: Schreibst du in der Episodenbeschreibung noch was zu dem Spielautomaten neben Randy mit dem Spiel 'Custers Revenge', Einem HÖCHST kontroversen Videospiel?

# 72: Alan Neon
2011-06-12 13:40:00
SternSternSternSternStern 
Die vielleicht beste SouthPark-Folge aller Zeiten. Preisverdächtig.
Auf vielen Ebenen tiefgründig, allerdings nie zu ernst, immer selbstironisch. Die Demontage und gleichzeitig Selbstbestätigung der kompletten Serie in überwältigender Komposition. Einfach nur schön. Zum lachen, zum heulen. Fäkalhumor trifft ComingOfAge-Drama. Kyle trifft Cartman. Randy geht, weil er gehen muss. Älter werden, trotzdem jung bleiben. Zynismus sein lassen, trotzdem nicht verblöden. Es geht weiter. SouthPark ist mehr als eine billige Gelddruckmaschine. Die ultimative Selbstrechtfertigung. Abrechnung mit allem. Ab dieser Folge weiß es auch der Letzte.

# 73: Dantas
2011-06-12 22:26:51
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Anfangs war die Folge noch recht witzig.
Aber dann wurde es mal wieder zu psychedelisch. Sowas ist langweilig.

Im Übrigen stimmt es nicht, wie von dem alten Typ am Zaun erzählt wird, dass Stevie Ray Vaugan in einem Flugzeugabsturz stirbt.
Es war ein Helikopterabsturz.

# 74: The Critic
2011-06-13 20:17:03
SternSternSternSternStern 
Welche Folge hat der Autor oben eigentlich gesehen? Hier geht es überhaupt nicht darum, dass die Jungs Stan verlassen, weil er ein unerträglicher Zyniker wird. Stan verlässt die Jungs, weil er erwachsen wird. Weil er erkennt, dass Scheiße nun einfach mal Scheiße ist. Hier geht es keinesfalls um die Widerwertigkeit des Zynismus.
Die Veränderungen sind Veränderungen, die zwangsweise stattfinden und nicht, weil irgendwer es auf grund irgendwelcher Handlungen verdient hätte.
Und schon gar nicht geht es hier um eine Analogie zu irgendwelchen Internet-Trollen. Nicht mal im entferntesten ist dieser Vergleich angebracht. Stan ist kein Miesmacher, sondern Intelligent und eben älter.
Das Lied Landslide von Stevie Nicks, im Abspann zu hören, macht das doch wohl ganz deutlich.

>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini): Natürlich kann jeder die Folge interpretieren wie er möchte, aber damit stehst du ziemlich alleine da. Denn dass Stan in dieser Folge erwachsen wird und intelligent handelt kann man deshalb nicht sagen, weil er nicht nur das das kindische ablehnt. Er findet ALLES "scheiße" - und wie der Arzt zurecht zusammenfasst ist dies keine normale, gesunde Entwicklung, sondern er ist ein zynisches Arschloch geworden.
Ihm dafür die Schuld geben kann man aber wirklich nicht, da gebe ich dir Recht.

# 75: Expressionist
2011-06-14 15:15:41
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich bin der Meinung, dass die South Park Folgen keine ordentliche Story mehr haben. Die älteren Folgen hatten immer einen interessanten Handlungsstrang - Anfang, Mittelteil, Ende, durchzogen mit derben Gags. Bei den neuen Folgen fällt ihnen nichts mehr ein, es ist nur noch eine 20 Minütige Aneinanderreihung von Ekelgags. Die aktuelle Folge zum Beispiel kann man so zusammenfassen: "Stan wird 10 Jahre alt und findet plötzlich alles Scheiße." Das wars. Ende der Geschichte! Die Anspielung auf den aktuellen South Park Status fand ich unnötig. Wenn die Macher keinen Bock mehr haben, sollen sie es eben bleiben lassen. Ich halte nichts davon, das Konzept einer Serie zu ändern. Damit zieht man die Lebensdauer unnötig in die Länge und macht aus der Serie etwas, das sie nicht ist. Dann sollen Trey und Matt eben eine neue Serie kreieren. 15 Staffen sind ja eh genug.

# 76: Malcolm
2011-06-14 22:44:44
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich hab das zwar schonmal gesagt aber bei einer Comedy Sendung zählt für mich am Ende nur eins: Lachen oder nicht lachen!! Wenn eine lustige Folge dann auch noch eine Sozial/Gesellschaftkritik mit verpackt hat, oder eine gute Parodie darstellt dann ist das super ABER kein Muss. Schwachsinn kann auch sehr lustig sein. Ich fand die letzte RICHTIG gute Folge war Insheeption aber Geschmäcker sind ja verschieden. Zu dieser Folge: Naja... eher langweilig und zu selten lustig. Achja und ich finde diese "Wow das war so tiefgründig und deswegen gebe ich 5 Sterne obwohl ich nicht lachen musste" Kommentare unlogisch...

# 77: Frosty
2011-06-16 10:30:19
SternSternSternSternStern 
Ein Meilenstein der South Park Serie wie ich finde. Ich habe mich nicht nur über die Scheißerei und Furzerei sehr amüsiert, sondern fühle mich auch sehr von den Reaktionen unterhalten, die diese Folge ausgelöst hat. Bin sehr gespannt, wie sich das entwickelt.

# 78: casey
2011-06-17 03:47:47
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Mir hat die Folge nicht gefallen. South Park ist für mich eine der genialsten Serien aller Zeiten - allerdings nur die frühen Staffeln. Über deren anarchischen Humor werde ich auch in 50 Jahren noch lachen können *klopf auf holz*
Ich weiß noch, wie ich mit 13, 14 Jahren die erste South Park Folge sah und total geflasht war. Das war Chaos pur, das war vollkommen entfesselt, das war völlig neu, das war verdammt noch mal geil und witzig!! Und jeden Samstag hielt ich zwanghaft wach und riskierte Stress mit den Eltern, weil ich so dermaßen gespannt auf die neuste Folge war, die jeden Samstag spätabends auf RTL lief...

Doch ich sehe leider deutlich einen Abwärtstrend und das schon einige Jahre. Über die neueren Folgen kann ich fast gar nicht mehr lachen und in dieser habe ich kein einziges Mal gelacht. Die ganze Story mit der Scheiße, die Stan überall sieht (und hört) fand ich darüber hinaus ausgesprochen dämlich. Das Niveau der Witze, die Art des Humors hat sich so dermaßen gewandelt... Ich möchte nur einmal wieder etwas so total zusammenhangsloses, im positiven Sinn bescheuertes wie z.B. den Zwerg-im-Bikini sehen! Aber ich glaube, ich hoffe vergebens, denn Matt und Trey mögen ja die alten Folgen nicht mehr, wo es vor solchen Unsinnigkeiten nur so wimmelte.

Ich bin trotzdem gespannt, wie es weiter geht und welche Neuerungen kommen werden (im Gegensatz zu den Simpsons, bei denen nach genialen ersten Staffeln auch schon lange Zeit nur noch Müll produziert wird, bleibe ich SP noch treu). Ich hoffe doch, dass Stan dabei bleibt, weil er mein Lieblingscharakter ist.
Vielleicht ist auch irgendwann das Serienkonzept, welches ja auf der Kindlichkeit der Hauptcharaktere aufbaut, einfach ausgelutscht. Die Jungs haben in vergangenen Folgen schon öfters "über ihrem Alter" agiert (z.B. Jimmy, der mit seinem Ständer zu kämpfen hat, obwohl er dafür mit 9 wirklich noch zu jung ist, Butters, der mit seinen (zu) jungen Jahren schwul sein soll etc.), weil alle Kindheitsthemen schlicht und ergreifend schon abgehakt wurden.
Eine "eingreifende Veränderung" im Serienkonzept könnte also sein, dass South Park einen Zeitraffer a la "Desperate Housewifes" hinlegt und plötzlich 5 Jahre später spielt :D Mit jugendlichen Hauptcharakteren statt Kindern bieten sich auf einmal wieder ganz andere Möglichkeiten...

# 79: lolus
2011-06-18 20:44:45
SternSternSternSternStern 
die folge war schon richtig gut.sie fing ganz normal an,entwickelte sich dann aber mehr und mehr.hier zeigt south park ganz klar,dass es besser als die simpsons sein will und selbstkritik ausübt und wieder besser werden will,so wie früher.am genialsten fand ich die unterschwelligen anspielungen auf die veränderung south parks.
PS:man sollte # 56 löschen....es ist immerhin keine bewertung.außerdem kommt es mir so vor,als würden null-sterne-bewertungen viel stärker gewertet.wenn das so ist,finde ich,dass man das ändern sollte...

# 80: Padelboot
2011-06-21 00:00:58
SternSternSternSternStern 
Ich kann es einfach nicht glauben. Ich mochte die Folgen, unabhängig davon aus welcher Staffel sie sind. Und diese hier hat mich sehr berührt. Ich war erschüttert über die ganzen Änderungen. Nach all den Staffeln hat man sich daran gewöhnt und nun wurde alles verworfen.

Ich weiß einige sehen dies als neues "Zeitalter" an, aber ich finde es traurig. Wobei am Anfang war sie ja ganz lustig, aber dann wurde es immer pessimistischer. Ich weiß, wie es ist vieles negativ zu sehen, aus persönlicher Erfahrung und kann Stan nachvollziehen.

Ich hoffe, dass weder Stan noch Randy wegfallen, da beide zu meinen Lieblingscharakteren zählen und auch irgendwie zusammenpassen. Vielleicht ist ja wirklich nur Angstmache für die Hater oder doch der Beginn von was neuem. Wir werden sehen...

Soviel dazu. 5* erhält die Folge, weil sie zu Beginn sehr lustig und dann sehr tiefgründig wurde. Ein absoluter Meilenstein.

# 81: Lucius
2011-06-22 22:58:06
SternSternSternSternkein Stern 
Diese Folge hatte mich wirklich sehr berührt. Insbesondere aus dem grund, dass man die Ernsthaftigkeit der Intention nicht wahrnahm, bis es einem auf einmal deutlich wurde, das was man sieht (Trennung etc.) ist ernst gemeint. Erst da wurde mir richtig klar, was hier passierte, eine Quasi-Ankündigung, dass es Veränderungen geben wird. Primär spielt diese auf eine veränderte Wahrnehmung von Sachen, die früher mal gut waren, heute aber einfach (visuell dargestellt) "scheiße" anfühlen.
Dem Problem, mit dem sich Trey und Matt seit einigen Staffeln rumschlagen mussten basiert auf diese Zwiegespaltenheit des Sout Park'schen Humors. Der Anarcho-Tabubruch-Humor der früheren Staffeln und die Fanbase dieses Humortyps auf der einen, und der gesellschaftssatirische-stylistische Humor auf der anderen Seite der ab der 3. Staffel immer mehr in den Vordergrund drängte und dessen Fanbase auf der anderen Seite. Die beiden haben es ja bereits ausgesprochen, dass ihnen die zweite Humor inzwischen da die beiden älter geworden sind, nun besser gefällt. Und es hat sich in den letzten beiden Staffeln gezeigt als dass wenn man versucht, beide Humortypen zu verbinden, irgendwie niemand so richtig glücklich ist. So kann es sein, dass die Veränderung des Serienkonzepts so aussieht, dass man dem Anarcho-Humor lebewohl sagt und sich ganz auf eine andere Schiene bewegt. Der neuere Humor South Parks hat die Serie ja auch meiner Meinung nach erst richtig interessant für "breitere Zuschauerriegen" gemacht, insbesondere für ältere.
Des Weiteren kann es auch sehr wohl sein, dass die Familie Marsh ganz aus South Park verschwindet, das Konzept könnte auch mit dem Kenny-Cartman-Kyle-Trio weiterhin klappen, Stans Rolle war in den letzten Staffeln entweder nur schwach ausgeprägt oder er wäre völlig durch Kyle ersetzbar gewesen.
Die Frage die sich stellt ist, WAS genau sie nun ändern werden. Vielleicht endet das alles damit dass im herbst klar wird, dass es nur ein Warnschuss war, Stan und die Marshs in South Park bleiben und sich wenig ändert. Wer weiß...

# 82: Stan + Wendy
2011-06-23 15:25:31
SternSternSternSternStern 
Diese Folge war das was ich jetzt fühle. Denn erst kürzlich hatten wir keine Lust mehr auf einen Freund da er genauso wie Stan in dieser Episode immer was zu bemängeln hat. ich bin gespannt auf den weiteren Verlauf denn selber haben wir uns auch schon erzählt wir sind 'krank' und dabei sah er uns draußen Fußball spielen :( Diese Folge ist wirklich tiefgründig aber auch real jedenfalls für mich im Moment -.-'

>>> Anmerkung von Janina (Zwerg-im-Bikini): Bitte keine doppelten Bewertungen unter verschiedenen Namen. Ich habe den anderen K9ommentar gelöscht. Das steht doch hier.. wenn ihr euch nicht an die Regeln haltet, muss ich die Episodenkommentare entfernen, und das wollen wir sicher alle nicht, oder? :)

# 83: //\\// // //\\// //\\
2011-06-24 20:38:45
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO Ich liebe stan net :D

# 84: Yowasnu
2011-06-27 01:40:31
SternSternSternSternStern 
Top Folge, mir hat SP zwar sehr gut gefallen wie es ist aber ich denke sie wissen was sie tun.
@ ZIB
Ganz interessant ist, dass es Tween Wave wirklich gibt: http://www.youtube.com/watch?v=Sz1G98KmIKM
Hab mich totgelacht als ich das grad gefunden hab ;D
Allerdings weiß ich nicht ob es nach der Folge von "Nachahmern" ins Netz gestellt wurde. Am Zeitpunkt des Uploads war die Folge schon raus denk ich, aber vielleicht haben Matt&Trey auch die Lieder gehört und es hat halt einfach gut gepasst. Den Shakeweight gabs vorher schliesslich auch schon ;)

# 85: GAD
2011-06-29 00:49:02
SternSternSternSternkein Stern 
Ich frage mich, was das "Custers Revenge" Cabinet in der Szene aussagen soll, in der Randy in der Bowling-Halle auftritt. Dieses Spiel hat es (verständlicherweise) nämlich niemals als Arcade-Automat gegeben.

# 86: 0lhi
2011-06-30 19:05:54
SternSternSternSternkein Stern 
Es sind ein paar Wochen vergangen seit ich die Folge gesehen hab und ich hab festgestellt dass sie mich um ein vielfaches Erwachsener gemacht hat.

Vor 2 Monaten hatte ich gegenüber fast allem eine zynische Einstellung, doch jetzt kann ich an Dingen erfreuen, an denen ich mich vorher nicht erfreuen konnte.

Natürlich mag ich jetzt nicht gleich alles, dass Scheiße ist, z.B. die neuen Cosmo und Wanda Folgen, aber habe nicht mehr eine solch negative Einstellung allem gegenüber.

Die Folge hat mir gut getan ☺

Jene fand ich auch unterhaltsam, es gab aber auch langweilige Stellen, daher 4*

Zu den Änderungen in South Park habe ich weitestgehend keine Meinung, bis auf die Tatsache das und Cartman wohl keine Feinde mehr sind. Ich hab geweint, als diese Stelle kam :P

# 87: TheLaughingMan
2011-07-03 23:49:04
SternSternSternSternStern 
also die folge bringt einen wirklich zum nachdenken und erinnert einen das alles irgendwann ein ende hat oder sich zumindest verändert... einerseits traurig, andererseits auch ein wenig beängstigend (das unbekannte) aber dann auch wieder fesselnd da man unbedingt wissen möchte wies nun weider geht. einen solchen spannungsbogen erlebe ich persönlich das erste mal bei south park, und ich muss sagen, ich erwarte schon mit spannung die nächste. zwar hatte die folge auch teile die nich perfekt waren, aber 4 sterne wären doch zu wenig. ich gebe mal ganze 5 sterne!

# 88: KennysKarma26
2011-07-07 20:19:56
SternSternSternSternStern 
Ich fand die Folge sehr gut. Am schönsten war Stan´s Geburtstagsfeier am Anfang. Witzig war Cartman´s typisches Ego, auch Geschenke zu bekommen, und Kennys kurzer Auftritt ohne Kapuze. Sonst fand ich es ganz traurig wegen Stan. Ich fand es schade, dass nicht mal Kyle ihm helfen konnte. Ich denke, Stan wird bestimmt wieder zu der Gruppe zurückfinden.

Soweit eine sehr gute South Park Folge, die gut zu den anderen passt. Es ist nun ebenso spannend, wie es später weitergehen wird. Von daher gebe ich 5 Sterne.

# 89: El Sasho
2011-07-09 12:44:21
SternSternSternSternStern 
Einfach nur ne Superfolge...und die Schleichwerbung hat auch funktioniert: hab mir gestern LA Noir geholt, geil...

# 90: Floxxor
2011-07-11 22:37:38
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Ich kann die gute Bewertung hier absolut nicht nachvollziehen.
In der Folge wird ja kritisiert, dass SP vorgeworfen wird, nicht mehr den krassen Eindruck zu hinterlassen, wie es früher war, da vieles halt schon gemacht, behandelt oder sonstiges wurde(ok da war ich auch jünger), aber fängt damit an, dass Eric von seiner Mutter verhätschelt wird. Uralt und hunderfach schon gesehen - oft drüber gelacht, hab ich zu dem Zeitpunkt auch noch. Dann kommt Randy, macht mal wieder etwas verrücktes, das fand ich schon nicht mehr komisch, weil ich es schon etwas einfallslos fand, ständig Kacke zu sehen und Kackgeräusche zu hören, wenn etwas scheiße war.
Weitere 'Wiederholungen': Ein Arzt, der völligen Blödsinn völlig normal diagnostiziert; Filmtrailerparodien; Kackwitze über eine gesamte Episode...
Dazu kommt noch, dass mMn die Episode mit 'Musikeinlagen' und den beiden Rednecks gestreckt wurde, weil die Geschichte zur Folge einfach so unglaublich dünn war, dass sie keine 20 Minuten füllen konnte. Ich erinnere mich an Folgen da war das genau andersherum und man hat sich schon fast über das abgehackte Ende geärgert, weil dafür einfach kaum noch zeit war, da halt so viel passiert ist.
Gelacht hab ich kaum und hab mir halt exakt das gedacht, was die Folge auch in gewisser Weise ausdrücken wollte: Immer das Gleiche....

# 91: Collo
2011-07-22 13:15:10
SternSternSternSternkein Stern 
Hallo Zib
Erstmal ein riesen Lob und Dankeschön für diese Seite hier. Southpark ist seit Erscheinen mit 2-3anderen Serien für mich der einzige Lichtblick in unserer tristen Fernsehlandschaft und verdient es einfach ein vernünftiges Forum geboten zu kriegen. Ich könnte mir kein besseres vorstellen und bin froh immer die neusten Infos hier in Erfahrung bringen zu können. Deshalb danke!!!

Zur Folge: Sie kriegt gute 4Sterne von mir. Für mich die beste dieser Staffel und vllt die beste seit langem. Einen Stern Abzug gibts lediglich für das ständige wiederholen des einen *****witzes. Ist aber nur meine persönliche Meinung, dass ich es nicht so gerne hab, wenn ein Witz übertrieben ausgereizt wird. Die Art und Weise, wie es gemacht wird ist dagegen genial. Bei den Pinguinen und der Ente hab ich mich weggelacht. Auch der Sinn, Dramaturgie und allgemein das Thema sind einerseits genau das was Southpark ausmacht(Kritik durch Satire von alltäglichen Themen) und andererseits wieder einmal eine weiterentwicklung der Serie, durch den Ernst, den es die ersten Staffeln so nie gab. Also alles in allem, eine sehr sehr gelungene Folge.

Zu der Hater-Debatte, die ja ein wenig unfreiwillig von dir angestoßen wurde:
Ich glaube nicht, dass so viel gehatet wird, weil es "cool" ist. Ich denke vielmehr, dass es der typische Geltungsdrang eines jeden ist. Mich nervts auch komplett, dass die allermeisten Menschen in Foren durchweg negativ sind und immer nur schlechtes hervorheben. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass man sich mit Lob weniger profilieren kann als mit Kritik.
Beispiele sind für mich,
-Fussballfans, die teilweise nichtmal nen Ball gradaus schießen können, aber dann jedem erzählen wie schlecht der und der ist und wie dumm doch die Entscheidung von dem war und somit zeigen, wieviel Ahnung sie ja anscheinend selber haben.
-Nachrichtendienste...egal bei welcher Nachricht, die User wissen immer alles besser und immer ist jede Entscheidung schlecht...teilweise fragt man sich dann "aha, wenn du den durchblick hast, warum bist du dann wohl kein Spitzenpolitiker und machst es besser"
-Youtubevideos, unter denen selbst bei Bands wie Rage against the machine über Justin Bieber diskutiert wird.
Eigentlich ist das alles auch egal, aber wenn man ständig solche Kommentare liest, wird man halt irgendwann aggresiv oder depressiv. Schlimm ist dabei dann aber vor allem diese altkluge, aggresive Kritik die vor unerträglichen Sarkasmus nur so strotzt.
Aber das sind Dinge, die so auch schon immer kommuniziert wurden, nur früher halt seltener, auf Geburtstagen am Stammtisch und heute im Internet kann es einfach jeder, zu jeder Zeit und das auch noch anonym.Dadurch läuft man Gefahr diese Verhaltensmuster überproportional wahrzunehmen und kriegt unter Umständen ein sehr negatives Bild seiner Mitmenschen. Wenn man sich nun klar macht, dass wahrscheinlich vor allem Leute die es nötig haben, am meisten solche Comments posten und Menschen mit gesundem Selbstwertgefühl weniger den Drang verspüren, sich darstellen zu müssen und folglich weniger posten,dann relativiert sich dieses Bild unter Umständen.

Schade ist dennoch, dass dieses Medium Internet soviele positive Möglichkeiten auf Verbesserungen jeglicher Art bietet und dennoch an unproduktive, selbstdarstellende und überwiegend häßliche Statements verschwendet wird.

Auch ich habe jetzt das Gefühl, mich selbst darzustellen, weil ich unter dieser Folge, nen halben Roman poste, der zeigen soll, wie klug ich doch bin und den Durchblick habe ;)
naja so isses denn, aber ich hoffe, der Diskussion vllt wenigstens etwas mehr an Breite gegeben zu haben.

liebe Grüße,
Collo

# 92: Stan
2011-08-03 20:25:52
SternSternSternSternStern 
Mit seiner Meinung über LA Noire hat Stan gar nicht so unrecht... Ich spiel das Game grad und am Anfang macht es wirklich Spass die Fälle aufzuklären und als Cop aufzusteigen, jedoch wiederholt sich später alles nur noch und egal was man entscheidet, der Fall wird trotzdem gelöst und die Story geht weiter. Ein "shitty" game ist es aber dennoch nicht, es macht wirklich spass und die grafik und atmosphäre sind klasse!

Zur Folge: Spricht mir sehr aus der Seele, nicht nur das ich tatsächlich Stan heiße, ich hatte auch mal eine "zynsiches Arschloch"-Phase in der man irgendwann alles nur noch ironisch kommentiert hat und vieles scheiße fand wa man eigentlich mochte, zum Glück ging das aber irgendwann vorbei...

# 93: Patrick
2011-08-13 01:42:53
SternSternkein Sternkein Sternkein Stern 
Sehr schwache Folge,einzig die Filmtrailer haben mich zum Schmunzeln gebracht. Dennoch : Wer hier 5 Sterne gibt hat entweder die alten Folgen nicht gesehen,oder einfach keine Ahnung.Den SP-Machern gehen einfach die Ideen aus,ich bin dafür,dass langsam mal Schluss mit SP sein sollte,Staffel für Staffel werden die Episoden schwachsinniger und schwachsinniger,dass es nicht mehr schön ist.

RIP South Park

# 94: Aborted
2011-08-29 21:29:11
SternSternSternSternStern 
Seit gut 5 Jahren bin ich fleissiger, wenn auch stiller Mitleser auf Planearium. Für diese Episode muss ich diese Lanze allerdings brechen.

Ich habe alle Folgen von South Park mindestens zwei Mal gesehen und erlaube mir deshalb auch mich als sehr grossen Fan zu bezeichnen.

Doch in all den Jahren von South Park kam es noch nie vor, dass ich am Morgen nach dem Anschauen noch immer an die Episode denken musste. Bis gestern.

Meiner Meinung nach ist dem Duo Trey Parker und Matt Stone mit der Episode "You're Getting Old" ihr absolutes Meisterwerk gelungen, etwas vergleichliches wird es wohl nie mehr geben, auch wenn noch 20 Staffeln folgen werden.

Wie man es geschafft hat, den infantilen Humor eingebunden zu halten und trotzdem eine so rührende Schlussszene zu kreieren, dass ist die wahrscheinlich grösste Kunst in dem Zeichentrickbusiness, und dieses Kunststück haben Parker und Stone mit Bravour gemeistert.

Ich ziehe meinen Hut vor dieser Episode und stellvertretend dafür auch vor dem Lebenswerk der beiden Herren.

# 95: kenny
2011-08-29 21:37:51
SternSternSternSternStern 
die beste episode der season. einfach nur genial. ich kann die meiner der 0-3 sterne leute einfach net verstehen

# 96: Nerevar
2011-09-04 23:02:07
SternSternSternSternStern 
Ich glaube, mich hat eine Folge noch nie so traurig gemacht wie diese..

# 97: Conan aus'm Wishi Washi Tal *-*
2011-09-28 15:34:36
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Naja, eine sehr traurige Folge.
Aber wenn man eben bedenkt das South Park Comedy ist erwartet man auch was zum lachen. Am anfang war Cartmans ''Selbstgeschenk'' ziemlich gelungen und auch das alles 'Scheiße' ist fand ich amüsant :D aber ansonnsten eine Null-Folge.
Mehr wie 1 Stern kann ich wirklich nicht geben;

# 98: stan+wendy 4-ever
2011-10-27 23:20:14
SternSternSternSternStern 
Also ich finde diese folge traurig :( . Das Stan so Miesgelaunt ist , & auch noch von den eigenen Freuden rausgeworfen wurde ist ja traurig , Das lied am ende auch traurig , nix von all dem war i.wie lustig oder so , einfach nur traurig ;(

# 99: Yes, The -S-
2012-01-22 23:01:11
SternSternSternSternStern 
zuerst am Anfang dachte ich "WAT für'n Sch..."...und zwar die Geburtstagsparty...und Cartman bekam auch Geschenke....es wdh. sich. Auch die Furzgeräusche (auf Electro Dupstep Sound :-) ) nörvte mit der Zeit.
Das Randy mit den Kiddies auf der Couch hing, gefiel mir, ist ja eh einer der Favorite Figures. Dann als "Artist"....argh....dazu seine Selbstinterpretation des Tween Wave Sounds mit Rockgitarre (seinem Alter entsprechend).
Ich musste auch grinsen beim Arzt "Zynischer Arsch".....irgendwie war's soooo "mittelmässig"?!
Tja, und DANN kam's :
Randy Marsh und Sharon's Trennung, erst recht Ihr Streit bzw. Dialog. Dazu "Landslide" von Fleetwood Mac/Stevie Nicks.
Das Ende kommt SOETWAS von unerwartet traurig, Trey Parker und Matt Stone haben ein realistisches  und wirkl. alltägl. "Ende" gebracht. Erwachsenes Thema sehr glaubhaft dargerstellt. Was nun danach kommt....
Übrigens, ich werde dieses Jahr 42, ich seh' diese Adultcartoon Serie seit der ersten Epp...und bin immer noch begeistert (von den meisten Folgen).

# 100: NickJagger
2012-01-22 23:07:54
SternSternSternSternkein Stern 
Im vorhinein: Die Fäkalienwitze hätte man in meinen Augen krass runterschrauben müssen, die kamen in letzter Zeit ein bisschen oft und wenn man nicht auf den Witz anspringt ist es etwas anstrengend das anzugucken.
=> soviel zur Kritik

die letzten 2 Minuten kamen so überraschend, dass ich erstmal ordentlich geflasht wurde. Richtig nice. Endlich mal wieder was gewagt und schön aufgegriffen.

Und die Intention ist eines der ehrlichsten und besten und hat mir nochmal hoffnung auf besseres gegeben.
Leider waren die South park folgen in den letzten Jahren oft unkreativ und bezogen sich nur auf hergeholte aktuelle Ereignisse und waren nicht mehr so zeitlos wie damals.

# 101: Jorsch77
2012-01-23 01:34:07
SternSternSternSternStern 
Super Folge, schon allein wegen ...

Der Arzt sagt ich leide an Zynismus :)

# 102: Schlammschleuder
2012-01-27 23:40:00
SternSternSternSternStern 
Geniale Folge!

Fast schon etwas zu tiefgründig und ernst, aber trotz dem Shit-Humors gut. Ich hab zumindest in keiner der anderen Folgen dieser Staffel so oft gelacht (in den meisten eigentlich garnicht).

Klar, über den Sch...-Gehalt kann man streiten, aber es ist doch irgendwie eben der typische SP-Humor

# 103: IsaacClarke
2012-02-09 20:01:15
SternSternSternSternkein Stern 
GUT WAR ES ! ABER KEIN MEILENSTEIN GIBTS BESSERE FOLGEN !

# 104: Filtertüte
2012-03-27 13:43:58
SternSternSternSternStern 
Sehr schöne, für SP-Verhältnisse eher traurige Folge, die einen am Ende sogar etwas betroffen macht (keine Angst, bin zwar Stan-Fan, plane aber keinen Selbstmord). Bei dem Lied am Ende und den ganzen Veränderungen, die währenddessen stattfinden, kommt Gänsehaut auf.
BTW: Ich habe bisher noch nie etwas von Stevie Nicks gehört. Aber das Lied ist geil, und ich finde nicht, daß sie sich wie eine Ziege anhört ;).
Apropos Musik, gibt es dieses Tween Wave-Zeugs eigentlich in Wirklichkeit, oder ist das eine SP-Erfindung?

# 105: Octavio
2012-07-30 17:02:57
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
Sehr lahme Folge,mit SP gehts einfach bergab. Ausser die komische Filmtrailer war nix dabei,was ich ansatzweise lustig fand. Da ändert auch der Sarkasmus von Parker und Stone nix dran.

# 106: Kalyn
2012-10-23 11:56:55
Sternkein Sternkein Sternkein Sternkein Stern 
You are so awesome for helping me solve this mystrey.

# 107: cartman
2013-01-06 19:14:06
SternSternSternSternStern 
Ich fand es ziemlich scheisse von den andern das sie Stan einfach sitzen gelassen haben! Vorallem Kyle.

# 108: zeddy
2013-10-03 12:14:59
SternSternSternSternStern 
Ich finde ebenfalls, dass diese Folge gelungen ist :)
eine völlig neue sichtwqeise davon "etwas scheiße zu finden". Ganz ehrlich: ich fand die musik auch beschissen^^

Hätte es interne streitigkeiten im SP Team gegeben hätt ich die szene von sharon und randy noch so interpretiert, da davon aber nirgends etwas zu hören/lesen ist kann man diese vermutung vergessen.

@ZiB: gut dass du dich nicht runterziehen lässt von so manchem Miesepeter :)

# 109: DWB-Trew
2014-01-20 20:07:52
SternSternSternSternStern 
Ihr mit eurem dichotomen Denken. Lustig - gut, nicht lustig - scheiße. Kennt ihr keine anderen Kriterien? SP ist längst keine reine Comedy-Serie mehr. Glaubt ihr ernsthaft Tray und Matt wollen lediglich die Menschen zum Lachen bringen? Wie wäre es stattdessen mal mit Nachdenken? Logisch, mit 13-Jährigen braucht man darüber nicht zu diskutieren, aber allmählich sollte sich bei dem einen oder anderen der Gedanke einschleichen, dass mehr in SP steckt als Minderheiten-Witze.
Your getting old war für mich ein echtes emotionales Erlebnis und wenn man auch nur ansatzweise adäquat mit  Charakteren mitfühlt und die Bedeutungen hinter den Handlungen erkennt, braucht man nicht mehr lange darüber nachzudenken welche Bewertung diese Folge verdient hat.

Wenn man das polarisierende Konstrukt aus Comedy und Drama gleichermaßen versteht und schätzt, dann kann man mehr als doppelt so viel Unterhaltung als jeder andere Zuschauer genießen.

Eine der ergreifendsten Folgen der gesamten Serie.

Hinweis: Aktualisiere die Seite, falls kein Code zu sehen ist.CAPTCHA



Bitte schreibe mehr als einen Satz und achte auf deine Rechtschreibung.
Nichtssagende oder schlecht formulierte Kommentare werden aussortiert.
Damit die Bewertungen Sinn machen, darf natürlich jeder nur einmmal
etwas pro Folge schreiben - Diskussionen gehören ins Forum.

 


 



 
 
© by Zwerg-im-Bikini (Janina Himmen)